Oberengadin Corviglia & Corvatsch

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Antworten
Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Oberengadin Corviglia & Corvatsch

Beitrag von Viderjoch » Mo, 23.02.2009, 22:21

Ihr hattet Glück :? .
Die Glünabahn wird wohl für die nächsten 20 Jahren halbwegs gerettet sein!
2010 wird sie im gleichen Sinne wie die Grischabahn totalsaniert. (Neue Haubensessel, Steuerung, Motor, Betriebsbremsen, etc.)

Diesen Sommer wird die Corvigliabahn umfassend erneuert und 2012 wird der Ersatz der Suvrettabahn gebaut.

2013 kommt die Diavolezzabahn dran.

Was ich aber noch anmerken möchte, bevor die Korken knallen 8), 2011 läuft wie bei der Glünabahn auch die Konzession der 6EUB Margunsbahn aus sowie auch bei Alp Giop und Salstrainsbahn.
Ob es ein "gutes" oder "schlechtes" Zeichen ist, dass über die Zukunft dieser Anlagen noch nichts auf der neuen Homepage der Bergbahnen ENGADIN-St. Moritz AG erwähnt wird, soll jeder für sich selber entscheiden ;-)

Hier der Link zu den Projekten: http://www.best.ch/de/ueberuns/technische_projekte/" onclick="window.open(this.href);return false;
Die neue Homepage: http://www.best.ch" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5193
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Felix » Di, 24.02.2009, 12:43

Daniele hat geschrieben:Was ich aber noch anmerken möchte, bevor die Korken knallen 8), 2011 läuft wie bei der Glünabahn auch die Konzession der 6EUB Margunsbahn aus sowie auch bei Alp Giop und Salstrainsbahn.
Ob es ein "gutes" oder "schlechtes" Zeichen ist, dass über die Zukunft dieser Anlagen noch nichts auf der neuen Homepage der Bergbahnen ENGADIN-St. Moritz AG erwähnt wird, soll jeder für sich selber entscheiden ;-)
Die Margunsbahn werden sie wohl auch mit einem Retrofit weiter in Betrieb lassen. So alt ist die Bahn ja nun auch wieder nicht und zudem ist sie ja einer der Hauptzubringer ins Gebiet. Eine Stilllegung kann ich mir hier nicht vorstellen. Das Problem scheint mir, dass die Corviglia Anfang der 90er Jahre eine ziemliche Neubauwelle befallen hat und somit laufen bei vielen Bahnen nun gleichzeitig die Konzessionen aus und das braucht viel Geld in kurzer Zeit.
Betreffend Salastrains und Alp Giop könnte ich mir vorstellen, dass man beide Bahnen durch eine Sesselbahn ersetzt. Die beiden Bahnen erschliessen ja praktisch den selben Hang.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Viderjoch » Di, 24.02.2009, 12:55

Felix hat geschrieben: Die Margunsbahn werden sie wohl auch mit einem Retrofit weiter in Betrieb lassen. So alt ist die Bahn ja nun auch wieder nicht und zudem ist sie ja einer der Hauptzubringer ins Gebiet. Eine Stilllegung kann ich mir hier nicht vorstellen.
Stilllegung? :lol: Das würde ja gleichviel wie der beinahe-Tod des Skigebietes Corviglia bedeuten. Die 6EUB Marguns ist "der stärkste" Zubringer, also am meisten Leute steigen über die Margunsbahn ins Gebiet ein. Neh, also ich dachte eher an einem Koplettersatz.Die Talstation ist alles andere als optimal gelöst und die Verbindungswege sind der heutigen bequemen Zeit auch nicht mehr gewachsen. Letztes Jahr, ziemlich genau um diese Zeit, wurde ja im Zusammenhang mit dem Botta-Hochhauskristall auf dem Parkplatz der Margunsbahn, an einer unterirdischen Lösung mit Rolltreppen und Aufzügen zum Perrongeschoss gedacht. Aber ja, ansonsten hast du recht, die Bahn ist wirklich noch tip top in Schuss, trotzdem würde mir auch in Zusammenhang mit einer Kapazitätssteigerung einen Totalersatz der Anlage durch eine 8EUB nicht wundern.

Felix hat geschrieben:Betreffend Salastrains und Alp Giop könnte ich mir vorstellen, dass man beide Bahnen durch eine Sesselbahn ersetzt. Die beiden Bahnen erschliessen ja praktisch den selben Hang.
So ist es. Zumindest 2007 gingen die Planungsarbeiten in dieser Richtung. Im Gespräch war eine Anlage, von deren Art es heute in der Schweiz erst zwei davon gibt ;-)
Aber ich würde der Ersatz der beiden Anlagen durch eine einzige Anlage auch für sinnvoll erachten. Vorallem dann, wenn die Ersatzanlagen für Signalbahn und Suvrettabahn über Mittelstationen bis hinauf zum Munt da San Murezzan geführt würden.

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Dani » Mi, 25.02.2009, 07:58

Gut, wenn die (hypothetisch) neue Signalbahn mit Mittelstation bis Munt da San Murezzan hoch geführt werden würde, dann ist die Alp Gip Bahn eh schon direkt ersetzt. Wieso hat man eigentlich bei der Sesselbahn "Randolins - Munt da San Murezzan" seinerzeit die Talstation nicht ganz nach hinten getan (wo der Schlepper seine hatte) sondern nach vorne verlegt? Und am besten gleich noch 50 Meter weiter runter? Der Hang ist ja auch unterhalb noch "brauchbar" und die Pisten wären dann immer noch genau gleich optimal erschlossen gewesen wie früher (heute muss man so doof rübertraversieren, wenn man die Paradiso (heisst die so?) fährt.

Rein Skigebietsplanerisch wäre wohl folgendes Szenario eines der "besten":

- Renovation Glünabahn
- Renovation 6-EGK (bzw. Ersatz, Davos braucht ja immernoch eine 1. Sektion :mrgreen: )
- Neubau Signalbahn als 2S Bahn inkl. Verlängerung nach Gian d'Alva.
- Ersatz 4-SBK Salastrains durch eine Bahn mit mehr als der doppelten Förderkapazität, Abbruch Alp Giop (da fährt eh keiner).
- Aufbau ex. Alp Giop als 2. Sektion Suvretta, Renovation des 2er Sessels (neue Sessel, Förderband)
- Aufbau ex. Salastrains als "Untere FIS"-Bahn :wink:
- Versetzen des Randolins-Sessels + Verlängerung nach unten (2014 dürfte auch da die Konzession auslaufen?).

Dann komm ich wieder :mrgreen:
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

6er Sesselbahn Trais Fluors beschädigt --> Betriebsschluss

Beitrag von Viderjoch » Do, 26.03.2009, 11:33

6KSB/B TRAIS FLUORS AB SOFORT GESCHLOSSEN


Bild


Am Dienstag Abend des 24.03.2009 kollidierte ein Sessel infolge einer heftigen Windböe mit dem Wartungspodest der Stütze 14. Gemäss Mitteilung der BEST AG geschah dieser Vorfall während dem Leerfahren der Anlage kurz vor Betriebsschluss.
Das Seil wurde beschädigt. Eine Inspektion der Seiles und die Überprüfung der Bahnanlage nimmt einige Zeit in Anspruch.
Wann die Sesselbahn Trais Fluors den Betrieb wieder aufnehmen kann, ist unklar.


Die Sesselbahnen Glüna und Grischa sind nur noch Via Piz Nair- und Lej da la Pêschbahn sowie über eine hergerichtete Traverse von der Plateau Nair Piste erreichbar.

http://www.engadin.stmoritz.ch/berge/ne ... /rm2.news/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Viderjoch » Mo, 20.04.2009, 12:31

SKIGEBIETE CORVIGLIA UND CORVATSCH SOLLEN VERBUNDEN WERDEN



An der heutigen Generalversammlung der Bergbahnen ENGADIN-St. Moritz AG wurde die neue "4-Punkte-Strategie" den Aktionären vorgestellt.

Die ersten Baumassnahmen sollen 2012 erfolegen.

Als erster Schritt wird bis zur Wintersaison 2012/2013 die Talabfahrt nach St. Moritz Bad im Waldweg auf mindestens 6 Meter breite ausgebaut werden.

Ein Jahr später, auf die Wintersaison 2013/2014 soll die neue Signalbahn eröffnet werden. Die neue Anlage (Typ noch nicht bekannt) wird bis auf die Alp Giop führen. Dort ist weiter ein neues Bergrestaurant und ein neues Kinderland geplant.

Die eigentlichen Bauarbeiten zur Verbindung der beiden Skigebiete Corviglia und Corvatsch sollen bis zur Wintersaison 2014/2015 (rechtzeitig zur alfälligen Ski WM) fertiggestellt sein.
Hinter der Tennishalle wird eine neue Talstation für die "8EUB Hahnenseebahn I" errichtet. Diese befindet sich auf 1784 m.ü.M. Die Bergstation (oder von mir aus Mittelstation) wird oberhalb vom Hahnensee auf 2295 m.ü.M errichtet. Die Bahnlänge soll 2.020 km betragen.
gleich Neben der Bergstation der Hahnenseebahn I wird auf 2293 m.ü.M die Talstation der "Hahnenseebahn II" errichtet. Diese 1200 m lange Anlage ist als kuppelbare 4er Sesselbahn konzipiert und wird bis zur Bergstation der heutigen DSB Giand`Alva führen. Von dort aus findet man über die bereits heute bestehende Giand`Alva Piste anschluss zum Skigebiet Corvatsch.

Weiter soll die ganze Hahneseeabfahrt maschinell beschneibar werden und die engsten Stellen der heutigen Pisten werden auf 6 Meter ausgebaut (breite eines Standart-Pistenbullys).

Die ganze Dokumentation zur Verbindung und zur Strategie steht auf der Homepage der BEST AG zum download bereit:
http://www.best.ch/news/detail/id.8236/" onclick="window.open(this.href);return false;


Neben der Verbindung der Gebiete und dem Ersatz der Signalbahn Planen die BEST AG weitere Investitionen:


Andere Projekte:

* Total Sanierung Berghotel Muottas Muragl (nach 100 Jahren)
* Sanierung folgender Bahnen:
Standseilbahn Corviglia (2009)
Sesselbahn Glüna (2010)
Sesselbahn Suvretta (allenfalls Komplettersatz, 2012)
Luftseilbahn Diavolezza (2013)

* Ausbau der Personalhäuser in Pontresina und St. Moritz

Ausbau der Beschneiungsanlagen zur Gewährleistung der Schneesicherheit von Mitte Oktober bis Ende Mai.

* Neuer Speichersee Diavolezza für Saisonstart im Oktober.
* Beschneiung Paradiso Chill Out Piste (Ganze Saison verfügbar).
* Ausbau Pumpstationen für grössere Leistung. Ergibt kürzere Einschneizeit.
* Neuer Speichersee Corviglia zur Sicherstellung der Beschneiung.
* Speicherung der Niederschläge erspart Pumpenergie. Neue Schneeerzeuger mit mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch und Qualitätsvorteil bei Grenztemperaturen.

http://www.best.ch/ueberuns/technische_projekte/" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von Viderjoch am Di, 20.04.2010, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Dani » Mo, 20.04.2009, 12:37

Wieso schreibst du oben im Text, der Typ der neuen Signalbahn sei noch nicht bekannt und unten steht dann 8-EUB auf der Grafik? :D :wink:
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Viderjoch » Mo, 20.04.2009, 12:42

öööhm :oops: :oops: gute Frage :super:

äääähm, in der Strategie steht geschribene "Leistungsfähige, neue Bahn" ;-)
Ich wage es mal zu behaupten, oder meinerseits auf der Wunschliste beim Christkind :lol: dass es eine 8EUB gibt :wink:

Benutzeravatar
Königsspitze
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 650
Registriert: Do, 11.01.2007, 19:31
Lieblingsseilbahn: MGD-10 Ried-Gipfel - Kronplatz
Lieblingshersteller: Leitner

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Königsspitze » Di, 21.04.2009, 10:55

Gute Nachricht aber hoffe unten (Im Tal) werden die beide Bahnen besser verbunden so alla "Galzig- Rendl" sonst ist es mühsam zu laufen...!

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2009

Beitrag von Viderjoch » Mo, 27.07.2009, 20:04

Da es hier um eine von Roll Anlage geht, poste ich es auch da mal ;-)
Die Glünabahn ist wohl für mindest 20 weitere Jahre "gerettet"

Bereits ein Jahr früher als auf der Homepage der BEST AG angekündigt, hat nun der Umbau der 4KSB/B Glünabahn auf Corviglia begonnen!
Die alten, knapp 100 Sessel wurden bereits zur Talstation der Margunsbahn in Celerina transportiert und werden vermutlich analog zur Grischabahn mit neuen Garaventa-haubensessel ersetzt. Vermutlich steht weiter einen Ersatz der Steuerung und der Umbau von Gleichstrom- auf Wechselstroantrieb.
Die Erweiterung und der Umbau der Talstation der Tschainasbahn & Quartaslift in Celerina ist ebenfalls voll im Gange. Auch bereits gegraben wird an der neuen Beschneiungsanlage für die Chillout-Piste Paradiso. Die Erweiterung des Speichersees auf Diavolezza läuft auch bereits, mit einem riesigen Maschinenpark.
Die Corvigliabahn hat in der Frühlingszwischensaison eine neue Steuerung und einen neuen, deutlich hörbaren ;-) Wechselstromantrieb bekommen.

Bilder aus Diavolezza und der Beschneiung der Paradisopiste folgen die nächste Tage.

Antworten