In den Skigebieten kann gejubelt werden

Aktuelle Ereignisse, Planungen und Baudokumentationen zum Thema Seilbahnen und Berginfrastruktur.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

In den Skigebieten kann gejubelt werden

Beitrag von Dani »

zisch hat geschrieben:In den Skigebieten kann gejubelt werden

Bild
^^ Auch die Gäste freute es: Martin Odermatt (links) und Roger Imboden hüpfen auf der Melchsee-Frutt im Schnee herum. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Viel Schnee und vorwiegend schönes Wetter prägten die Skisaison 2007/08. Viele Gebiete zählten so viele Gäste wie seit über zehn Jahren nicht mehr.

Wendelin Keller erreicht man in diesen Tagen am einfachsten auf der Piste. Der Geschäftsführer des Skigebietes Hoch-Ybrig geniesst die letzten Tage der «zweitbesten Saison unserer Geschichte». So oder ähnlich tönt es nicht nur aus dem Schwyzer Skigebiet, das gegen 400'000 Besucher zählte. Auch in Melchsee-Frutt hat es nie an Schnee gemangelt, wie Tourismus-Koordinator Karl Langensand erklärt. Ende Februar verzeichnete er Frequenzen, die 15 bis 20 Prozent über denen des Vorjahres lagen. Und auch wenn der März «durchzogen» war, rechnet er mit einer 5- bis 10-prozentigen Steigerung im Vergleich zum Fünfjahresschnitt.

Noch keine aktuellen Zahlen können die Titlis-Bahnen liefern. Aktuell liegen auf dem Titlis noch immer 3,5 Meter Schnee. Aber Mediensprecherin Erna Blättler macht klar, dass die Zahlen am 25. Mai – dann endet die Saison – erfreulich ausfallen werden. «Allerdings werden wir keinen Riesensprung machen, weil bei uns bereits die letzte Saison besser war als andernorts.»

Sörenberg: Deutlich liquider
Auch im Sörenberg trübte der Monat März die Bilanz der Saison leicht. Diese habe durch den frühen Schnee sehr «euphorisch» begonnen, sagt Marketingleiterin Carolina Rüegg. Zusammenfassend kann sie aber auf einen guten Winter zurückblicken, der dem Unternehmen mehr Spielraum verschaffte. Zur Erinnerung: Die letzte Saison verlief äusserst schlecht, die Bahnen waren auf einen Übergangskredit angewiesen. «Wir lecken immer noch unsere Wunden, sind aber deutlich liquider», sagt Rüegg.
http://www.zisch.ch/navigation/top_main ... OID=273551
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Antworten