Aktuelles in Davos

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Aktuelles in Davos

Beitrag von bündner » So, 18.11.2012, 21:43

Der Rapid hat heute kurz nach 12 den Geist aufgegebenen. Nach 20 Minuten warten gings dann mit Notantrieb weiter in die Bergstation, was aber nochmals 20 Minuten dauerte... :lol:
Bild

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Mo, 19.11.2012, 12:46

Interessant, sonst ist es doch immer der Totalp- Lift, der spinnt....

Wie war es sonst so auf Parsenn?

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von bündner » Mo, 21.01.2013, 22:34

Bei der Davoser Pischabahn stehen am WEF die Skilifte still

Die Davoser Pischabahn hat den Betrieb ihrer zwei Skilifte diese Woche eingestellt. Die Davos Klosters Bergbahnen AG begründet dies mit dem Gästerückgang während dem World Economic Forum (WEF).

Davos. – Die zwei einzigen Skilifte der Davoser Pischabahn bleiben bis und mit Samstag ausser Betrieb. Einzig die Gondelbahn fährt weiterhin, so dass noch die Pisten ins Tal genutzt werden können. «Wir haben während der WEF-Woche einen massiven Gästeeinbruch in allen Gebieten zu verzeichnen. Insbesondere auf Pischa war der Einbruch in den letzten Jahren sehr stark. So möchten wir versuchen, die Pischa vor einem finanziellen Verlust in dieser Zeit zu schützen», begründet Frédéric Petignat, Mediensprecher der Davos Klosters Bergbahnen AG, die Betriebsreduktion.

Unmut beim Verein Pro Pischa

«Wir sind mit dieser reduzierten Betriebsführung grundsätzlich nicht einverstanden, das hat eine negative Signalwirkung», sagt Philip Bodmer, Co-Präsident des Vereins Pro Pischa. Er kritisiert die schlechte Kommunikation und befürchtet, dass Gäste unangenehm überrascht sein werden, wenn sie feststellen, dass nur die Gondelbahn in Betrieb ist. (béz)

Quelle: suedostschweiz.ch
Datum: 21.01.2013, 21:01 Uhr
Webcode: 2769592
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Dani » Fr, 25.01.2013, 00:22

LOOOOL, das ist schon unglaublich. Das Mitten in der Saison. Davos als Skiort ist leider auf bestem Weg sich zu demontieren. Mit so einer Politik MUSS man die Pischa früher oder später zumachen...

Wenn wenigstens in den Hauptskigebieten mal Nägel mit Köpfen gemacht würde (ich meine damit v.A. die Verbindung von Schatzalp und Parsenn & Verbindung Jakobshorn-Rinerhorn)... Aber da passiert ja auch nichts...
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Fr, 25.01.2013, 18:13

Dani hat geschrieben:LOOOOL, das ist schon unglaublich. Das Mitten in der Saison. Davos als Skiort ist leider auf bestem Weg sich zu demontieren. Mit so einer Politik MUSS man die Pischa früher oder später zumachen...
Unsere Nachbarn haben gesagt, dass sie wegen dieser Politik nicht mehr bereit seien, sich ein Saisonabo zu kaufen. Das was da getrieben wird versteht einfach niemand. Dazu ein Ausschintt aus der Davoser Zeitung:
DZ vom 21. September 2012: hat geschrieben:[...] Ansonsten beschränkte man sich auf die notwendigen und üblichen Unterhaltsarbeiten.
«Unsere Anlagen sind in einem guten Ausbaustandard. Wir werden auch in Zukunft keinen Luxus, wie zum Beispiel beheizte Sessel, anbieten», sagt Bugmann. Solche Aktionen seien unnötig. «Unsere Anlagen sind zweckmässig und gut.»
Naja, zwechmässig sind sie schon, aber ausser für uns Freaks sind Doppelskilifte anno 1970 einfach nicht mehr gut. Davos ist am absinken, zweifellos. Und dies nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer.
Da man bis jetzt nichts schlaues geplant hat, ist Olympia 2022 die beste Lösung, Dasvos wieder aufzu pushen.

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Samuel » Fr, 25.01.2013, 19:03

Davos und der Anschluss verpasst? Also das finde ich übertrieben. Nur wenn man nicht jedes Jahr eine neue Anlage eröffnen kann ist man (zumindest in der Schweiz) noch nicht der Konkurrenz hinterher. Man hat mit Parsenn und Jakobshorn zwei grosse und gut ausgebaute Skigebiete. Pischa ist halt schon irgendwo im nirgendwo, für die Masse unattraktiv. Das man aber einfach wegen dem WEF die Skilifte schliesst, finde ich eine frechheit. Es gibt einige Beispiele von Skigebieten, die in den letzten Jahren unten durch mussten, und trotzdem das Angebot unverändert liessen.
Ob GR 2022 daran gross etwas ändern wird? Also wenn ich das Projekt richtig verstanden habe führt Davos vor allem Nordische Sportarten aus, und für die braucht man keine 8 SBK.
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

martin
Skilift Hohstock
Beiträge: 132
Registriert: Mo, 12.11.2007, 21:22
Lieblingshersteller: Garaventa
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von martin » Sa, 26.01.2013, 20:46

Das Skigebiet von Davos ist in meinen Augen sehr gut aufgestellt. Auf den grossen Achsen sind kuppelbare Bahnen im Einsatz und Frau Holle wird von einer schlagkräftigen Schneeanlage unterstützt. Im Skigebiet gibt es zudem eine bedürfnisgerechte Gastronomie mit einem guten Angebot. Nachdem nun die Standseilbahnen am Parsenn modernisiert wurden kommt nun der neue Hauptzubringer zum Jakobshorn an die Reihe.
Das Pischagebiet konnte lange von der alten Parsennbahn profitieren. Seit der Modernisierung ist aber auf dieser Zubringerachse eine genügend grosse Kapazität vorhanden, die Gäste weichen darum nicht mehr nach Pischa auf. Das grösste Handycap vom Pischagebiet ist seine Abgelegenheit. Ein Gast aus dem Unterland fährt da an diversen kleineren Skigebieten und Zubringerbahnen ins Hauptskigebiet vorbei, bis er bei der Pischa Talstation ist. Entsprechend wenig Gäste finden den Weg nach Pischa.

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von bündner » Sa, 26.01.2013, 20:54

In meinen Augen ist man gerade daran den Tourismus in Davos kaputt zu machen. Für den Sommer wird fast nichts gemacht, für den Winter etwas und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mies, um es hart auszudrücken.
Schöditaz hat geschrieben:
Dani hat geschrieben:LOOOOL, das ist schon unglaublich. Das Mitten in der Saison. Davos als Skiort ist leider auf bestem Weg sich zu demontieren. Mit so einer Politik MUSS man die Pischa früher oder später zumachen...
Unsere Nachbarn haben gesagt, dass sie wegen dieser Politik nicht mehr bereit seien, sich ein Saisonabo zu kaufen. Das was da getrieben wird versteht einfach niemand. Dazu ein Ausschintt aus der Davoser Zeitung:
DZ vom 21. September 2012: hat geschrieben:[...] Ansonsten beschränkte man sich auf die notwendigen und üblichen Unterhaltsarbeiten.
«Unsere Anlagen sind in einem guten Ausbaustandard. Wir werden auch in Zukunft keinen Luxus, wie zum Beispiel beheizte Sessel, anbieten», sagt Bugmann. Solche Aktionen seien unnötig. «Unsere Anlagen sind zweckmässig und gut.»
Naja, zwechmässig sind sie schon, aber ausser für uns Freaks sind Doppelskilifte anno 1970 einfach nicht mehr gut. Davos ist am absinken, zweifellos. Und dies nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer.
Da man bis jetzt nichts schlaues geplant hat, ist Olympia 2022 die beste Lösung, Dasvos wieder aufzu pushen.

Meiner Meinung nach sind die Projekte im Schienen- und Strassenverkehr das Einzige wovon man längerfristig von St. Moritz 2022 profitieren könnte.
Bild

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Di, 11.02.2014, 13:02

Pischa-Betrieb wird zeitlich eingeschränkt weitergeführt

http://suedostschweiz.ch/article/pischa ... id=3070959

Glück im Unglück kann man da noch sagen. Wenn aber so weitergewirtschaftet wird, lässt sich das Pischa-Problem nie lösen

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von bündner » Di, 11.02.2014, 18:53

Mir scheint das merkwürdig. Das wäre jetzt der ideale Zeitpunkt gewesen um Pischa abzustellen (und auf das läuft es ja zwangsläufig hinaus). Glaubt Schertenleib ernsthaft so könne er in die schwarzen Zahlen ruschten? Wohl kaum.

Des Rätsels Lösung: Durch eine sofortige Abschaltung von Pischa, käme er in die Kritik. Die Leute würden sein System endlich durchblicken und würden sich wehren. Und das will er ja nicht. Darum der schleichende Tod von Pischa. Die Theorie ist etwas gewagt, aber das ist sicher auch ein Grund gewesen.

Ein Mensch bei einer solchen Gesellschaft der dermassen egoistisch handelt und sich nicht von seiner (offensichtlich falschen und nicht mehr dem Zeitgeist entsprechenden!!!) Ideologie verabschieden will gehört auf der Stelle von seiner Position abgesetzt. Für eine Tourismusdestination ist sowas höchst schädlich, und das wird Davos vor Allem in Zukunft noch zu spüren bekommen (auch wenn er jetzt zurücktreten würde).

Daher fordere ich den sofortigen und Rücktritt Schertenleibs sowie die Befreiung des Unternehmens von gleichdenkenden (ideologischen) "Altlasten"!

Einfach dass das mal gesagt ist, auch wenn es etwas böse tönt, aber so meine ich es eigentlich auch. ;)
Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Felix » So, 16.02.2014, 11:43

Weiss nicht so recht, was ich davon halten soll. Einerseits ist es natürlich erfreulich, dass der Betrieb an der Pischa vorerst mal noch eingeschränkt aufrecht erhalten bleibt. Andererseits sieht eine deutliche Befürwortung des Pischa-Betriebs seitens Davos-Klosters natürlich anders aus. Ich habe eher so den Eindruck, dass das Ganze ein schleichender Prozess ist, der am Ende zur Stilllegung führt, denn auch wenn man die Bahnen nur noch an den frequenzstärksten Tagen laufen lässt, wird man wohl kaum ein ausreichendes finanzielles Ergebnis erzielen. Entweder hätte man jetzt einen Plan zur Rettung vorgestellt, bei dem man voll und ganz hinter dem Gebiet gestanden wäre, oder man hätte eben gleich gesagt, wir lassen es sein und legen den Betrieb nieder. Aber die jetzige Taktik kommt mir etwas gar seltsam vor... Naja, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und hoffe, dass die Pischa noch ein paar Jahre läuft!
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Do, 26.02.2015, 20:44

Ich kann es kaum glauben. Die Pischa wird ein Stück weiter zu Grabe getragen. Ab nächstem Winter werden alle Skilifte im Gebiet geschlossen. Es soll nur noch die Pendelbahn verkehren: http://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft ... etrieb-ein

und was konnte man einige Stunden vorher noch vernehmen:
Am Mittwoch hat in Davos ein runder Tisch der Destinationsorganisation Davos/Klosters stattgefunden. Dabei kam man zum Schluss, dass einheimische Anbieter angesichts des Euro-Wechselkurses Mehrleistungen erbringen sollen, anstatt auf Rabattaktionen zu setzen.
MEHRLEISTUNGEN! Das Einstellen von Skiliften ist eine Mehrleistung? Ich verstehe die Welt nicht mehr...

migi
Skilift Pas du Boeuf
Beiträge: 112
Registriert: Sa, 15.08.2009, 22:13
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von migi » Mo, 02.03.2015, 18:30

Der nächste Schritt wird dann wohl sein dass man mit dem Argument der enorm hohen Kosten im Vergleich zu den Besucherzahlen auch die Pendelbahn einstellt weil dort kein Geld mehr vom Gast zu holen ist. Oder etwas direkter: Wenn man ein Gebiet sterben lassen will ohne dass der Kunde diesen Willen als solchen versteht, so wirtschaftet man es halt kaputt. Aber eben, mit durchdachten Konzepten hatte man es in Davos noch nie so wirklich, Stichwort nur sehr begrenzt existenter Sommerbetrieb in der gesamten Region.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Felix » Do, 05.03.2015, 23:14

Das wird dann wohl auch ein Sterben in Raten sein. Wenn die Skilifte nicht mehr laufen wird man dann feststellen, dass für die Luftseilbahn alleine erst recht keiner mehr kommt und dann wird diese als nächstes geschlossen. Sehr schade! Weiss jemand, wie lange die Pischa diese Saison noch Skibetrieb hat? Wenn über Ostern noch offen sein sollte werde ich doch mal noch vorbeischauen.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Di, 17.03.2015, 10:52

Ja, theoretisch sollten sie bis Ostern offen haben. Aber bei diesem willkürlichen Führungsregime, das dort herrscht, weiss man nie, ob sie nicht schon vorher die Türen schliessen.

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Di, 05.01.2016, 21:56

Dieses Jahr geht es dem Mittelgrat- und dem Flüelamäderlift auf Pischa an den Kragen. Wie die Davoser Zeitung berichtete, wird man nach Saisonende mit dem Abbau beginnen. Die Mitteltäli-Lifte aber werden noch nicht entfernt. Dazu noch ein interessantes Zitat von Yves Bugmann, dem Finanzchef der DKM, in der Davoser Zeitung: "Wollten wir die Pischa schnellstmöglich schliessen, würden wir die jetzt noch vorhandene Liquidität dazu nutzen, den unvermeidlichen Abriss zu finanzieren. [...] Allerdings ist die Situation im Wintersportgeschäft so unsicher, dass wir nicht über die nächsten paar Jahre hinaus planen."

Unvermeidlicher Abriss... So so. Jetzt ist es also offiziell, Pischa wird- natürlich unvermeidlich- abgebrochen

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » Fr, 29.04.2016, 18:11

Ich war heute auf dem Pischa-Parkplatz und hab da einige Sachen gefunden...:

Überreste des Flüelamäder-Skiliftes:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Dieses Schild hätte ich gerne als Andenken mitgenommen, jedoch haben sie dieses dermassen saublöd eingeklemmt, dass man das da nicht raus bekommt.

Überreste des Mittelgrat-Skiliftes:

Bild

Bild

Bild
Dieses gelbe Teil scheint nicht zum Skilift zu gehören, wahrscheinlich ist es ein Aufsatz für die Pistenbullys

Bild

Bild

Bild
Die dunkelgelbe Umlenkscheibe stammt wahrscheinlich vom Mäder-Lift

Bild
Robas hat es genug - wenn man sich bedienen würde, merkt das sicherlich niemand. Ich denke, dass die Parsennbahn diese Dinger für ihr Ersatzlager übernehmen

Bild
Noch eine dritte Umlenkscheibe

Bild

Bild
Dieses gute Stück stammt von der Bergstation des Grat-Liftes

Bild

Bild

Bild

Bild

skiliftfan
Niesenbahn
Beiträge: 45
Registriert: So, 27.03.2016, 17:45
Lieblingshersteller: Von Roll

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von skiliftfan » Fr, 29.04.2016, 20:56

Danke für die traurigen Bilder. Wiedermal ein Skigebiet weniger.
Die ganzen Skilifte sehen ja ziemlich danach aus, dass sie verschrottet werden :weinen:
Hätten diese doch besser in den Osten verscherbelt...
Aber dass die Mitteltälilifte bestehen bleibt, verstehe ich jetzt auch wieder nicht. Unter diesen Umständen geht der mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit doch gar nicht mehr auf!

Da wird nämlich durch Schertenleib nicht nur Pischa, sondern auch die ganze Region grob gesagt heruntergwirtschaftet . Wenn man die ganzen Projekte anschaut, dann merkt man, dass sich da nur sehr, sehr wenig getan hat.
Mal sehen, was da noch passiert. :evil:

PS: Wird eigentlich auf Madrisa die Schaffürgli-KSB diesen Sommer gebaut? Habe eben die Info, dass man nach diesem Winter wieder zuerst in die Beschneiung investieren möchte.

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 821
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von Schöditaz » So, 01.05.2016, 23:30

skiliftfan hat geschrieben:Danke für die traurigen Bilder. Wiedermal ein Skigebiet weniger.
Die ganzen Skilifte sehen ja ziemlich danach aus, dass sie verschrottet werden :weinen:
Hätten diese doch besser in den Osten verscherbelt...
Aber dass die Mitteltälilifte bestehen bleibt, verstehe ich jetzt auch wieder nicht. Unter diesen Umständen geht der mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit doch gar nicht mehr auf!
Mir tat es ehrlich gesagt auch weh, diese Schrotthaufen zu sehen. ich fuhr schon als kleines Kind mit diesen Liften, und nun warten sie lieblos zusammengedrückt auf ihren Abtransport.
Dass man die Anlagen aber nicht weiter verwendet, kann ich schon verstehen. Auf dem Occasions-Markt gibt es sicherlich viele modernere Anlagen als diese beiden alten Omas.

Zu den Mitteltälli-Liften: Da bin ich mir auch nicht so sicher, wieso diese stehen gelassen wurden. Wer weiss, vielleicht kann man die umrüsten, um Fatbiker oder Airboarder zu transportieren, was sicherlich erfreulich wäre.
skiliftfan hat geschrieben:Da wird nämlich durch Schertenleib nicht nur Pischa, sondern auch die ganze Region grob gesagt heruntergwirtschaftet . Wenn man die ganzen Projekte anschaut, dann merkt man, dass sich da nur sehr, sehr wenig getan hat.
Mal sehen, was da noch passiert. :evil:
Sicherlich ginge es nicht nur der Pischa, sondern auch dem Rinerhorn besser, wenn da anders denkende Leute am Steuer wären. Als Ende der 90-er Jahren der Tarifverbund zwischen den einzelnen Davoser Skigebieten entstand, war die Idee, dass die grossen Gebiete den kleinen unter die Arme greifen, damit sich auch diese Investitionen leisten können. Als dann aber Schertenleib eintrat, wurde diese Idee begraben, wenn nicht sogar verteufelt.

Dennoch sehe ich beim Rinerhorn nicht so schwarz wie auch schon. Mittlerweile haben die Bergbahnen kapiert, dass die Schlittelbahn am Rinerhorn eine gute Geldmaschine ist und auch viele Leute das Skigebiet schätzen. Durch die Investitionen in die technische Beschneiung hat das Rinerhorn sicherlich wieder Zukunft.
skiliftfan hat geschrieben:PS: Wird eigentlich auf Madrisa die Schaffürgli-KSB diesen Sommer gebaut? Habe eben die Info, dass man nach diesem Winter wieder zuerst in die Beschneiung investieren möchte.
Jep, die Sesselbahn wird gebaut, siehe hier: http://nova.madrisa.ch/home. Da sind andere Investoren am Werk, auf der Madrisa wird nicht weiter Pflästerlipolitik betrieben, da wird ordentlich was gemacht!
http://nova.madrisa.ch/home hat geschrieben:Zahlreiche Neuerungen für ein Genuss-Erlebnis vom Feinsten
Während der Sommersaison 2016 erfindet sich die Madrisa neu. Zahlreiche bauliche Veränderungen und Ergänzungen sorgen ab der Wintersaison 2016/2017 für ein noch tolleres Genuss-Erlebnis:

Neue 6er-Sesselbahn Schaffürggli
Die erste kinder- und körperbehindertengerechte 6er-Sesselbahn der Schweiz mit vollautomatisierter Bügel-Schliessung/-Öffnung, Sitzheizung, 6er-Sesseln mit Komfortsitzkissen und Hauben – in 7 Minuten zum Schaffürggli

Neues Selbstbedienungsrestaurant Madrisa-Alp
(anstelle des heutigen Bergrestaurants Saaser Alp)

Neues Madrisa-Land mit zahlreichen neuen Attraktionen

Tribüne beim Öpfelsee für grossartige Konzerte und Theater-Veranstaltungen

Moderne Beschneiungsanlagen auf zwei Pisten entlang der neuen Sesselbahn Schaffürggli
Die Standard-Piste Nr. 1 und die FIS-Piste Nr. 2 sollen übrigens beschneit werden.

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1209
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Aktuelles in Davos

Beitrag von intermezzo » Mo, 02.05.2016, 18:24

Einfach unglaublich, was für Dilettanten hier am Werk waren, wenn ich mir das wunderschöne Email-Schild anschaue. So ein Schild vorher nicht abzumontieren, zeugt von grosser Ignoranz. Verstehe Deinen Ärger. Ich an Deiner Stelle hätte das Schild auch mitgenommen, aber so...

Madrisa 6er-KSB: Na, das wird mir ja wieder eine tolle Bahn geben - mit diesen unmöglichen neumodischen Kastrierbügeln... Na ja, mein Ding ist das nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast