Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Winterberichte aus dem Juragebirge und den Kantonen Wallis, Waadt und Freiburg.
Antworten
Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Beitrag von salvi11 » Di, 11.02.2014, 18:45

Bild

Das Skigebiet Wiler-Lauchernalp liegt im Lötschental und ist ein vier-Sektionen Skigebiet. Anfangen tut es mit einer Pendelbahn, dann einer Parallelanlage welche einen Ski- und Sessellift beinhaltet und als drittes eine 3er Sesselbahn von Garaventa. Zu oberst steht eine moderne aber doch recht kurze EUB. Zu all dem dreht noch ein Skilift im Gebiet der 3. Sektion seine Runden.

http://www.infosnow.ch/~apgmontagne/?la ... tab=map-wi

Bild
1. Sektion eine Pendelbahn von Garaventa. Eine Talabfahrt gibt es, jedoch schade dass diese weit weg von der Talstation endet.

Bild
Die recht kurze 2. Sektion. Rechts ein Tebru-Skilift und links eine glatte Lattensesselbahn Hause Küpfer.

Bild
Die so ziemlich grösste Beschäftigungsanlage im Gebiet bildet die 3. Sektion.

Bild
Auf 3111m.ü.M endet die 4. Sektion mit ihren 15 Plätzigen CWA Conus Kabinen. Da oben machten wir nur einen zweimaligen Besuch, die Sicht war schlecht.

Bild
Der Habegger-Skilift Märwig-Gandegg

Bild
Talstation 2. Sektion

Bild
Durch den Tebru

Bild
Daneben herrscht eine mittlerweile seltene Art in der Schweiz "Sässeli" zu fahren. Spontan könnte ich nur diese hier, Grächen, Grimentz und Crans-Montana aufzählen welche noch Lattensessel ohne Überzug besitzen.

Bild
Wirklich eine schöne Garaventa Sesselbahn von 1986, Sektion drei.

Bild
Habegger Märwig-Gandegg

Bild
Und das war's auch schon von der Lauchernalp. Tolles Gebiet muss ich zugeben.

Joey_Wheeler
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 521
Registriert: So, 20.05.2007, 16:29
Lieblingsseilbahn: Betten Tal-Bettmeralp
Lieblingshersteller: Habegger / Von Roll
Wohnort: Wabern BE
Kontaktdaten:

Re: Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Beitrag von Joey_Wheeler » Mi, 12.02.2014, 19:03

Ich war auch kurz dort im Februar, es hat damals geschneit, weshalb ich nur wenig gefahren bin.
1. Sektion eine Pendelbahn von Garaventa. Eine Talabfahrt gibt es, jedoch schade dass diese weit weg von der Talstation endet.
So eine Beleidigung! Die Bahn ist eine der letzten/die letzte PB von Von Roll, nix Garaventa :). Mir gefallen die Stützen und der schlichte Gehängearm. Leider ist die Bahn recht kurz und für den Andrang im Januar dachte ich mir, würde eine 40-PB genügen :). Ist es nicht so, dass DM heutzutage dieselben Stützen und weitere PB-Technik von VR verwendet? Die Patente haben sie ja gekauft.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Beitrag von salvi11 » Mi, 12.02.2014, 21:09

Jep genau, voll daneben gegriffen :lol: Glaube die heutige Garaventa-Dopplemayr Gruppe baut immer noch ganz in der Technik von von Roll?

Joey_Wheeler
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 521
Registriert: So, 20.05.2007, 16:29
Lieblingsseilbahn: Betten Tal-Bettmeralp
Lieblingshersteller: Habegger / Von Roll
Wohnort: Wabern BE
Kontaktdaten:

Re: Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Beitrag von Joey_Wheeler » Mi, 12.02.2014, 23:47

Ich glaube nicht, da zumindest Garaventa Vierkant Gehängearme verwendet (nach wie vor). Bei Stützen bin ich mir nicht sicher. Eventuell kommt es auf den Produktionsstandort an. Schaue z.B. mal die Ahornbahn in Österreich an, das ist eine moderne DM-Anlage welche m.M.n. mit Garaventa Technik gebaut wurde (Gehängearm) aber wo DM drauf steht, weil schliesslich alles in Österreich von DM vermarktet wird. Die Uni-G KSB sind alle mit Garaventa angeschrieben in der Schweiz obwohl die Technik fast nur aus Wolfurt kommt.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Kurzbericht Lauchernalp - 31. Januar 2014

Beitrag von Felix » So, 16.02.2014, 12:25

Merci für den Bericht, schöne Aufnahmen! Mir hat die Lauchernalp gut gefallen, insbesondere die etwas sonderbare Struktur der Seilbahnen und Skilifte. Eine Kombination aus mehreren Sektionen Luftseilbahn, Skilift, Sesselbahn und Kabinenbahn findet man sonst wohl auch nirgendwo!
salvi11 hat geschrieben:Jep genau, voll daneben gegriffen :lol: Glaube die heutige Garaventa-Dopplemayr Gruppe baut immer noch ganz in der Technik von von Roll?
Zumindest die Stützen, beispielsweise bei der Windenbahn in Lauterbrunnen oder bei der neuen Anlage in Grimentz, sehen optisch jedenfalls sehr nach den ursprünglichen Habegger- bzw. Von-Roll-Anlagen aus. Ob das in technischer Hinsicht auch der Fall ist, kann ich nicht beurteilen. Ich halte es aber für wahrscheinlich, dass man nach der Übernahme der Von Rollschen Seilbahnsparte bei Doppelmayr auf Evolution gesetzt hat, alles andere würde keinen Sinn machen. Eigene Erfahrungen in Sachen Luftseilbahnen und Standseilbahnen hatte man ja nicht, und Von Roll war auf diesem Gebiet ganz vorne dabei. Inwieweit nach der Fusion mit Garaventa auch von denen Komponenten übernommen wurde, weiss ich nicht. Vermutlich ist die aktuelle Technik eine Mischung und Weiterentwicklung, die ihren Ursprung sowohl bei Von Roll als auch bei Garaventa besitzt.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten