Trip across Scotland - Cairngorm, Nevis, Lecht|13. - 27.7.08

Sommerberichte aus anderen Ländern auf dem Globus.
Antworten
Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Trip across Scotland - Cairngorm, Nevis, Lecht|13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Mo, 18.08.2008, 12:58

Bild

Nein, keine Angst, ich werde euch nur von meinen drei Skigebietsbesuchen berichten, nicht von meinen ganzen zwei Wochen. :) Wenn allerdings gewünscht, dann stelle ich hier sehr gerne ein paar Impressionen ein.

CairngormMountain

Am 5. Tag, am 17.7.08, gings ein 1. Mal Richtung Südosten Schottlands. Waren wir vor zwei Tagen noch am nördlichsten Punkt der britischen Halbinsel, so wollten wir heute Abend in Edinburgh, der hauptstadt Schottlands, ankommen. Und da Aviemore und damit auch CairngormMountain auf dem Weg lagen, war ein Besuch unabgänglich.;-)

Heute morgen ist es stark bewölkt - wie die Wettervoraussager es gesagt haben. Leider. Hat man gestern noch die Cairngorm Mountains von Aviemore aus gesehen, sieht man heute in diese Richtung bloss Wolken - typisch schottisches Wetter. Dennoch gehts in Richtung Talstation CairngormMountain. Von Aviemore bis zur Talstation des Funiculars sollens laut Prospekt etwa 9 Meilen sein (Das sind etwa 14.4 Kilometer). Nach einer Weile war ich schon oberhalb der baumgrenze (das bedeutet in Schottland aber noch nichts). Ich weiss, dass es jetzt nicht mehr lange dauert. Unterwegs begegne ich einem Schild "Coire na Ciste car Park". Was ist denn das? Beginnt hier vielleicht auch eine Bahn? Ich beschliesse, dieser Frage bei der Rückfahrt auf den Grund zu gehen.

Keine 5 Minuten später erreiche ich die Talstation des Funiculars. Hier starten zusätzlich noch drei Lifte: Einer beginnt links der talstation, zwei rechts. Zwei von Poma, einer von Müller. Da ich den Pistenplan nicht gross studiert habe, bin ich etwas enttäuscht und hoffe, dass weiter oben noch mehr Müllerbahnen stehen - angeblich ist das ja ein wahres Müllerparadies! So gehe ich erst mal zum Müllerlift, der auf den passenden Namen Car Park T-Bar hört. Er ist für schottische Verhältnisse relativ lang.

Bild
Direkt neben der Talstation des Cairngorm Funicular beginnt der Car Park T-Bar.

Bild
Er ist vom Schweizer Seilbahnhersteller Müller und besitzt eine Stützenart, die in der Schweiz wohl nie verbaut wurde. Hintendran beginnt der Fiacaill Ridge Poma.

Danach besuche ich noch kurz den dritten Skilift, genannt "Day Lodge Poma". Alle Skilifte in Schottland, die von Poma sind, tragen am Schluss den namen Poma. Interessant.

Die Kabine der Standseilbahn fährt ein. Sie ist 2001 von Von Roll gebaut worden und ersetzte eine kuppelbare Müllersesselbahn.

Bild
Die einfahrende Kabine des Funiculars, Baujahr 2001, von Von Roll. Hinten ersichtlich der Car Park T-Bar und der Fiacaill Ridge Poma.

Erwartungsgemäss ist es oben mehr als neblig. ich steige aus der Kabine. Zuerst gelange ich in eine Halle, wo viel wissenswertes über die CairngormMountain steht. Unter anderem ist noch en Müllersessel mitsamt Schraubklemme ausgestellt. Ich gehe weiter. Ich gelange zum Shop. Interessiert mich einen Dreck, ich gehe weiter und gelange in ein Restaurant. Danach glangt man endlich zur Aussichtsterasse. Nunja, bei schönem Wetter sicherlich lohnenswert. Aber heute sehe ich nur knapp die Bergstationen zweier Lifte. Ich möchte zu diesen Bergstationen, um sie zu fotografieren. Aber was ist denn das? Es ist verboten, die Terasse zu verlassen. Weil es ein Naturpark ist und ansonsten die Pflanzen zerstört werden könnten. Aha, und darum sehe ich etwa 10m von der Terasse entfernt eine breite Schotterstrasse. Wohl für den Winter?! Wieso darf man im Winter da sorglos herumfahren, und im Sommer nicht mal die Erde hier oben betreten? Und dafür wirst du durch Shop und Restaurant geführt, um etwas zu kaufen? Also von schlauer Vermarktung haben die wohl auch noch nie etwas gehört!

Dieses Geld, um mit der SSB hinaufzufahren, um danach verärgert wieder hinunterzufahren, hätte man sparen können.

Doch fertig ist der Besuch damit noch nicht. In der Region der Mittelstation habe ich inige Müllerexemplare gesehen. Wieso denn nicht hinauflaufen? Die Strecke ist eh oder so weder lang noch steil. Auserdem gehen da noch mehr Leute hinauf (Trotz dieses Mistwetters sind einige Leute da!).

Allerdings wandere ich nicht auf der breiten Schotterstrasse, sondern auf der Liftstrecke. Einerseits eine schlechte Entscheidung, da es ein riesiges Sumpfgebiet ist, andererseits eine gute Entscheidung, weil ich so an einer Rarität vorbeilaufen kann: Einem leichte Müllerschlepplift mit Portalstützen.

Bild
Talstation des Shieling Platter Lifts von Müller. Kurz, nur drei Stützen. Hinten die restliche Strecke der SSB.

Der Lift ist wirklich urig - Das Spanngewicht ist ein grosser, schwerer Stein, den man wohl irgendwo ausgegraben hat. :lol: Und wunderbarerweise besitzt er auch die leichten Müller-Portalstützen!

Doch ich laufe weiter, nun gehe ich zum Car Park T-Bar, dessen Strecke ich hinauflaufe. Erst jetzt wird es extrem sumpfig und nass... Glücklicherweise hat es am rand der Trassee Eine Gebüschart, auf welcher man dem nassen Boden entkommt... :)

Bild
Der altbekannte Car Park T-Bar mit der interessanten Stützenform.

Bei der Bergstation angekommen entdecke ich weiter rechts eine weitere Talstation eines Müllerlifts. Dieser ist allerdings LSAP, die Stützen und Stationen stehen noch. Der ehemalige Fiacaill T-bar war eine reine Wiederholungsanlage, seine Pisten werden auch von anderen Anlagen erschlossen. So ist er überflüssig geworden. Etwas wehmütig schaue ich auf die Station - Schade, dass sie immer mehr am verrosten ist.
Beim ehemaligen Liftwärterhäuschen entdecke ich ein paar originale Müllersche Gehänge und Bügel - Wer mal so etwas sucht, hierher kommen, solange die noch herumliegen! :)

Bild
Rechts der Bergstation der Car Park T-Bars stehen die Ruinen des Fiacaill T-Bars - auch eine Mülleranlage, baugleich mit dem Car Park T-Bar.

Bild
Hier läuft nichts mehr...

Bild
Antriebsstation mit den losen Spannungsseilen.

Bild
Blick hinüber zur Bergstation des Car Park T-Bars. Hintendran beginnen der Coire Cas T-Bar von Müller und der MI Poma von Poma.

Der schon angesprochene Coire Cas T-Bar ist meine nächste Station. Etwas verwundert sah ich von der Ferne einseitige Stützen - ein Dreieckslift? Als ich bei ihm angekommen bin, scheint sich diese Theorie zu bestätigen. Schön, was man hier so alles für interessante Mülleranlagen antrifft... :)

Bild
An der Talstation des Coire Cas T-Bars entdecke ich diesen hilfreichen Pistenplan. Ein recht grosses Skigebiet.

Gut, so aktuell ist der nicht - heute sieht es (leider) so aus (3 Mülleranlagen und 1 Pomaanlage stillgelegt, bzw. abgebaut):

Bild
Aktueller Pistenplan.

Bild
Der Coire Cas T-Bar ist ein Dreieckslift von Müller! Müller'sche Skilifte in Dreiecksform kann man an einer Hand abzählen...

Bild
Das gleiche von hinten. Das Holz sind teilweise etwas morsch - wie lange hält das noch?

Bild
Ausstiegsstütze des Car Park T-Bars mit schönem Hintergrund - man stelle sich dies bei strahlendem Wetter vor!

Bild
Die Bergstation ist starr ausgeführt. Genau gleich wie alle Mülleranlagen hier und der Jochalplift in Tschiertschen.

Bild
Die gleiche Bergstation besitzt auch der Shieling Platter Lift von Müller.

Nun mache ich mich wieder auf den Rückweg. Diesmal aber auf der Schotterstrasse. Und so komme ich an einem weiteren Müllerexemplar vorbei, der auf den schönen Namen "White Lady T-Bar" hört.

Bild
Ein weiteres baugleiches Exemplar wie der Car Park T-Bar der White Lady T-Bar von Müller.

Bild
Das Seil wird momentan gerade ausgewechselt, weiters wird auch die Umlenkscheibe der Bergstation ersetzt/erneuert.

Bild
Talstation von unten.

Bild
Zoom zur herzigen Talstation des Shieling Platter Lifts.:)

Bild
Die Kabine des Funiculars. Diese SSB ersetzte 2001 eine kuppelbare Müllersesselbahn!

Nun bin ich wieder bei der Talstation. Doch wie gesagt, dem Coire na Ciste-Schild will ich noch auf die Spur gehen. Der Weg ist wirklich nicht lang, eine Kurve und was erblicke ich? Eine wunderschöne Müllersesselbahn!

Schnell legt sich meine Euphorie, als ich das verlassene und verlotterte Haus erblicke - Stillgelegt? Erst zuhause bestätigt sich diese Theorie dank des Pistenplans. Der zweite Zubringer wurde wohl zu wenig frequentiert und deshalb stillgelegt! :(

Bild
Auf der Coire na Ciste-Seite, ehemals zweiter Zustiegsort, wurden 3 Lifte stillgelegt.

Bild
Zu den stillgelegten Opfern gehört auch dieser schöne Sessellift von Müller! ;-(

Bild
Nochmals. Wie lange wird diese Liftanlage noch stehen?

Bild
Stütze 1 mit umliegender Landschaft. Sehr schöne Müllerstützen.

Bild
Blick auf den weiteren Verlauf. Die zweite Sektion ist ebenfalls eine Sesselbahn von Müller. Auch diese wurde stillgelegt, da der Skilift West Wall Poma etwas weiter hinaufführt und die Sesselbahn überflüssig wurde.

Bild
Nochmals die Talstation. Vornedran rosten Pomateile des dritten stillgelegten Lifts vor sich hin, die des Aonach Pomas, der wohl schon teilweise abgebaut sein dürfte.

Alle Bilder von CairngormMountain: http://www.mircotscharner.ch/galerie/th ... p?album=61

Trotzdem bin ich nun endlich froh, eine Müllersesselbahn live erlebt zu haben. Hoffentlich wird sie noch viele Jahre da stehen.

Nun steige ich wieder ins Auto und ab gehts nach Edinburgh.

Dem Skigebiet werde ich vielleicht mal einen Besuch im Winter abstatten - im Sommer garantiert nicht mehr!

Fortsetzung folgt...
Zuletzt geändert von Mirco am Do, 28.08.2008, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Dani » Mo, 18.08.2008, 15:06

Sehr schöner Bericht! Bist du sicher das die DSB stillgelegt ist? Verglichen mit den anderen Liften im Gebiet sieht die ja gerade neu aus :wink:

Achja... die Sessel sind von Wopfner, nicht?
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Mo, 18.08.2008, 16:32

Danke.

Bild
Hier steht alles. Die Sesselbahn ist die unterste Anlage links bei Coire na Ciste. Die Legende bestätigt es dir.;-)

Betreffend Sessel habe ich keine Ahnung, es stand kein Schild drauf.
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Dani » Mo, 18.08.2008, 17:32

:lol: Ein Skigebiet, dass die stillgelegten Anlagen einzeichnet habe ich auch noch nie gesehen. Naja, offiziell sind die vermutlich "Reserve" :wink:
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
BigE
Skilift Herrenboden
Beiträge: 67
Registriert: So, 11.11.2007, 23:30
Wohnort: Landquart, Graubünden, Schweiz

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von BigE » Mo, 18.08.2008, 19:20

es hat nicht einmal geregnet und du regst dich übers wetter auf? in schottland sind die leute eben nicht so verwöhnt wie im bündnerland :wink:
solange es was zu trinken gibt dauern alle uns're feste an (die toten hosen - wort zum sonntag)

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Mo, 18.08.2008, 19:25

Geregnet hats genug. Aber nur in der ersten Woche (Eben in dieser Woche) :wink: .

Das gute daran war, wenn es regnete, dann nicht lange. Das Wetter dort oben ist so etwas von unstabil... Nur die Wolken, die zogen so gut wie nie weg. :wink:
Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Felix » Di, 19.08.2008, 20:56

Sehr schöne Bilder!
Wusste gar nicht, dass da noch so viel Müller-Zeugs herumsteht, ist ja Wahnsinn :). Schade nur, dass die Hälfte davon ausser Betrieb ist... Hast du den Müller-Seitwärtssessel nicht fotografiert? Dürfte wohl die Attraktion schlechthin für einen Seilbahnfan dort gewesen sein, eigentlich erstaunlich, dass noch niemand aus unseren Reihen bis dorthin vorgedrungen ist. Aber jetzt sind wir ja top informiert!
Die Müller-Stützen finde ich noch recht interessant, zudem ist es erstaunlich, dass diese Stützenart in der Schweiz scheinbar nie verbaut wurde - sieht auch irgendwie so amerikanisch aus.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Dani » Mi, 20.08.2008, 00:18

Ich könnte mir gut vorstellen das die Teile, für die nicht all zu viele "Firmengeheimnisse" Preis gegeben werden mussten in Schottland produziert wurden. Vielleicht hatte man hier einfach einen Liferant, der "eine Stütze mit der und der Tragkraft und dieser Seilspur" produzieren musste. Alles andere konnte Müller ja egal sein.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Mi, 20.08.2008, 12:32

Den Seitwärtssessel habe ich leider nicht fotografiert, und nun sitze ich daheim und mache mir Vorwürfe... Sorry.

Also die Stütze erinnert ganz entfernt an den Lift auf der Jochalp in Tschiertschen. Evtl. war die Stützenart bei Cairngorm die weiterentwickelte Form?
Bild

Benutzeravatar
Meteorus
Sesselbahn Horneggli
Beiträge: 374
Registriert: Sa, 04.11.2006, 22:38
Lieblingsseilbahn: VR 101
Lieblingshersteller: Poma, Müller, Von Roll
Wohnort: Müllheim (Baden)
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Meteorus » Mi, 20.08.2008, 16:07

Danke für die Bilder Mirco und für den ausführlichen Bericht.
Schade um den Doppelsessellift von Müller. Eigentlich sollte man dort hinauffahren und in einer Nacht-und-Nebel-aktion den Lift abbauen und hier in der Nähe als Nostalogiebahn wiederaufstellen und ein neues Leben einhauchen.

mfg Meteorus
-> http://www.seilbahnen-wiki.de.ki <- das Seilbahnwiki

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Felix » Mi, 20.08.2008, 21:06

Mirco hat geschrieben:Also die Stütze erinnert ganz entfernt an den Lift auf der Jochalp in Tschiertschen. Evtl. war die Stützenart bei Cairngorm die weiterentwickelte Form?
Glaub ich eher nicht. Die Stützen in Tschiertschen sind viel leichter und ich meine, da wäre sowohl Schaft als auch Joch aus Rundrohr und es gäbe keine Querverstärkungen zwischen Schaft und Joch. Ich halte Danis These für wahrscheinlicher.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Fr, 22.08.2008, 22:23

Nevis Range

Das Skigebiet Nevis Range befindet sich in der Nähe von Fort William. Ebenfalls in der Nähe von Fort William beginnt das weltbekannte Loch Ness mit seiner Nessie. Etwa zwischendrin, etwas abgelegen in einer Waldlandschaft liegt die Talstation der Gondola. Eine breite, gut befahrbare Strasse führt dahin. Das Skigebiet ist mittelgross und ein wahres Doppelmayrparadies. Hier findet man Doppelmayrbahnen von alt bis halbneu. Die Aussicht ist ünerragend - man sieht meilenweit in die Ferne!

Nun, am 9. Tag - dem 21.7.08 - erreichen wir das zweite Skigebiet. Kaum aus dem Auto ausgestiegen, vernehme ich schon die Ein- und Auskupplungsgeräusche. Doch statt einer gemütlichen Bergfahrt mit der Gondel gehts nun zu Fus hinauf. Zuerst durch einen schönen Wald, danach kreuz und quer durchs Sumpfgebiet...(Ein wahrer Wanderweg existiert nämlich nur im unteren Bereich). Nach etwa Dreiviertelstunden bis zu einer Stunde erreichen wir endlich die Bergstation.

Bild
Blick vom Wanderweg auf die Nevis Range Gondola.

Bild
Es ist unschwer zu erkennen, dass sie von Doppelmayr gebaut wurde.

Bild
Im unteren Teil beginnen die Stützen zwischen Gebüsch...

Bild
Gondelbahn und Meerblick. Die Gondeln sind typische Omegas der 1. Generation von CWA. Eiskristallwolken tauchen die Umgebung langsam in ein milchiges Licht...

Nun gönnen wir uns eine Pause - für das nehmen wir den Great Glen Chair. Etwas überrascht registriere ich, dass der nur quer dem Hang entlang verläuft... Trotzdem gehts jetzt mal los. Um es kurz zu machen: Die fahrt ist für die Katz. Sowas fahre ich nie mehr. Erstens ist die Sesselbahn ultralahm. Zweitens führt sie ins Nichts. Da hinten gibt es einen ultrakurzen Skilift und fertig. Nicht mal wandern kannst du dort hinten. Drittens friert man bei Wind gotterbärmlich...

Bild
Gleich neben der Bergstation beginnt der Great Glen Chair. Hier befindet sich auch ein Pistenplan des Skigebietes. Der Great Glen Chair trägt den Buchstaben M.

Bild
Im Great Glen Chair. Der ist so etwas von nutzlos. Macht kaum Höhenmeter, bringt einen im Winter zu einem extrem kurzen DM-Skilift und im Sommer ins Nichts.

Bild
Die Bahn ist wahrscheinlich von Doppelmayr. Allerdings eine Occasion. Wer sie hier aufgestellt hat steht nicht drauf...

Bild
Am Schluss wirds sogar noch leicht abschüssig. Ist wohl eine reine Aussichtsbahn. Weiter links wäre das Loch Ness.

Bild
Die Bergstation als Spannstation. Interessante Konstruktion.

Nach der Rückfahrt, bei der ich fast verfroren bin, gehts sofort ins Restaurant zum aufwärmen. Das Restaurant bietet zwar nicht übermässig viel, doch das Essen ist wenigstens gut.

Die Sesselbahnfahrt war auch wieder mal verschwendetes Geld...

Nach dieser erfrischenden Pause mache ich mich nun auf, die andere Seite des Skigebiets zu erkunden. Schon beim Aufstieg aufgefallen ist mir eine Vierersesselbahn mit klobiger Talstation. Zu dieser führt eine recht breite Schotterstrasse.

Bild
Die 4-SB, die auf den passenden Namen Quad Chairlift hört. ;-) Klobige Talstation.

Bild
Von Doppelmayr.

Weiter oben entdecke ich eine interessante Talstation. Kurzerhand stapfe ich den Hang hoch, der logischerweise auch sumpfig ist...

Bild
Snowgoose T-Bar von Doppelmayr. Im Hintergrund das schottische Hochland.

Bild
Von vorne. Und diesmal ist auch das Loch Ness sichtbar.

Bild
Schwerere T-Stützen von Doppelmayr.

Bild
Snowgoose T-Bar, Quad Chairlift und das Meer.

Wie scon auf dem letzten Bild bemerkt wurde, wandere ich weiter. Und zwar zum Warrens T-Bar, der sich weiter links befindet. Unterwegs begegne ich der Bergstation des Alpha Buttons. Hersteller? Doppelmayr.

Bild
Ultraleichte, höhenverstellbare Stützen prägen diesen Lift.

Bild
Kurze, aber schön steile Strecke am Warrens T-Bar.. Er erschliesst wohl die schwierigsten Pisten neben einem weiteren Sessellift, den ich nicht antraf.

Bild
Da rostet es aber gewaltig. Was mich aber nicht wundert, befindet sich das Skigebiet doch relativ nahe am Meer.

Nun entscheide ich mich wieder für den Rückweg. Um schnell hinunter zu kommen, wähle ich die Trassee des schon angetroffenen Alpha Buttons. Ich geniesse nochmals die Aussicht...

Unten angekommen, betrachte ich zwei Übungslifte. Nach kurzer Überlegung sprinten ich zu den Talstationen. So was rostiges habe ich noch nie gesehen... Vielleicht wirds an den Bildern deutlich:

Bild
Hier befindet sich auch das Anfängergebiet, das aus zwei ultraleichten, kurzen, flachen DM-Skiliften besteht, welche ebenfalls höhenverstellbare Stützen besitzen.

Bild
Talstation des etwas längeren Lochy Button Tow.

Bild
Hier rostet es aber gewaltig. Nicht nur das Seil, auch die Rollen und die Talstation sind schon vom Rost getroffen. Dieser hier könnte durchaus stillgelegt sein...

Bild
Etwas besser gepflegt sieht der baugleiche, kürzere Linnhe Button Tow. Auch er besitzt ein etwas rostiges Seil, dessen Talstation weist aber so gut wie keinen Rost auf.

So, nun reicht es für den heutigen Tag. Obwohl wir nur ein Ticket für eine Fahrt mit der Sesselbahn haben, steigen wir wie selbstverständlich in die Gondel ein und fahren hinunter zum Parkplatz. :P

Bild
Unterer Streckenteil.

Dieses Skigebiet hat im Winter sicherlich seinen Reiz mit dieser grandiosen Aussicht! Wieso also auch nicht mal im Winter?

Alle Bilder kann man hier anschauen : http://www.mircotscharner.ch/galerie/th ... p?album=60

Fortsetzung folgt...
Bild

Benutzeravatar
TPD
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 609
Registriert: Mo, 22.01.2007, 22:12
Lieblingsseilbahn: Vallée Blanche, Isenau
Lieblingshersteller: Giovanola, WSO, Poma
Wohnort: In der Nähe von Bern
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von TPD » Sa, 23.08.2008, 10:05

Aber was ist denn das? Es ist verboten, die Terasse zu verlassen. Weil es ein Naturpark ist und ansonsten die Pflanzen zerstört werden könnten.
Das hätte ich Dir sagen können :lol:
Es gibt eben nicht nur in der Schweiz Probleme mit gewissen Organisationen...
Die Grünen und Netten wollten eben nicht dass da die faulen Touristen mit der Bahn hochfahren und dann in der Landschaft herumtrampeln.
Hingegen ist es erlaubt hoch zu laufen und dann mit der Bahn wieder ins Tal zu fahren.

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Do, 28.08.2008, 13:28

The Lecht

Das letzte schottische Skigebiet, das ich kennenlernte, traf ich nur per Zufall an.

Ich machs diesmal kurz: Wir waren auf dem Weg Richtung Osten/Aberdeen. Seit einer Weile waren wir keinem Dorf mehr begegnet. Dann gings einen kleinen Pass hoch. Fast oben, beginnt rechts plötzlich ein Skilift, dann noch einer, dann ein Übungslift, dann eine Sesselbahn etc.. Das wärs ja noch. Aber hier gehen 12 der 13 Anlagen den gleichen Hang mit der gleichen Steigung hinauf...

Bild
Der Snowy Owl Chair im Vordergrund, hinten der Skilift Grouse.

Bild
Sie ist eine ältere Pomaanlage, soll aber angeblich erst 2000 aufgestellt worden sein. Demnach wohl eine Occasion.

Bild
Antriebsstation, Typ Delta. Wird heute nicht mehr verbaut.

Bild
Ein fixer Stangenschlepper, ebenfalls von Poma, ist der Skilift Osprey, ein kurzer Übungslift.

Bild
Blick auf das Zentrum des Skigebietes, hinten der Skilift Buzzard, der den anderen Hang erschliesst.

Bild
Nun sind wir bei der Bergstation des äussersten Skilifts angelangt - Es ist dies der Eagle 2. Herstellerfrage ist einfach - Poma. Hinten die eindrückliche Hügellandschaft der Region Aberdeenshire.

Bild
Der Skilift Grouse besitzt ebenfalls so eine Bergstation...

Bild
...und weist typische Pomastützen auf.

Bild
Bergstation Skilift Grouse. Hier wehte ein mächtiger Wind... War interessant, wie sich die Umlenkscheibe dann stark hin und her zu bewegen begann...:-)

Bild
Eine richtige Sparstation, bei der nur das nötigste verwendet wurde. Findet man sehr oft bei Sesselbahnen von Poma. Der Snowy Owl Chairlift, gleich neben dem Skilift Grouse.

Bild
Die Sessel sind noch von der ganz alten Generation! :-) Und dann auch noch so schön farbig...

Bild
Wow, dieser Sessellift überwindet sogar ein richtig steiles Stück! Hier müssen die meisten Besucher sicherlich richtig krampfen!

Bild
Diesmal extra unterbelichtet - damit man die Vielzahl Anlagen sieht, die diesen einen Idiotenhang erschliessen, der knapp 100 Höhenmeter macht... Weiter links hat es nochmals zwei, diese erschliessen aber etwas anspruchsvollere Pisten.

Bild
Die meiner Meinung nach kultige Talstation des Snowy Owl Chairlifts.

Der Link zum Pistenplan: http://www.lecht.co.uk/winter/winter4.cfm

Naja... Falls ich das Gebiet mal im Winter besuchen würde, dann nur wegen der Landschaft und der Aussicht. Ansonsten ist es ein Idiotenhügel, wie ich ihn noch die gesehen habe.

Das waren die drei Skigebiete, die ich in Schottland abgelichtet habe. Hoffe, der Bericht war interessant.
Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Felix » So, 31.08.2008, 20:02

Mirco hat geschrieben:Das waren die drei Skigebiete, die ich in Schottland abgelichtet habe. Hoffe, der Bericht war interessant.
Definitiv! Wie ich schon sagte, endlich mal Bilder aus dieser Ecke, und dazu noch von solch interessanten Anlagen. Allerdings scheinen die Skigebiete im zweiten Teil deines Berichtes schon etwas gewöhnlicher zu sein - nur ein wenig rostiger als normal. Wenn es in der Schweiz keine Müller-Anlagen mehr gibt, dann wissen wir ja, wo wir hin müssen ;).
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Trip across Scotland - 3 of 5 Skiresorts! 13. - 27.7.08

Beitrag von Mirco » Mo, 01.09.2008, 09:54

Felix hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:Das waren die drei Skigebiete, die ich in Schottland abgelichtet habe. Hoffe, der Bericht war interessant.
Definitiv! Wie ich schon sagte, endlich mal Bilder aus dieser Ecke, und dazu noch von solch interessanten Anlagen. Allerdings scheinen die Skigebiete im zweiten Teil deines Berichtes schon etwas gewöhnlicher zu sein - nur ein wenig rostiger als normal. Wenn es in der Schweiz keine Müller-Anlagen mehr gibt, dann wissen wir ja, wo wir hin müssen ;).
Danke vielmals!

Der Rost bei schottischen Skigebieten ist schon fast Standard. :wink:
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Trip across Scotland - Cairngorm, Nevis, Lecht|13. - 27.

Beitrag von Dani » Mo, 07.06.2010, 18:45

http://savetheciste.com/campaign/" onclick="window.open(this.href);return false;

Anscheinend wollen ein paar Leute die Müller DSBs in Cairngorm wieder laufen sehen. :wink:

Einer der Gründe für die Schliessung war ja anscheinend chronischer Schneemangel, das ist dieses Jahr definitiv nicht der Fall :D :

http://www.winterhighland.info/pix/pixa ... pix_id=648" onclick="window.open(this.href);return false;
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

qwertzp
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 188
Registriert: Mi, 17.03.2010, 15:59
Lieblingsseilbahn: 6EUB Mörel-Ried-Riederalp

Re: Trip across Scotland - Cairngorm, Nevis, Lecht|13. - 27.

Beitrag von qwertzp » Sa, 05.03.2011, 20:14

Ich glaube laut dem neuen Pistenplan von Cairngorm Mountain sind nun auch der Link Poma, sowie der White Lady T-Bar nicht mehr in Betrieb, offenar gibt es aber einen neuen Poma Lift namens Polar Express Poma, wenn ich die Pläne richtig verglichen habe.

Antworten