Skiliftbügelfirma Röhrs

Porträts und Diskussionen zu aktuellen und nicht mehr existenten Herstellern und deren Geschichte.
Antworten
Benutzeravatar
Samuel
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 151
Registriert: Fr, 06.01.2012, 19:28
Lieblingsseilbahn: Alpin-Express
Lieblingshersteller: Von Roll
Wohnort: Zentralschweiz

Skiliftbügelfirma Röhrs

Beitrag von Samuel » Mo, 07.01.2013, 17:39

Bin mal ein bischen auf die suche gegangen nach einer Skiliftbügelfirma Röhrs. Deren Produkte sind mir vor einigen Tagen in Bürchen (negativ) aufgefallen. Deren Skiliftbügel sind nähmlich etwas vom unbequemsten, was ich je gefahren, denn ständig muss man sich in den Steilhängen daran festhalten, um nicht rauszufallen.

Da mir die Bügel auch schon in Saas Fee aufgefallen sind, gehe ich davon aus, dass die Firma vor allem im Wallis Bügel liefern konnte.

Die Firma scheint nach einem besuch der Internetplattform noch heute im Seilbahnbau tätig zu sein. Allerdings ist der Sitz der Firma in Deutschland.

Seilbahnbau allgemein
http://www.roehrs.de/deutsch/produkte/l ... index.html
Schleppgehänge
http://www.roehrs.de/deutsch/produkte/l ... index.html
Seilbahnklemmen (allerdings nur in fixer Form)
http://www.roehrs.de/deutsch/produkte/l ... index.html
Winter 14/15: 8 Skitage: je 4x Zermatt und Saas Fee

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1253
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Skiliftbügelfirma Röhrs

Beitrag von salvi11 » Mo, 07.01.2013, 21:19

Derartiges ist mir jetzt noch nie aufgefallen. Bisher fand ich nur Kurzbügel unbequem, aber auch nur wenn man alleine unterwegs ist.

Nicht nur im Wallis, allgemein bei grösseren Herstellern kam oder kommt Röhrs zum Einsatz. Bei Bühlerliften siehst du praktisch nur Röhrs-Bügel, der Einzugsapperat ist aber meist von Bühler selbst.
salvi11.ch
Skitage 14/15 - Hohe Winde, Prés d'Orvin, Cret du Puy, Villars-Gryon-Les Diablerets avec Glacier, St-Luc-Chandolin, La Corbatière, Métabief, Saas-Fee, Grimentz-Zinal, Evoléne, Sigriswil-Schwanden, Habkern, Vallée de Joux, Wiriehorn, Jeizinen, Grächen
Skitage 15/16 - Lauchernalp, Glacier 3000, Bürchen, Zermatt, Anzère, La Dôle, Col des Mosses-Leysin, Portes du Soleil, Wiriehorn-Grimmialp, 4 Vallées
Skitage 16/17 - Crans-Montana Sommer, Marbach, Courmayeur, Verbier, Männlichen, Arosa, Lauchernalp, Grächen, Visperterminen, Aeschiried, Sigriswil-Schwanden, Bumbach, Linden, Espot Spanien, Sörenberg, Grächen, Leysin, Grächen


Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 817
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Wohnort: Davos

Re: Skiliftbügelfirma Röhrs

Beitrag von Schöditaz » Mo, 07.01.2013, 22:13

Auf dem Rinerhorn kommen bei den Liften Juonli 1 Nülli 1 und Trainer Röhrs- Bügel und auch Gehänge zum Einsatz. Und du hast Recht, die sind wirklich sehr unbequem. Aber ih glaube zur Wartung sind sie sehr gut und die Gehänge sind sehr langlebig.
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 02&hilit=Röhrs

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5126
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Skiliftbügelfirma Röhrs

Beitrag von Felix » Mi, 09.01.2013, 23:21

Röhrs ist in der Tat eine deutsche Firma aus dem Allgäu, die neben den Gehängen, für die sie bekannt ist, auch einige komplette Skilifte erstellte (vgl. Eintrag auf skilift-info.de). Die Verbreitung der Gehänge in der Schweiz und insbesondere im Wallis ist wohl in erster Linie dem Umstand zu verdanken, dass die Gehänge von Baco und Bühler in Lizenz gefertigt wurden.

Der Kritik bezüglich des Fahrkomforts kann ich allerdings nicht ganz beipflichten. Kurzbügel sind für Alleinfahrende immer etwas unbequem, wenn man sie nicht zwischen die Beine nimmt (was allerdings an vielen Orten nicht gerne gesehen wird :mrgreen:), das hat nicht speziell etwas mit Röhrs zu tun. Generell gelten die Röhrs-Gehänge als sehr hochwertige und wetterbeständige Konstruktionen, weswegen sie speziell auch auf Gletschern zum Einsatz kommen (in Saas Fee und Zermatt haben glaube ich alle Gletscherlifte Röhrs-Gehänge mit Ausnahme des Plateau Rosa). Und den Fahrkomfort stufe ich weit höher ein als z. B. bei den Singer-Reiter- und den älteren Doppelmayr-Konstruktionen. An die Hydro-Gehänge von Städeli und Borer kommen sie natürlich nicht ran ;).
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast