[Archiv] Seilbahnprojekte Schweiz 2013

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Gesperrt
Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 823
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Schöditaz » Sa, 01.12.2012, 14:41

Bite Bitte :) Es gibt auch schon eine Änderung zu vermelden:
Die neue Jakobshornbahn (Davos- Ischalp) lässt noch ein wenig auf sich warten. Quelle: Mitarbeiter der Bergbahnen ("Nächsten Sommer kommt die sicher noch nicht"). Übrigens sind auch noch keien Bauprofile bei Berg- oder Talstation aufgsetellt.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » Mi, 19.12.2012, 19:29

Das Y-Projekt in Grindelwald ist gestrichen, dafür gibt es ein anders monströses Projekt. Neu sollen zwei Seilbahnen gebaut werden. Eine wie gewohnt auf den Männlichen und die andere zum Bahnhof Eigergletscher. Beim Y-Projekt hätte die von unten gesehen linke Abzweigung zur kleinen Scheidegg führen sollen, nun eben neu zum Eigergletscher.

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/reise ... y/22903206

27 Plätze in einer Kabine? Ich hoffe nur das sind nicht Stehkabinen, sonst steht man 15 Minuten eingeengt in dieser Kiste. Ich finde es zu monströs, auch schon das alte Projekt war mir nicht genehm. Klar wäre man schneller auf der kleinen Scheidegg, na und? Die Verbindung vom Männlichen zum Arvengarten mit der Sesselbahn Gummi reicht in meinen Augen schon völlig aus.

Edit: Es sind 27 Sitzplätze in einer Kabine vorhanden (zweites Bild im Kommentar http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/122356/

martin
Skilift Hohstock
Beiträge: 132
Registriert: Mo, 12.11.2007, 21:22
Lieblingshersteller: Garaventa
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von martin » Mi, 19.12.2012, 21:33

Die Kabinenbahn auf den Eigergletscher ist primär für die Fussgänger gedacht, welche auf das Jungfraujoch möchten. Da nützen die Sesselbahnen Gummi und Arvengarten denkbar wenig.
Der Grund ist, dass für die Gruppentouristen die Anreise auf das Jungfraujoch einfach zu lange ist. Das Jungfraujoch füllt heute zwangsweise einen ganzen Tag, während der Titlis ein in einem halben Tag erreichbar ist.

Dazu kommt das die Asiatischen Touristen keine 4-Wochen Ferien haben wie wir, sondern nur 1-2 Wochen, das bei einer 6-6.5 Tage Woche. Sie müssen sich die Ferien für eine Reise über mehrere Jahre zusammensparen, entsprechend viel möchten sie in möglichst kurzer Zeit sehen. Diese Problematik vergessen wir oft, wenn wir durch die westliche Brille schauen.

Auch am Titlis wird aufgerüstet. Die geplante Gondelbahn Engelberg-Trübsee-Stand wird auch da die Reisezeit verkürzen.

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Samuel » Fr, 04.01.2013, 18:41

Die Eischoll-Bergbahnen fangen mit der Planung für einen Ersatz der bestehenden Bahnen an. Deren Konzession läuft 2017 (Sesselbahn) und 2022 (Skilift) aus. Dabei stehen 4 Varianten zur Verfügung.

1. Die bestehende Sesselbahn wird mit einer baugleichen Anlage (2er-fix) ersetzt, der Skilift für die Zukunft gerüstet.
2. Die bestehende Sesselbahn wird wieder durch eine 2er-fix ersetzt, der Skilift erhält als Ersatz eine Kuppelbare 2er-Sesselbahn.
3. Die beiden Anlagen werden beide durch zwei baugleichen, kuppelbare 2-er Sesselbahn ersetzt.
4. Abbruch und Abbau der beiden Anlagen und das wieder Herrichten der Natur :cry:


Noch etwas zur Gondelbahn am Titlis. Der Bau der Gondelbahn könnte verzögert werden. Grund:http://www.luzernerzeitung.ch/nachricht ... t95,223949
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » Fr, 04.01.2013, 19:00

Von wo hast du die Informationen über Eischoll genau her?

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Samuel » Sa, 05.01.2013, 19:09

Vor ein paar Tagen war ich in Bürchen an einem Skitag. Als ich am Abend noch schnell ins Touristenbüro ging, nahm ich das Infoblatt der Gemeinden Eischoll, Bürchen und Unterbäch heim. Dort ist ausfürlich ein Artikel und ein Interview mit den Verantwortlichen der Bergbahnen über das Projekt drin.
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

martin
Skilift Hohstock
Beiträge: 132
Registriert: Mo, 12.11.2007, 21:22
Lieblingshersteller: Garaventa
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von martin » Sa, 05.01.2013, 19:36

Da es bei den grossen Hersteller keine kuppelbare 2er Sesselbahnen im Standartprogramm gibt, wird sich diese Option wohl erübrigen.

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 823
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Schöditaz » Sa, 05.01.2013, 22:21

Wenn sie wirklich eine 2-SBK wollen, dann werden sie sicher auf der Lenzerheide anfragen, um dort die Schwarzhorn- Bahn zu bekommen. So alt ist die ja noch nicht.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » Sa, 05.01.2013, 23:38

martin hat geschrieben:Da es bei den grossen Hersteller keine kuppelbare 2er Sesselbahnen im Standartprogramm gibt, wird sich diese Option wohl erübrigen.
Leitner baute in Saanenmöser 1997 zwei kuppelbare 2er Sesselbahnen. Das kann ich mir nicht vorstellen, dass es diese Möglichkeit nicht mehr gibt und andernfalls könnte man auch die Stützen der Städeli Sesselbahn in Eischoll übernehmen, wie es Garaventa in Visperterminen 1999 gemacht hat.
Zuletzt geändert von salvi11 am So, 06.01.2013, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 943
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von ProfiSuisse » Sa, 05.01.2013, 23:54

Das wäre doch wieder einmal eine gute Chance für die Firma BMF, sich einen neuen Auftrag zu ergattern :D

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » So, 06.01.2013, 00:06

Ich denke sowieso nicht, dass es dort je eine kuppelbare Bahn gibt. In Bürchen gab es auch "nur" eine fixe 3er Sesselbahn von BMF, die nicht mal ganz auf die Moosalp führt, oder noch nicht.


@ martin, habe noch etwas gefunden, erster Abschnitt.

http://garaventa.doppelmayr.com/garaven ... country=ch
Dieses äußerst komfortable und moderne Bahnsystem mit 2-, 4-, 6- oder 8-plätzigen Sesseln erlaubt sehr hohe Förderleistungen von bis zu 4.000 Personen/Stunde. Besonders in Wintersportgebieten ist dieses System sehr beliebt, da bei Wiederholungsfahrten Schier, Snowboards etc. nicht abgeschnallt werden müssen.
:wink:

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von bündner » So, 06.01.2013, 14:45

Die modernen kuppelbaren Einseilumlaufbahnen sind sowieso alle nach dem Baukastensystem aufgebaut. Die Technik ist bei allen Varianten, ob Sessel- oder Gondelbahn, grundsätzlich das Gleiche. Einzig in den Ausmassen unterscheiden sich die Bahnen. Somit ist auch ein 2-KSB ohne Probleme realisierbar.
Bild

martin
Skilift Hohstock
Beiträge: 132
Registriert: Mo, 12.11.2007, 21:22
Lieblingshersteller: Garaventa
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von martin » So, 06.01.2013, 20:00

@salvi
Eine kleine Frage zu deinem Doppelmayr Zitat - wo gibt es denn eine 2er Uni-G?

Bauen können, und wirklich bauen sind zwei paar Schuhe. Eine kuppelbare 2er Sesselbahn ist wegen den geringen Stückzahlen eher teurer als eine kuppelbare 4er Sesselbahn mit gleicher Förderleistung. Dies wegen den Serienteilen und der geringeren Anzahl der notwendigen Fahrzeuge.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » So, 06.01.2013, 22:53

Die gibt es niergens soweit ich weiss :wink: Es gäbe einfach die Möglichkeit eine 2-KSB bauen zu lassen, ob eine 4-KSB günstiger ist keine Ahnung, ich liess mir noch nie eine Offerte von Doppelmayr/Garaventa machen :wink: Spass bei Seite. Wenn sie jetzt schnell schalten und mit Lenzerheide Kontakt aufnehmen, wie es Schöditaz schon erwähnt hat, wäre die 2-KSB Schwarzhorn bald frei..

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Samuel » Mo, 07.01.2013, 17:14

Die Leitner Sesselbahn Engstlenalp oberhalb Engelberg wäre auch noch ein Kandidat.
Gleichzeitig sollte ich aber klarstellen, dass die erste Variante im Heft als die beste Gelegenheit beschrieben wird, Variante 2 & 3 werden nur als Obtimal bzw. Maximal bezeichnet.
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von salvi11 » Mo, 07.01.2013, 18:08

Mir gefällt Nummer 1 auch am Besten. Von mir aus können sie die Sesselbahn auch nur umbauen, mit Vorbild aus Unterbäch daneben.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Felix » Mi, 09.01.2013, 23:09

Variante eins halte ich für die einzige wirklich realistische, denn warum sollte man den riesigen Aufwand betreiben, dort eine kuppelbare Bahn hinzustellen? Selbst wenn man die finanziellen Mittel aufbringen könnte, was ich für äusserst unwahrscheinlich halte, was wäre der Vorteil einer kuppelbaren Bahn? Man darf nicht vergessen, dass diese Bahnen nicht nur beim Bau, sondern auch im weiteren Verlauf höhere Unterhaltskosten verursachen als fixgeklemmte Anlagen. Und da weiss ich nicht, ob das einem so kleinen Skigebiet wie Eischoll auf die Dauer gut bekommt. Ein Umbau à la Unterbäch wäre m. E. eine sinnvolle Option, hiermit würde man den Status Quo erhalten und wäre für die nächsten Jahre erst einmal gut gerüstet.

Betreffend der Occasionsanlagen: Bei der Bahn am Engstlensee kann ich mir nicht vorstellen, dass die nochmals irgendwo aufgestellt wird, die besteht ja ihrerseits schon grösstenteils aus Occasionsbestandteilen und hat darüber hinaus auch noch individuelle Stationsgebäude. Klemmen und Sessel kann man vielleicht noch irgendwo weiterverwenden, aber der Rest landet wohl eher beim Schrotthändler. Bei der Bahn auf der Lenzerheide stufe ich die Chancen viel besser ein, dass sie irgendwo wieder aufgestellt wird - leider konnten mir die Bergbahnen hierzu aber noch keine Informationen geben. Ich halte es für wahrscheinlich, dass man sie einem der einschlägig bekannten Hersteller (Garaventa, Bartholet, Rowema) verkauft und dieser wird die Bahn dann in naher Zukunft an den Mann bringen. Wäre natürlich schön, wenn es in der Schweiz klappen würde, habe aber eher das Gefühl, dass die Anlage in Osteuropa oder Südamerika ein zweites Leben bekommt.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Samuel » So, 13.01.2013, 21:37

Die Sesselbahn Bidmi-Käserstatt wird eine kuppelbare 6er Sesselbahn.
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

Neoto
Niesenbahn
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 25.02.2009, 11:37

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Neoto » Mi, 23.01.2013, 14:31

Bild

Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Seilbahnprojekte Schweiz ab 2013

Beitrag von Samuel » Mi, 23.01.2013, 16:45

Frage mich nur, warum die Bahn auf der Lenk nicht im Dorf sondern am alten Ort startet.
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

Gesperrt