Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Sommerberichte aus dem Juragebirge und den Kantonen Wallis, Waadt und Freiburg.
Antworten
intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1209
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von intermezzo » Mi, 23.04.2014, 20:19

Chasseral - König des Juras // 14. April 2014:

Derzeit ist das Wetter in meinen Breitengraden seit Wochen mehrheitlich dermassen gut, dass es fast fahrlässig wäre, gewisse "königliche" Ausflugsziele nicht anzusteuern. Der rund 1600 Meter hohe Jura-Hügelzug mit dem 1607 M.ü.M hohen Gipfel und dem markanten, 120 Meter hohen Fernmelde-Kommunikationsturm ist für mich so ein königlicher, erhabener Berg. Die Gründe: Die Weite, das unschlagbare Panorama und die schier endlose Weitsicht, die man von hier oben hat, die wilde und windgeformte Natur - und selbstverständlich - die leider nicht mehr existierende Poma-Sesselbahn. Der Chasseral war ja bekanntlich auf seiner Sonnenseite während mehr als 30 Jahren auch ein Skigebiet - ein Jammer, dass ich dort nie hin bin, als die Sesselbahn noch in Funktion war. Bei frischgefallenem Neuschnee und tiefen Temperaturen muss das echt genial gewesen sein, vom Chasseral ins 800 Meter tiefer gelegene Nods.

Hier ein paar Bildeindrücke vom Chasseral von Mitte April:

Der Chasseral vom Berner Seeland aus betrachtet:

Bild

Zwischen Biel und Le Landeron liegt zwischen dem Bielersee und dem Chasseral-Hügelzug eine langestreckte Hochebene. Blick von Lignières aus…

Bild

Der Sendeturm:

Bild

Mittig das Restaurant Chasseral und rechts davon die ehemalige Bergstation der 3 Kilometer langen Sesselbahn Nods-Chasseral:

Bild

Schönes Panorama hier oben:

Bild

Es grüssen der Bielersee und die Berner Alpen:

Bild

Dreiseen-Landschaft: Bieler-, Murten- und Neuenburgersee:

Bild

1609 ist meines Wissens nicht ganz korrekt:-)

Bild

Hier kommt es in Sichtweite, das Haus der Begierde - die ehemalige Bergstation der Sesselbahn Nods-Chasseral:

Bild

Das Stationsinnere ist mittlerweile fast völlig ausgeräumt; hinter einer verschlossenen Türe könnte es allerdings noch Material haben…

Bild

Die einzigen verbliebenen Hinweise, die auf eine Seilbahn- bzw. Skigebietsexistenz noch hindeuten:

Bild

Überwältigender Ausblick von der ehemaligen Bergstation aus:

Bild

Das Objekt der Begierde: mittlerweile ein völlig profanes Häuschen…

Bild

Auf der nordwestlichen Rückseite des Chasserals: Passstrasse, die nach Bugnenets-Savagnières-St. Imier führt…

Bild

Bild

Gipfelstrasse und Sendeturm:

Bild

Blick runter nach Nods: Wenn man genau hinschaut, erkennt man ganz rechts in der Mitte des Bildes einen Parkplatz mit einem Gebäude; das ist die ehemalige Talstation der Poma-Sesselbahn Nods-Chasseral…

Bild

Hoffe, es gefällt!

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1280
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von salvi11 » Mi, 23.04.2014, 20:46

Klar gefällt es, dankeschön! Was für ein Zufall übrigens, genau das selbe wollte ich diesen Sommer machen, jedoch mit Wanderung entlang der alten Piste. Auf Google Earth ist die immer noch sehr gut zu erkennen und gar nicht verwachsen. So könnte man z.B. auch im Winter mit Fellen an den Skis rauf und runter die leere Abfahrt geniessen.

Ein Jammer ist nichts mehr übrig bei der Bergstation. Hm. ich hätte auf alte Sessel oder wenigstens spannendere Schilder gehofft. :lol: Ich komme wieder zum System-Haldigrat zurück (wie schon im Bericht von Felix über Bruson). Eine Gruppenumlaufbahn mit Sesseln würde im Winter garantiert Leute anlocken. Z.B. solche hier


Link zum Video oder


Link zum Video

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1209
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von intermezzo » Di, 29.04.2014, 00:29

He - ganz herzlichen Dank für diese beiden Video-Links. Vor allem das Kitesurfing-Video ist stark!

Gruppenumlaufbahn würde garantiert laufen, dafür ist es aber heute 2014 wohl zu spät, da der Chasseral ja mittlerweile ein Naturpark ist, oder?

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von Felix » So, 04.05.2014, 12:29

Wow, die Fernsicht ist wirklich genial, das kommt auf den Fotos auch sehr gut zur Geltung! Mich erstaunt es wirklich, dass es im Juragebirge - mit Ausnahme des Weissensteins - heute keine Seilbahn mehr gibt, die einen namhaften Aussichtspunkt erschliesst. Gerade beim Chasseral wundert es mich, dass sich dort keine Bahn halten konnte. Okay, die fix geklemmte Sesselbahn war mit ihren 30 Minuten Fahrzeit sicher nicht gerade optimal, aber dass sich dort niemand gefunden hat, der in eine kuppelbare Bahn investiert, finde ich fast schon unglaublich. Auch die von salvi vorgeschlagene Haldigrat-Lösung könnte ich mir hier gut vorstellen. Der Berg ist eigentlich prädestiniert für eine Ausflugsbahn, aber der Zug dürfte inzwischen in der Tat abgefahren sein. Schade!
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

martin
Skilift Hohstock
Beiträge: 132
Registriert: Mo, 12.11.2007, 21:22
Lieblingshersteller: Garaventa
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von martin » So, 04.05.2014, 19:58

Immerhin gibt es ab La Neuveville eine Busverbindung, somit ist er zumindest mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1280
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von salvi11 » So, 04.05.2014, 21:36

Der Grund war sicher auch die damals neu gebührenfreie Passstrasse. Die Strasse ist im Winter aber gesperrt, somit eine Sesselbahn sicher rentieren würde. Im Sommer wären es halt nur die eingefleischten Seilbahnfans, die die Passstrasse umkurven würden :wink:

@Felix: Wenn für dich der Chaumont nicht namhaft ist, dann gibt es wirklich keine Gipfelseilbahn im Schweizer Jura mehr, die auch im Sommer den Betrieb aufrecht hält. Ausser la Dôle bietet jetzt Sommerbetrieb an, wovon ich aber nichts wüsste.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Chasseral // König des Juras // 14. April 2014

Beitrag von Felix » Do, 22.05.2014, 22:50

salvi11 hat geschrieben:@Felix: Wenn für dich der Chaumont nicht namhaft ist, dann gibt es wirklich keine Gipfelseilbahn im Schweizer Jura mehr, die auch im Sommer den Betrieb aufrecht hält. Ausser la Dôle bietet jetzt Sommerbetrieb an, wovon ich aber nichts wüsste.
Kann man natürlich drüber streiten, aber bei den namhaften Bergen meinte ich jetzt Weissenstein, Chasseral, Chasseron und La Dôle - das sind denke ich die bekanntesten. Mont Soleil gibt es ja auch noch, den würde ich zur gleichen Kategorie zählen wie den Chaumont.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast