Föhn weht Seil zu Boden

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Antworten
Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5203
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Föhn weht Seil zu Boden

Beitrag von Felix »

Was vor nicht ganz zwei Jahren an der Sesselbahn Fallboden im Berner Oberland für einen Todesfall sorgte, das erlebte ich mit glücklicherweise glimpflichem Ausgang heute quasi vor der Haustür. Aufgrund des Föhns verzichtete ich heute aufs Skifahren, da die meisten Anlagen ohnehin geschlossen waren. Gegen Mittag beobachtete ich dann, wie am Skilift Windegga in Churwalden das Seil von einer Stütze auf der Talseite zu Boden fiel. Glücklicherweise war der Lift zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr in Betrieb, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Das Seil ist mittlerweile wieder auf die Stütze gehoben worden.

Nun stellt sich für mich nur die Frage, wie das passieren konnte? Gerade ein Schlepplift bietet doch kaum Angriffsfläche für Windböhen, zudem war der Lift zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb. Die Ursache könnte darin liegen, dass der Stütze ein ungewöhnlich langes Spannfeld vorausgeht. Dennoch waren die Windböhen heute nicht so stark wie auch schon. Soweit ich weiss ist es auch der erste derartige Zwischenfall an diesem Lift.
Dateianhänge
windegga.jpg
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten