Aktuelles aus Grächen

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Projekte Grächen ab 2010

Beitrag von Felix » Mi, 18.01.2012, 22:11

Hm, schon interessant. Zuerst erzählt man den Leuten, man könne die beiden Bahnen aus Sicherheitsgründen nicht mehr betreiben, weil das Klemmensystem veraltet sei, es keine Ersatzteile mehr gibt etc. Und jetzt macht man plötzlich so ein Theater um eine Occasionsbahn, die in den Osten verscherbelt wird? Einverstanden, für Sarajevo hat diese Bahn sicher eine ganz grosse Bedeutung, aber dass da in der Schweiz ein derartiges Medieneregnis daraus entsteht, finde ich irgendwie ein wenig übertrieben. Wie viele andere Anlagen verlassen Jahr für Jahr die Schweiz für ein zweites Leben in Osteuropa oder Südamerika!?

Nichtsdestotrotz ein schöner Bericht über den Transport, auch einige Bilder der alten Kabinenbahn waren zu sehen. Hierbei handelte es sich übrigens um den Prototyp des Zweiseilumlaufbahnsystems der tschechischen Firma Transporta.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Projekte Grächen ab 2010

Beitrag von salvi11 » Do, 26.01.2012, 20:35

..
Zuletzt geändert von salvi11 am Di, 24.09.2013, 18:26, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Projekte Grächen ab 2010

Beitrag von Schöditaz » Do, 02.02.2012, 22:05

Ich bin gerade dran, die Liste mit den Projekten aus Grächen zu ergänzen.
Weiss jemand was für Bahntypen bei der Wannihorn und der Plattja- Sesselbahn zum Zuge kommen sollten?

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Projekte Grächen ab 2010

Beitrag von salvi11 » Do, 02.02.2012, 22:30

Meine Vermutung:
Am Plattja könnte es wieder ein zweier fix geben, etwas anderes kann ich mir dort nicht vorstellen. Am Wannihorn sicher eine 4-SBK oder eine 6-SBK (Hannigalp-Wannihorn) Bei beiden ist der Hersteller noch unbekannt.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Projekte Grächen ab 2010

Beitrag von salvi11 » Di, 03.04.2012, 13:38

Skiresort meint zum Neubau Wannihorn:
Wannihorn-Express (Bj. 2013)
6er Hochgeschwindigkeits-Sesselbahn (kuppelbar) mit Abdeckhauben
Länge: 2000 m · Beförderungskapazität/h: 2000
Ersetzter Lift: Schlepplift
http://www.skiresort.de/skigebiet/graechen/liftebahnen/

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » So, 05.01.2014, 18:02

Damit hier auch wieder einmal etwas aktuelles drin steht. Ich habe den Themen-Namen von "Grächen Projekte ab 2010" geändert in "Aktuelles aus Grächen" Passt in dieser Lage nun besser, da wir schon 2014 haben.

Mittlerweile hat sich nach der neuen Hannigalpbahn nicht mehr viel getan. Die Seetalhornbahn ist nun komplett abgerissen und der Sektor Wannihorn steht weiterhin still. Die Skiliftanlagen dort stehen noch immer. Weiter südlich im Gebiet besitzt die Sesselbahn Plattja nur noch eine Konzession bis April 2015. Vor diesem Datum ist zu entscheiden welche Prioritäten man setzt. Gilt es die Sesselbahn Plattja neu zu bauen, reichen die Finanziellen Mittel eventuell nicht mehr für das Projekt Wannihorn.

http://sichersunna.ch/sites/

In meinen Augen wäre der Ersatz für die Sesselbahn Plattja viel wichtiger, da sich der Permafrost im Gebiet Wannihorn nicht von einem Tag auf den anderen auflöst. Natürlich wäre der Sektor Wannihorn eine Bereicherung und wenn dazu noch eine neue direkte Piste zur Stafel entstehen würde, wäre dies genial! Der dortige stillgelegte Skilift wird sich nie mehr drehen sowie auch der obere Namens Sputnik nicht, das ist klar. Man blickt in eine fragwürdige Zukunft, ich hoffe es wendet sich alles zum Besten.

Bild
Situation Wannihorn, sogar der ehemalige Wanderweg ist wegen Steinschlaggefahr geschlossen. Wie soll da Skibetrieb aufrecht gehalten werden?
Zuletzt geändert von salvi11 am Di, 20.01.2015, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von Felix » Do, 23.01.2014, 17:35

salvi11 hat geschrieben:Weiter südlich im Gebiet besitzt die Sesselbahn Plattja, mittlerweile eine der letzten Lattensesselbahn der Schweiz, eine Konzession bis Sommer 2015. Vor diesem Datum ist zu entscheiden welche Prioritäten man setzt. Gilt es die Sesselbahn Plattja neu zu bauen, reichen die Finanziellen Mittel eventuell nicht mehr für das Projekt Wannihorn.
Steht denn eventuell auch eine Sanierung der bestehenden Sesselbahn zur Debatte? Das sollte doch deutlich günstiger kommen als eine neue (kuppelbare) Anlage. Besser man hält dort den Status Quo aufrecht und investiert am Wannihorn, damit es dort endlich mal wieder aufwärts geht (im wahrsten Sinne des Wortes ;)).
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Do, 23.01.2014, 21:30

Sowie die meisten Bahnen in Grächen kämpft auch die SB Plattja mit wanderndem Boden.. Im vorletzten Sommer verschob man an ihr eine Stütze den Hang hinauf, da sie mit der Zeit drohte zu kippen oder weiter runter zu rutschen. Deshalb halte ich eine Renovation als eine falsche Entscheidung.

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von Dani » Fr, 24.01.2014, 16:35

Naja, eine neue Bahn wandert ja auch... Da kommts nicht draufan?

Und so Sessellifte sind ja erstaundlich tolerant... Wenn ich mich da so an den Leist-Lift auf den Flumserbergen erinnere... :D
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Fr, 24.01.2014, 20:21

Im Teilstück bei dem man links runter ins Dorf schauen kann, häuften sich die Problemfälle, wie eben auch im Sommer 2012. Die Stütze Nummer 6 direkt vor einem Niederhalter geriet in eine seitliche Schräglage. Man müsste diesen Teil der Strecke irgendwie umgehen, respektive bei der neuen Bahn dort keine Stütze mehr einplanen.

Bild
Rot eingekreist die Problempassage, die es zu umfahren gelten würde. Vielleicht wäre auch eine Überquerung dieses Grabens einfacher. Aber einfach ist so einfach gesagt..

Bild
Die Stützen sechs, die vordere kippte komischerweise gegen rechts, also zum Hang und nicht Richtung Tal.

Bild
Ist halt schon speziell die Lage, so quer zum Berg, was ja aber in Grächen üblich ist :wink:

Deshalb ist neu besser. Meine Wunschstrecke wäre ja von der alten Talstation der Sesselbahn Gabelhorn aus Richtung heutiger Bergstation, jedoch nicht ganz nach oben, sondern unter den Berg. Verloren geht dadurch nichts, man gewinnt sogar die alte untere Piste der Gabelhorn Sesselbahn. Mit einer 2er Sesselbahn fixgeklemmt plus Förderband im Tal ginge die Fahrt sicher auch flotter als heute. Ich bin jedenfalls gespannt :)

Bild
Meine Idee auf Karte

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Mi, 27.01.2016, 22:22


Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von Felix » Sa, 13.02.2016, 19:07

Hm, eine fixe Vierersesselbahn ist ja so ziemlich der langweiligste Seilbahntyp überhaupt, aber immer noch besser als gar keine Bahn. Die neue Trassierung erscheint mir sinnvoll, so wird der Hang meiner Meinung optimal erschlossen. Hatte die Sesselbahn Gabelhorn eigentlich auch eine eigene Abfahrt oder nur diesen Ziehweg von der Bergstation zur Station Seetalhorn? Falls nicht ist es ja irgendwie auch kein Wunder, dass man die so schnell wieder abgebaut hat!

Vom Wannihorn gibt es demnach nichts Neues zu berichten? Stehen die Skilifte überhaupt noch?
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » So, 14.02.2016, 14:14

An der Sesselbahn Gabelhorn gab es nie präparierte Abfahrten, bis auf die Ziehwege. Die Bahn wurde einst aus dem Ärmel geschüttet und für Freerider gebaut, die das weite suchten im völlig abgeschnittenen Teil vom restlichen Gebiet. Die Lifte am Wannihorn stehen noch immer. Längerfristig ist wohl dieses Projekt gestorben, jedenfalls wird es in der aktuellen Strategie nicht erwähnt. Die stillgelegten Anlagen dürften in den nächsten Jahren komplett verschwinden.

Spannend ist diese Frage-Antwort Runde auf der verlinkten Seite.
1. Welche neuen Angebote sind mit dem neuen Konzept geplant?
Die grösste Investition betrifft den Neubau der Sesselbahn Plattja mit der Beschneiung und der Verlängerung der bestehenden Piste, dazu die Umbauarbeiten der Sesselbahnen Bärgji und Stafel für die Konzessionserneuerung, weitere Inszenierungen und der Umbau des Bergrestaurantes Hannigalp.

2. Wie lange läuft noch die Betriebsbewilligung der Sesselbahn Plattja und wann wird diese ersetzt
Die Betriebsbewilligung läuft noch bis am 30. April 2019. Es ist vorgesehen, die Bahn im Jahre 2017 zu ersetzen.

3. Was für eine Anlage wird neu gebaut?
Es ist eine 4er-Sesselbahn mit fixen Klemmen geplant. Der Zustieg erfolgt mittels eines Förderbandes. Die Kapazität der Anlage beträgt 1000 Pers/Stunde.

4. Muss die Sesselbahn total ersetzt werden? Kann sie nicht renoviert werden?
Die Sesselbahn Plattja ist eine über 30 Jahre alte Anlage, welche nicht nach den heutigen Standards gebaut wurde. So ist ein Neubau dieser Anlage zwingend.

5. Vor Jahren haben Sie immer von Permafrost-Problemen im Gebiet Seetalhorn gesprochen. Sind diese Probleme plötzlich verschwunden?
Nein, diese Probleme sind nicht verschwunden. Mehrere Forscher geben uns jedes Jahr ihre Daten bekannt und so haben wir die Linienführung der Sesselbahn angepasst auf die geologischen Verhältnisse. Es besteht heute die Möglichkeit, dass Stützen auf verschiebbaren Fundamenten gebaut werden. Die Linienführung der neuen Sesselbahn ist in besserem Gelände als die bestehende.

6. Wie wird der Umwelt Rechnung getragen?
Beim Ausbau werden wir alles daran setzen, dass der Natur Sorge getragen wird. Wir wissen, wie sensibel die Umwelt in den Bergen ist und werden besorgt sein, diese so zu erhalten, dass die Gäste sie auch in Zukunft authentisch erleben können.

7. Wird auch das Restaurant auf dem Seetalhorn neu gebaut?
Nein, das Restaurant auf dem Seetalhorn wird gleichzeitig beim Neubau der Sesselbahn abgebaut. Der Wasser- und Materialtransport ist viel zu aufwändig, um dort oben ein Restaurant betreiben zu können.

8. Ist eine Sesselbahn aufs Wannihorn kein Thema mehr?
Der Ausbau des Wannihorns kann nur geplant werden, wenn auch mit etwa 10 Prozent mehr Frequenzen und Einnahmen gerechnet werden kann. Die Wirtschaftslage und Währungssituation lassen solche Annahmen zurzeit nicht zu.

9. Was passiert, wenn das Kapital nicht beschafft werden kann?
Kann das Kapital nicht beschafft werden, so wird die Sesselbahn Plattja bis im April 2019 weiter betrieben und dann zurückgebaut. Die Kosten für den Rückbau der Anlagen, Gebäude und Fundamente sind auch auf etwa CHF 500‘000.- geschätzt.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Di, 22.03.2016, 18:01

Aus dem aktuellen Newsletter lese ich folgendes raus, dass die Sesselbahn Plattja überraschenderweise nun doch durch eine kuppelbare 4er Sesselbahn ersetzt werden soll. Relativ spannend wird es für uns im zweiten Abschnitt.
1. Stand Aktienkapitalerhöhung

Das Projekt Plattja kann realisiert werden, wenn wir mindestens CHF 1.5 Mio an neuem Aktienkapital beschaffen können. Mit diesen neuen Eigenmitteln wird es möglich sein, CHF 4 Mio an Darlehen beim Kanton/Bund und CHF 3 Mio als Anleihe bei der Bank zu beschaffen. Aus diesem Grunde stellt die Aktienkapitalerhöhung eine Grundbedingung dar für die Realisierung dieses Finanzierungskonzeptes.

Die Aktienkapitalerhöhung hat im Monat Februar langsam Fahrt aufgenommen. Bis am 21. März 2016 sind CHF 533‘000.- an neuem Aktienkapital zugesichert worden. Wir möchten allen herzlich danken, die sich bereits an der Aktienkapitalerhöhung beteiligt haben. In den kommenden Wochen werden wir die Aktivitäten für die Mittelbeschaffung erhöhen. Wir danken allen, die uns bei diesem Vorhaben helfen und unterstützen!

Den genauen Zeichnungsstand sowie die Liste der neuen Aktionäre können Sie auf http://www.sichersunna.ch verfolgen.

Es ist für uns äusserst wichtig, dass die Finanzierung bis am 23. September 2016 gesichert werden kann, das heisst konkret, dass wir bis am 23.September 2016 Zeichnungsscheine in der Höhe von 1.5 Mio unterzeichnet haben und die erste Tranche liberiert ist. Nur so kann die Finanzierung gesichert, die Bahn bestellt und im Sommer 2017 gebaut werden.



2. Sesselbahn Plattja: Kuppelbare statt fixgeklemmte Sesselbahn

Bis vor kurzem war eine 4er-Sesselbahn mit fixen Klemmen anstelle der jetzigen 2er Sesselbahn mit fixen Klemmen geplant.
Der Verwaltungsrat hat an seiner Sitzung am 21. März 2016 entschieden, statt einer fixgeklemmten Sesselbahn eine komfortablere kuppelbare 4er-Sesselbahn weiter zu verfolgen. Dieser Entscheid war nur möglich aufgrund einer technischen Erneuerung bei der Garagierung der Gondeln. Während früher in der Schweiz am Abend die Gondeln jeweils in Garagen zurückgefahren werden mussten, ist es nun möglich, diese in den Umlaufstationen der Tal- und Bergstation hintereinander gestappelt zu garagieren. Dadurch entfällt der Bau einer Gondelgarage mit den entsprechenden Bahngleisen. Die Kosten dieser Garagierungsvariante sind dementsprechend tiefer.
Die Kosten für eine fixgeklemmte Bahn inkl. Bau betragen wie budgetiert knapp CHF 6 Mio. Eine kuppelbare Sesselbahn kostet CHF 1.08 Mio mehr, also CHF 7 Mio.
Der Entscheid des Verwaltungsrates für die se Variante scheint gerechtfertigt, wollen wir doch dem Gast in Zukunft eine Bahn auf aktuellen Komfortstand anbieten.

Die Finanzierung der Mehrkosten soll wie folgt geschehen. Erstens können durch geschickte Verhandlungen die Kosten noch gesenkt werden. Die Kostenzusammenstellung beruht auf Preisen, welche noch nicht verhandelt sind. Zweitens können im Bereich des Pistenbaus Kürzungen vorgenommen werden, so dass das gesamte Investitionsvolumen in der Höhe von CHF 9.66 Mio nicht überschritten wird. Drittens werden wir versuchen, mehr Eigenkapital als CHF 1.5 Mio zu beschaffen.
Newesletter sichersunna.ch

Benutzeravatar
TPD
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 605
Registriert: Mo, 22.01.2007, 22:12
Lieblingsseilbahn: Vallée Blanche, Isenau
Lieblingshersteller: Giovanola, WSO, Poma
Wohnort: In der Nähe von Bern
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von TPD » So, 08.05.2016, 22:00

Dieser Entscheid war nur möglich aufgrund einer technischen Erneuerung bei der Garagierung der Gondeln.
Soll denn dieser Lift Hauben bekommen ?
Für offene Sessel ist ja eigentlich keine Garagierung erforderlich.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Fr, 20.05.2016, 08:56

Beide bereits vorhandene Sesselbahnen aus den Jahren 96 und 97 besitzen eine separate Garagierungshalle. Deshalb war man sich wohl bis heute nicht bewusst, dass die Technik nun fortgeschritten ist und man die Sessel im Umlauf der Stationen unterbringen kann. Hauben lohnen sich in meinen Augen nicht, da bei Nebel und Schneefall dort oben sowieso kaum jemand fährt, so meine Erfahrung.

Benutzeravatar
TPD
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 605
Registriert: Mo, 22.01.2007, 22:12
Lieblingsseilbahn: Vallée Blanche, Isenau
Lieblingshersteller: Giovanola, WSO, Poma
Wohnort: In der Nähe von Bern
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von TPD » Do, 26.05.2016, 21:28

Sessel ohne Hauben müssen eigentlich gar nicht garagiert werden. Ausser die Strecke ist extrem Windexponiert.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Do, 26.05.2016, 21:31

Die Sache befindet sich halt schon auf rund 2500m. Garagieren ist immer besser, auch der FBM zuliebe.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1281
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von salvi11 » Mi, 19.10.2016, 10:16


Leocat
Niesenbahn
Beiträge: 27
Registriert: Di, 21.02.2017, 16:13
Lieblingsseilbahn: Gondelbahn Rellerli
Lieblingshersteller: Habegger

Re: Aktuelles aus Grächen

Beitrag von Leocat » Mo, 27.02.2017, 15:12

Hoi zäme
Ich interessiere mich sehr für die Bergbahnen in Grächen. Aus diesem Grund möchte ich euch fragen, ob ich im Web irgendwelche alte Bilder von der Sesselbahn Gabelhorn, dem Skilift Wannihorn und dem Skilift Sputnik in Betrieb finden kann.
Wäre mega lieb
Mfg Leocat :D :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast