Wiriehorn - am 7. März 2015

Winterberichte aus dem Berner Oberland und dem Berner Mittelland.
Antworten
Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Wiriehorn - am 7. März 2015

Beitrag von salvi11 » Mi, 11.03.2015, 00:03

Wiriehorn, am Samstag 7. März 2015

Das eher kleine aber sehr schöne Skigebiet Wiriehorn im Berner Diemtigtal ist besonders bei Familien aus dem Unterland beliebt. Nebst einfachen Hängen besitzt das Gebiet aber auch deutlich steilere Pisten, wie beispielsweise am Skilift Homad. Alle Anlagen entstanden einst in den 70er Jahren, allesamt von Habegger. Bis 2007 waren all diese Habegger Anlagen Bestandteil des Gebietes. Ab 2007 gab es eine komplette Veränderung. Der Zubringer wurde durch eine moderne 6er Sesselbahn von Garaventa ersetzt. Mit dieser Bahn wurden auch gleich zwei Skilifte unnötig, weshalb man sie beide ersatzlos abgebrochen hat.

BildDer Pistenplan vor 2007 sah noch so aus. Die lange Entlastungsanlage mit Kurve ganz links wurde nach dem Neubau der 6er Sesselbahn in der Mitte des Plans abgebrochen. Auch der Lift V oben in der Mitte wurde unnötig, da die neue Sesselbahn heute eine deutlich höhere Kapazität hat. Die Skifahrer die vom Skilift Homad rechts her kommen, können nun ganz einfach gleich runter zur Sesselbahn fahren, um wieder in den anderen Teil zu gelangen.

Pistenplan Aktuell
Datenbank

BildGleich zu beginn vergnügte ich mich am Doppellift Tubelfärich. Er stellte damals 1971 die erste Beschäftigungsanlage im Gebiet dar. Im Gegensatz zum Zubringer Riedli-Nüegg wurde diese Anlage auf dem Foto gleich von Anfang an doppelt ausgeführt. 1972 folgte dann auch die Verdoppelung des Zubringers in Form eines langen Kurvenschleppers, welcher seit 2007 nicht mehr existiert.

BildTubelfärich, typische Habegger Konstruktion.

BildBlick auf die angenehm lange Strecke für einen Skilift.

BildAuf der Verbindungspiste zum Skilift Homad eröffnet sich auch eine gute Sicht auf den gesamten Hang desselben Liftes, der bereits am frühen Morgen von der Herbstsonne geplagt wurde. Dieser Berg war 1976 die letzte Neuerschliessung im Gebiet und ist heute im wirtschaftlichen Sinne sehr wichtig. Ohne ihn wär das Gebiet immens kleiner.

BildHier wurde bereits Habeggers Fachwerk-Variante verbaut.

BildAussstieg Homad

BildOben eröffnet sich ein Panorama zum Thunersee. Das mit Wald bedeckte Tal ganz rechts kann seit 2012 mittels einer Hängebrücke überwunden werden. Sie verbindet die Ortschaft Aeschlen mit dem für den Seilbahnfan bekannten Sigriswil, dessen Skilifte an diesem Tag bereits sichtbar nicht mehr genügend Schnee hatten (rechte Talseite).

BildBergseitige Umlenkung am Skilift Homad

BildBlick zur Nüegg mit der neuen Uni-G Station, dem doppel SL und dem kurzen Skilift Schwarzenberg II ganz hinten. Die zwei stammt noch von früher, als der lange Kurvenschlepper den SL II zu oberst doppelte.

BildDie bereits aufgeweichten Pisten am SL Homad noch vor 11:00 Uhr. Sie waren aber sehr gut zu fahren. Wie es später am Nachmittag aussah weiss ich nicht, da ich das Gebiet schon früher verlassen hab um am selbigen Tag noch weiter zu reisen.

BildDie Talstation Homad bekam als einziger Skilift ein echtes Talstationsgebäude verpasst.


Link zum Video BildWeil es den kurzen direkten Rückbringer seit 2007 nicht mehr gibt, musste ich wie schon angensprochen ganz runter zur neuen Sesselbahn fahren um wieder in den anderen Teil zurück zu kommen. Die Sessel waren sichtbar gut gefüllt, dennoch trägt das Skigebiet finanzielle Sorgen mit sich. Vor allem jüngere Tagestouristen in meinem alter fahren gleich nach Zweisimmen oder in die Lenk, was bedauerlich ist, weil die Pisten hier mit denen von Zweisimmen z.B. wirklich konkurrenzfähig sind. Deshalb verkaufte das Gebiet bereits im November Tageskarten zum Halben Preis. Da sie damals an den verschiedensten Läden angeboten wurden (z.B. im Fanshop des FC Thun's), griff ich auch gleich zu.

BildZwar eine langweilige Standartausführung, aber dennoch für das Gebiet besser als die alte Habegger Sesselbahn.

BildSkilift Schwarzenberg II, er verlief bis 2007 parallel zum Schwarzenberg I, der soweit ich mich an den ersten Skitag hier erinnern mag, die andere berühmte Habegger Stützenart aufgewiesen hat.

BildDer Antrieb liegt bei der Bergstation, Schwarzenberg II

BildEine auffallend blaue Umlenkscheibe bei der Talstation ist mal was anderes als die langweilige grauen oder orangen Scheiben :wink:

BildNach diesem Bild des doppel SL war es bereits 13:00 Uhr und ich zog weiter ins Tal hinein zu den Bergbahnen Grimmialp.

Die Grimmialp soll in diesem Bericht ebenfalls erwähnt werden, da es bei dieser Bergbahngesellschaft wirtschaftlich auch nicht rosig zu und her ging in den letzten Jahren. Im Jahr 2011 kam das Gebiet haarscharf einem Konkurs vorbei und wurde dadurch in den regionalen Zeitungen oft erwähnt. Das Skigebiet besitzt drei Anlagen. Eine ziemlich moderne fixe 3er Sesselbahn von BMF, eine längere Anlage von Küpfer oben und unten einen kurzen Baco-Lift. Geschichtlich begann der Skisport ganz hinten im Tal schon früher als beim Wiriehorn. Bereits 1964 erschloss ein Skilift Oehlers den heutigen Hang an der Sesselbahn.

Aktueller Pistenplan

BildDer Zubringer von BMF in Form einer 3er Sesselbahn.

BildAlles sah sehr ansprechend aus, die Pisten kaum verfahren im Vergleich mit dem Wiriehorn zuvor. Dennoch war ich nicht hier um die Skis anzuschnallen. Diese Angelegenheit muss ich leider auf einen nächsten Zeitpunkt verschieben. Am selben Tag wollte ich nämlich noch die alte Sesselbahn in St. Stephan besuchen. Jederzeit könnte es die letzte Saison dieser Bahn sein..

BildÜbungsschlepper bei der Talstation Grimmialp, ein Standartprodukt Bacos. Somit wär das auch schon das letzte Bild des kurzen Berichtes.
Zuletzt geändert von salvi11 am Di, 19.01.2016, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 823
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Wiriehorn - am 7. März 2015

Beitrag von Schöditaz » Do, 12.03.2015, 22:10

Danke für diesen Bericht. Von diesem Gebiet habe ich kaum je etwas gehört, aber nun bin ich informiert!

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Wiriehorn - am 7. März 2015

Beitrag von Felix » Mi, 18.03.2015, 17:23

Danke auch von mir für den Bericht! Ich kenne die Region nur vom Sommer, aber auch mit Schnee sieht das Gebiet sehr interessant aus, genau nach meinem Geschmack. Wenn ich allerdings die Pistenpläne von vor und nach dem Bau der Sesselbahn vergleiche sind doch einige Abfahrten weggefallen?

P. S.: Die letzte Stütze am Skilift Homad hat es mir irgendwie angetan. Das ist ja mal eine sehr aussergewöhnliche Konstruktion!
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1298
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Wiriehorn - am 7. März 2015

Beitrag von salvi11 » Mi, 18.03.2015, 19:35

Schöditaz hat geschrieben:Danke für diesen Bericht. Von diesem Gebiet habe ich kaum je etwas gehört, aber nun bin ich informiert!
Das Diemtigtal ist auch nicht gross berühmt für den Skitourismus in der Schweiz :wink: Aber schön dass ich da weiter helfen konnte!
Felix hat geschrieben: Wenn ich allerdings die Pistenpläne von vor und nach dem Bau der Sesselbahn vergleiche sind doch einige Abfahrten weggefallen?
Am auffallendsten ist die blaue Talabfahrt. Die wurde im oberen Teil gänzlich gestrichen. Im unteren Teil wird sie noch als Schlittelpiste genutzt. Dafür entstand neu der Ziehweg Nr. 7. Auch ein Abschnitt der roten Talabfahrt fehlt. Die anderen Pisten blieben im Prinzip gleich. Die Anbindung ans Sporthotel Wiriehorn gibt es weiterhin, ist nur nicht eingezeichnet. Wobei das Hotel kaum 50m von der Talabfahrt weg ist.
Felix hat geschrieben:P. S.: Die letzte Stütze am Skilift Homad hat es mir irgendwie angetan. Das ist ja mal eine sehr aussergewöhnliche Konstruktion!
Find ich auch

Bild

Bild

Bild

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Wiriehorn - am 7. März 2015

Beitrag von intermezzo » Sa, 26.03.2016, 08:23

Nachträglich auch von mir ein herzliches Dankeschön für die tollen Eindrücke vom Wiriehorn und der Grimmialp. Diese Ecke dort gefällt mir gut.

Antworten