Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zeit

Sommerberichte aus anderen Ländern auf dem Globus.
Antworten
krimmler
Niesenbahn
Beiträge: 28
Registriert: So, 14.08.2011, 20:15
Lieblingsseilbahn: Karspitzbahn, Kreuzjoch X-Press, DSB Kapauns, Ettelsbergbahn
Lieblingshersteller: Doppelmayr/Garaventa, Leitner

Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zeit

Beitrag von krimmler » Fr, 19.08.2011, 22:18

Gerlosstein 19.07.2011 Aus guter alter Zeit

Bild

Hallo Leute, gleich als ersten Beitrag zeige ich euch nun einen Bericht von einem kleinen Skigebiet im Zillertal.

Der Gerlosstein ist ein Skigebiet welches sich genau zwischen Zell am Ziller und Mayrhofen befindet. Zwei Orte Hainzenberg und Ramsau teilen sich das Gebiet auf. Vor 1998 war der Gerlosstein fast genau so groß und gleichberechtigt wie das Noch (!) Kleinskigebiet Ski Zell. Doch als 1999 die Verbindung nach Gerlos kam, rückte der Gerlosstein in den Hintergrund und musste vielleicht auch damals um seine Erhaltung als Skigebiet hoffen.

Heute ist alles immer noch wie früher, es gibt keine Beschneiung (bis auf 2 oder mehr Schneekanonen), 2 Zubringerbahnen (GPB Gerlossteinbahn, ESL Ramsberg), 2 Sessellifte (DSB Arbiskogel, DSB Sonnalm) und auch noch den kurzen Schlepplift Larchkopf.

Dieses Jahr war die Wanderung zum Arbiskogel und die anschließende Wanderung zur Sonnalm. Das Restaurant liegt am ESL Ramsberg und ist bei guten Wetter bestens gefüllt. Danach war für mich die erste Fahrt mit dem ESL Ramsberg ein echtes Highlight. Der Lift führt abwechslungsreich durch Wälder, über Wiesen und an Häusern vorbei. Dabei ist eine ruhe, man kann es kaum glauben. Man fährt mit höchstens 1,5 m/s , anstatt mit einer KSB mit 5m/s den Berg hoch zu rasen.

Genug geredet nun kommen die Bilder:

Bild
Schon frühs ist der Parkplatz an der Gerlossteinbahn gut gefüllt.

Bild
Laufwerk und Aufhängung der Tandem-Bahn.

Bild
Die Kabinen bieten Platz für jeweils 27 Personen.

Bild
In der Trasse hängt noch ein Wolke, die von den Regenschauern des letzten Tages übrig ist.

Bild
Blick auf die 3. Stütze von der Bergstation der Gerlossteinbahn.

Bild
Der SL Larchkopf im Sommerschlaf

Bild
Blick zur DSB Arbiskogel, diese ist nicht im Sommerschlaf! Sie ist die Zubringerbahn für den Arena Skyliner und darf nicht von normalen Wanderern genutzt werden :( .

Bild
Anfang des Weges zum Arbiskogel

Bild
Sehr schnell gewinnt man an Höhenmetern

Bild
Blick auf die rote Piste, ja hier ist nichts planiert und nirgendwo sind Schneilanzen oder Türme für Schneekanonen!

Bild
Da ist die Gerlossteinwand.

Bild
Die Trasse des SL ist gut zu sehen.

Bild
Es geht ständig bergan.

Bild
Nach dem steilen Hang kommt man auf die Piste welche vom Arbiskogel herunterführt.

Bild
Zoom nach Zell, man kann die Sportabfahrt samt Karspitzbahn II und die Kreuzwiese erkennen.

Bild
Bergstation des Arbiskogelliftes

Bild
Nebenan endet die DSB Sonnalm, bei dieser brummte der Motor leise vor sich hin, denn es waren gerade Wartungsarbeiten im Gange.

Bild
Blick nach unten, schön wenn gerade die Stützen über einem brummen :D .

Bild
Bergstation mit abgenommenen Sesseln.

Bild
Fast die gesamte Trasse ist von hier oben sichtbar.

Bild
3er Stützenpaarung

Bild
Gesamte Trasse der Horbergbahn

Bild
Noch immer brummte es über mir.

Bild
So muss eine naturbelassene unbeschneite Piste aussehen!

Bild
Der Arbiskogel mit dem Liftstüberl.

Bild
Doppelmayr Stützenkunst von 1981 :wink: .

Bild
Interessante Trasse durch den Wald.

Bild
Der Arbiskogellift ist von der Firma SSG und aus dem Jahre 1989, somit der neueste Lift im Skigebiet.

Bild
Bergstation der DSB

Bild
Die Bergstation der DSB Sonnalm musste natürlich auch noch genauer angeschaut werden.

Bild
Die Gerlossteinwand in nächster Nähe.

Bild
Gesamtansicht des kleinen Arbiskogels

Bild
Die Sessel sind fein alle aufgereiht.

Bild
An der Bergstation hatte es sich nun der Liftwart gemütlich gemacht, da seine Kollegen irgendwo Rollen austauschten.

Bild
Die Armee ist bereit für den nächsten Einsatz!

Bild
Jetzt gehts wieder bergab auf den Weg zur Sonnalm.

Bild
Beginn der roten Piste.

Bild
Weiter unten rauschte wieder die Tandem-Bahn vorbei.

Bild
Bergstation

Bild
Beginn des Wanderweges zur Sonnalm.

Bild
Stütze 2

Bild
Talstation, schade das man nur in der Skyliner-Tour damit fahren kann.

Bild
Verdammt steile DSB

Bild
Da kommt die schwarze Piste 3 herrunter.

Bild
Nach kurzer Zeit, überquert man die rote Piste bei der DSB Sonnalm

Bild
Man folge dem Wanderweg.

Bild
Schön große Niederhaltestütze.

Bild
Verlauf des Weges

Bild
Diese 2 sind im Winter nur selten anzutreffen.

Bild
Blick zur Karspitzbahn II

Bild
Ziemlich hohe Trassenführung der DSB

Bild

Bild
Da kommt die Sonnalm in Sicht :D .

Bild
Bitte dem Trampelpfad folgen, zwar nicht der offizielle Wanderweg, aber ich wollte extra entlang der DSB laufen.

Bild
Zoom ins Tal, zusehen ist die Talstation der Karspitzbahn I.

Bild

Bild
Abfahrtsvarianten an der DSB.

Bild
Sehr hoch!

Bild
Beachtlicher Durchmesser der Bolzen und Muttern!

Bild
Klassische Spannstation der DSB´s aus den 80´ern.

Bild
Angekommen an der Bergstation des ESL Ramsberg, gefällt mir!

Bild
Stützen vor der Bergstation.

Bild
Schade das ihr nicht den Motorsound hören könnt, diese alten Motoren drönen ordentlich :D !

Bild
Nach dem Mittagessen bin ich nochmal zur Talstation der DSB Sonnalm gelaufen.

Bild
Kleine Roba.

Bild
Hinterer Abschnitt der Spannstation.

Bild
Umlenkscheibe

Bild
Zugangsseite an der DSB.

Bild
Die DSB ist in einem sehr guten Zustand, viele Rollen wurden schon erneuert.

Bild
Man muss um die Station herrum wenn man im Winter dann mit fahren will.

Bild
Noch ein letzter Blick zur Talstation und dann stand die Fahrt mit dem ESL an.

Bild
Das erste Stück nach der Bergstation geht noch durch den Wald.

Bild
Langsam endet das Waldstück.

Bild
Jetzt fährt man über die Wiese.

Bild
Der Ort Ramsau.

Bild
Vorbei an Bauernhöfen...

Bild
...und wieder in ein Waldstück hinein.

Bild
Eine Ruhe wie man sie kaum noch gewöhnt ist.

Bild
Licht- und Schattenwechsel.

Bild
Schon geht es wieder herraus aus dem Wald.

Bild
Ein Sessel im Detail.

Bild
Nun geht es wieder über Streusiedelungen und Bauernhöfe hinweg.

Bild

Bild
Die Einseitige Mittelstation kommt in Sicht.

Bild
Diese wird wenn überhaupt nur von Bewohnern der Häuser benutzt.

Bild
Sogar eine Neumodische Wechsellastbatterie wurde eingefügt.

Bild
Geniale Seilführung.

Bild

Bild
Stützen die nur von der Berfahrseite genutzt werden.

Bild
Nun ist man wieder zweiseitig unterwegs :wink: .

Bild
Hier wurde die Wiese gemäht.

Bild

Bild
Weiter an Häusern vorbei...

Bild
... sieht sogar aus nach richtigen Ferienwohnungen.

Bild
Ein weiteres Waldgebiet nähert sich.

Bild

Bild
Nochmal über Büsche und Sträucher hinweg.

Bild
Über eine Straße...

Bild
...und weiter.

Bild
Da ist die Talstation...

Bild
...nach ca. 20 Minuten, da bekommt man viel Seilbahn für´s Geld! :D

Bild
Schlussbild

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 943
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von ProfiSuisse » Fr, 19.08.2011, 23:11

Danke für die eindrücklichen Fotos!

Den ESL finde ich genial, muss ich auch mal hin! :wink:

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von bündner » Sa, 20.08.2011, 08:32

Ist die GPB von Steuerer? Oder Waagner-Biro?

Tolle Bilder! :D
Bild

krimmler
Niesenbahn
Beiträge: 28
Registriert: So, 14.08.2011, 20:15
Lieblingsseilbahn: Karspitzbahn, Kreuzjoch X-Press, DSB Kapauns, Ettelsbergbahn
Lieblingshersteller: Doppelmayr/Garaventa, Leitner

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von krimmler » Sa, 20.08.2011, 09:18

Schön, dass euch der Bericht gefällt :D !
Den ESL finde ich genial, muss ich auch mal hin!
Ich finde ihn auch klasse, eine sehr abwechslungsreiche Trasse und vor allem eine seeeehr lange Fahrt hat man.
Ist die GPB von Steuerer? Oder Waagner-Biro?
Die Gerlossteinbahn ist von Waagner-Biro 1960 gebaut wurden. Diese wurde aber in den 80ern auf eine Gruppenbahn umgebaut, also sie hatte erst eine Kabine vor dem Umbau.
Sie ist auf jedenfall auch eine sehr schöne Pendelbahn und mit dem 7 m/s richtig flott unterwegs :D .

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1297
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von salvi11 » Sa, 20.08.2011, 12:19

Sehr viele und spannende Bilder, DANKE!
krimmler hat geschrieben:Schön, dass euch der Bericht gefällt :D !
Den ESL finde ich genial, muss ich auch mal hin!
Ich finde ihn auch klasse, eine sehr abwechslungsreiche Trasse und vor allem eine seeeehr lange Fahrt hat man.

So eine lange Fahrt wäre für die Schweiz Heutzutage undenkbar, leider! Gutes Beispiel ist die Sesselbahn Nods-Chasseral mit 30 Min Fahrzeit, die abgerissen wurde.

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 943
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von ProfiSuisse » Sa, 20.08.2011, 12:34

Die 3-SBF Alp Stätz auf der Lenzerheide ist auch langsam!

An einem Wintermorgen (10:00 - 11:00) kommt mann gut mit 17 Minuten hoch.

Aber sofern die Talabfahrt nach Churwalwalden geschlossen ist, müssen alle Skifahrer wieder mit der Sesselbahn runter. Und da die Sesselbahn oben kein Förderband besitzt, muss sie bei jedem der oben aufsteigt anhalten. Also zwischen 15:00 und 16:00 hat man mindestens 25 Minuten.

Im Sommer wenn jeder mit seinem Bike hoch will braucht man bis zu 30 Minuten.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von Felix » Sa, 20.08.2011, 13:24

Danke auch von mir für die Bilder ;).

Interessant ist ja, wie unterschiedlich sich die Seilbahnkultur in den 60ern und 70ern in Österreich und der Schweiz entwickelt haben. Einersessel waren ja in der Schweiz die absolute Ausnahme, Zweiersesselbahnen gab es verhältnismässig auch wenige als Beschäftigungsanlagen, das haben in aller Regel ausschliesslich Schlepplifte übernommen. In Österreich wurden die Schlepplifte aber sehr schnell von den fix geklemmten Bahnen verdrängt. Insofern kein Wunder, dass man die bei den Längen teilweise recht schnell wieder ersetzt hat. Mit dem Schlepplift ist man eben doch um Einiges schneller als mit den fixen Sesselbahnen.
salvi11 hat geschrieben:So eine lange Fahrt wäre für die Schweiz Heutzutage undenkbar, leider! Gutes Beispiel ist die Sesselbahn Nods-Chasseral mit 30 Min Fahrzeit, die abgerissen wurde.
Naja, da gibt es aber noch genug Beispiele, die annähernd diese Fahrzeit haben. Leontica, Krummenau, Grindelwald-Männlichen, Grindelwald-First und jede Menge nicht öffentliche Bahnen, z. B. in Ulrichen.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

krimmler
Niesenbahn
Beiträge: 28
Registriert: So, 14.08.2011, 20:15
Lieblingsseilbahn: Karspitzbahn, Kreuzjoch X-Press, DSB Kapauns, Ettelsbergbahn
Lieblingshersteller: Doppelmayr/Garaventa, Leitner

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von krimmler » So, 21.08.2011, 08:16

Interessant ist ja, wie unterschiedlich sich die Seilbahnkultur in den 60ern und 70ern in Österreich und der Schweiz entwickelt haben. Einersessel waren ja in der Schweiz die absolute Ausnahme, Zweiersesselbahnen gab es verhältnismässig auch wenige als Beschäftigungsanlagen, das haben in aller Regel ausschliesslich Schlepplifte übernommen. In Österreich wurden die Schlepplifte aber sehr schnell von den fix geklemmten Bahnen verdrängt. Insofern kein Wunder, dass man die bei den Längen teilweise recht schnell wieder ersetzt hat. Mit dem Schlepplift ist man eben doch um Einiges schneller als mit den fixen Sesselbahnen.
Ich finde diese unterschiedliche Entwicklung auch interessant, aber es scheint wirklich so, als seien Schlepplifte schon früher in Österreich unbeliebter gewesen zu sein.

Aber ich muss auch sagen, dass auf der Trasse der beiden DSB´s am Gerlosstein kein Schlepplift möglich gewesen wäre. Die DSB Arbiskogel von SSG ist richtig steil, da wäre ein Schlepper schon teilweise Lebensgefährlich.
Daneben die DSB Sonnalm führt teilweise auch über kleine Täler wo es etwas begab geht und ist 1,6 km lang den würde man in Österreich niemals fahren wollen, als Urlauber.
Naja, da gibt es aber noch genug Beispiele, die annähernd diese Fahrzeit haben. Leontica, Krummenau, Grindelwald-Männlichen, Grindelwald-First und jede Menge nicht öffentliche Bahnen, z. B. in Ulrichen.
Im Sommer macht so eine lange Fahrt ja Spaß, aber im Winter möchte ich auch keinesfalls in so einer langen Bahn sitzen. Die DSB Sonnalm braucht glaube ich so um die 12 min. das ist schon an der Schmerzgrenze, aber der schöne 2er entschädigt dann schon :D .

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1297
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Gerlosstein/Zillertal | 19.07.2011 | Aus guter alter Zei

Beitrag von salvi11 » So, 21.08.2011, 13:33

Felix hat geschrieben:
salvi11 hat geschrieben:So eine lange Fahrt wäre für die Schweiz Heutzutage undenkbar, leider! Gutes Beispiel ist die Sesselbahn Nods-Chasseral mit 30 Min Fahrzeit, die abgerissen wurde.
Naja, da gibt es aber noch genug Beispiele, die annähernd diese Fahrzeit haben. Leontica, Krummenau, Grindelwald-Männlichen, Grindelwald-First und jede Menge nicht öffentliche Bahnen, z. B. in Ulrichen.
All diese Bahnen die du aufgezählst hast, kann man zu zweit oder mehr hochfahren. Bei der Sesselbahn Nods - Chasseral musste man alleine die 30 min Todschlagen ohne IPhone, IPad, Samsung Galaxy oder was es sonst noch gibt Heute. Das meinte ich mit undenkbar. :wink:

Antworten