Wiriehorn, 15. Februar 2021

Winterberichte aus dem Berner Oberland und dem Berner Mittelland.
Antworten
Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1324
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Wiriehorn, 15. Februar 2021

Beitrag von salvi11 »

An meinem Hausberg Wiriehorn, 15. Februar 2021

Es ist schon absurd eigentlich, so bin ich geschätzt 70 Skitage in Grächen gewesen, jedoch mit heute gezählt nur sechsmal an meinem Hausberg Wiriehorn. So habe ich heute an meinem freien Tag gedacht, ich könne doch wieder mal in der Freizeit die Pisten rund ums Wiriehorn erklimmen.

Wie vielleicht manche mitbekommen haben, war der Skilift Homad auf der Abschussliste. In letzter Sekunde wurde er von einem Aktionär gerettet. Link zur Reportage des Liftes

Die Bilder sind nur rudimentär mit meinem mittlerweile löchrigen Galaxy S8 gemacht worden. Ich hoffe sie gefallen trotzdem :wink:

Bild
Tubelfärich West mit Blick zum Stockhorn und Niesenkette

Bild

Bild
Der rechte von den beiden Tubelfärich Liften besitzt noch immer die alten Einzugsapparate des Typs 70 mit Fliehkraftbremsen. Mittlerweile sogar die letzten in der Schweizt??

Bild
Blaue Piste Richtung Schwarzenberg

Bild
Übungsskilift Röschteschwend

Bild
Solange die Sonne noch scheint, wollte ich zum Homad rüber.

Bild
Von der Ferne sieht er immer so genial aus, ein perfekter Skihang.

Bild
Vor rund einem Jahr (2. Februar 2020) sah das hier so aus. Was für ein sch.. Winter war das.

Bild
Neuheit in dieser Saison

Bild
Gegen Frühling hin wird es neu auch diesen Zwischeneinstig geben. Er überbrückt bei Schneemangel den unteren Teil. Ein Zwischeneinstig auf dieser Position gab es bereits in den ersten Betriebsjahren, wurde dann aber später verworfen und jetzt wieder aufgegriffen um den Lift attraktiver zu machen.

Bild

Bild
Optimale Nutzung des Hangs bis ganz oben.

Bild

Bild

Bild
Bei genügend Schnee ist der untere Teil natürlich auch sehr lohnenswert zu fahren. Diesen Abschnitt nennt man liebevoll "Hulä"

Bild
Sehr steile Hulä

Bild
Talstation Heitern

Bild
Talabfahrt, auch Bockweid genannt.

Bild
Parkt man am richtigen Ort, gelangt man ohne schieben zu müssen bis zum Auto.

Um 11 Uhr bin ich zu Hause gestartet, nach je zwei Fahren mit der Sesselbahn, vier Fahrten mit dem SL Tubelfärich, zwei Fahrten am Homad und einer Fahrt am Röschteschwend war ich mit Chickennuggets Pommfrites in der Hand um 14:30 wieder zu hause auf dem Sofa :wink: Eigentlich müsste ich das viel öfters machen.

Antworten