Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Winterberichte aus dem Berner Oberland und dem Berner Mittelland.
Antworten
intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Beitrag von intermezzo » So, 25.02.2018, 19:07

Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Der Zufall wollte es, dass ich mich kürzlich ins überschaubare Skigebiet rund um das Wiriehorn im Berner Oberländer Diemtigtal «verirrte». Zum Glück habe ich mich «verirrt», denn eigentlich wollte ich spontan in die Ostschweiz auf die Wolzenalp (Krummenau im Toggenburg), diesen Vorsatz habe ich dann aber aufgrund der konsultierten Webcam-Bilder schnell fallen gelassen. Auf der Wolzenalp herrschte dichter Nebel, es sah nicht gerade einladend aus. Schade, denn mit Krummenau hätte ich mal wieder ein neues Gebiet kennengelernt. Naja, was solls. Diemtigtal als Wahl war ein weiser Entscheid, wie sich rasch herausstellen sollte. Nicht zuletzt auch deswegen, weil ich von Basel aus nur gerade 1:25 Stunden Fahrzeit bis zur Talstation benötigte. Die Tageskarte schlug mit 48 Fränkli zu Buche. Plus 5 CHF Parkgebühren.

Bei meinem Diemtigtal-Besuch (wobei ich ja ausschliesslich mich Skigebiet Wiriehorn aufhielt - es gibt dort ja bekanntlich noch Springenboden und die Grimmialp) war für mich auf einer Skala von ordentlich bis sehr gut alles mit dabei. Wobei man in Sachen Schneezusammensetzung und -qualität schon stark unterscheiden muss. Eigentlich war es grösstenteils pulvrig-hart, an gewissen Stellen sogar sulzig. Bei der Talstation auf 984 Metern über Meer lag bei meinem Besuch eigentlich (ausser einer dünnen Kunstschneekruste) gar kein Schnee. Am Besten fand ich es neben der Piste. Aufgrund des starken Regens der letzten Tage bis ganz oben, der neuerlichen Kälte vom Wochenende und eines leichten Neuschnee-Flaums von wahrscheinlich Samstag/Sonntag von geschätzten 3 Zentimetern konnte man überall im freien Gelände perfekt fahren. Dort fand ich es sensationell, grösstenteils besser als auf den Pisten. Die Pisten selber waren aber auch in einem ansprechenden bis sehr guten Zustand. Teilweise war es aber knollig. Weiss nicht, ob das dem Regen geschuldet ist…

Ahja:-), fast vergessen - den ganzen Tag über herrschte Traumwetter mit Sonne pur.

Die einzige Ausnahme, die das schöne Gesamtbild etwas trübte, war wie erwartet die Talabfahrt: Diese war, insbesondere nach dem ersten oberen Drittel nur noch eines: nämlich eine Kunstschnee-Eisbahn. Sie bestand denn auch mehrheitlich aus Crushed-Ice, kein Witz.

Bild


Zu den Fotos...

Der schwere Habegger-Doppelschlepper „Tubelfärrich":

Bild

Ski-Pano - es war fast alles geöffnet:

Bild

Trasse des genial-steilen Homad-Schleppers und den dazugehörenden schönen schwarzen Pisten:

Bild

Ausblick vom Homad:

Bild

Homad-Stützen:

Bild

Pisten bei Tubelfärrich:

Bild

Blick in Richtung Thunersee mit Nebelmeer:

Bild

Wiriehorn, 2304 Meter:

Bild

Doppelstütze des Homad-Lifts, Bergstation:

Bild

Kein Schnee, sondern pures Crushed-Ice auf der Talabfahrt - mal was anderes!

Bild

Doppelschlepper „Tubelfärrich“ und aperer Gegenhang:

Bild

Und weiter gehts:

Auf dem schweren Habegger-Doppelskilift-Ungetüm:

Bild

Allgegenwärtig - das Wiriehorn:

Bild

Was für ein Schlepper - Tubelfärich oder Tubelfärrich mit zwei -rr:

Bild

Homad-Lift, wirklich nichts für Anfänger. Auf der Skilifttrasse kamen bei meinem Besuch an zwei besonders steilen und exponierten wegen Schneeknappheit Schutz/Rutschmatten zum Vorschein:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schöne, schwarze Pisten am Homad:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Blüemlisalp?

Bild

Bild

Bild

6KSB und Talabfahrt, die einzige:

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf dem Skilift "Röschteschwend":

Bild

Off-piste war es very nice:

Bild

Bild

Dann gab ich mir wieder eine Dosis Homad:

Bild

Bild

Bild

Bild

Skitourengänger am Wiriehorn:

Bild

Dass unten überhaupt kein Schnee, ausser eben Kunstschnee, lag, sieht man hier gut:

Bild

Halbwegs mystische Stimmung mit diesen Nebelschwaden am Vormittag:

Bild

Hart und eisig - die Talabfahrt:

Bild

Auf dem Tubelfärich-Doppelschlepper:

Bild

Talstation des Tubelfärich-Doppelschleppers:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Skilift Hohmad (oder Homad):

Bild

Wiriehorn Richtung Süden:

Bild

Zoom über den Thunersee (der unter der Hochnebeldecke liegt):

Bild

Linke Abfahrt vom Homad:

Bild

Bergstation Nüegg:

Bild

Talstation des Homad-Schleppers - hier irgendwo stand früher mal der wichtige Verbindungslift „Untere Heiteren“. Unbegreiflich, dass der eliminiert wurde. So ist man immer gezwungen, die Talabfahrt zu machen, um wieder ins restliche Skigebiet zu gelangen. Reichlich suboptimal...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zoom zum Springenboden-Lift. Man erkennt einen Teil der Trasse:

Bild

Sturm Burglind hat offenbar auch hier richtig kräftig gewütet…

Bild

Bild

Bild

Bild

Restaurant Schwarzenberg, derzeit leider geschlossen:

Bild

Bild

Bild

Skilift „Röschteschwend“:

Bild

Talstation Skilift „Röschteschwend“, links davon ist eine neue Bar, die aber bei meinem Besuch closed war:

Bild

Eine der beiden schwarzen Pisten am Homad war nicht präpariert, aber gut zu fahren:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Leocat
Niesenbahn
Beiträge: 31
Registriert: Di, 21.02.2017, 16:13
Lieblingsseilbahn: GB Rellerli, GB Seetalhorn, 3S Kl. Matterhorn
Lieblingshersteller: Habegger, von Roll
Wohnort: Berner Oberland

Re: Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Beitrag von Leocat » Mo, 26.02.2018, 12:53

Vielen Dank für einen Bericht aus dem Skigebiet, wo ich Skifahren gelernt hatte! Schade gibt es die beiden SL Heitern und Schwarzenberg 1 nicht mehr, wäre eine grosse Aufwertung. Früher gabs mal noch eine Talabfahrt von der Talstation Homad runter zum 6er Sessel. Auch die wäre toll, immernoch!
Mfg Leocat :D :lol:

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Beitrag von intermezzo » Di, 27.02.2018, 14:28

Lieber Leocat

Gerngeschehen. Ja, Wegfall insbesondere vom Schlepplift "Untere Heiteren" ist sehr schade. Auch dass es nur noch eine einzige, Kunstschnee-dominierte Talabfahrt gibt, ist ein Jammer. Aber gut, das ist Jammern auf hohem Niveau. Seien wir froh, dass es dieses Skigebiet überhaupt noch gibt!

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Beitrag von Felix » Di, 27.02.2018, 14:29

Schau an, da haben wir uns knapp verpasst. Ich bin an dem besagten Tag ebenfalls ins Simmental eingebogen, dann aber am Diemtigtal vorbeigefahren und habe einige Kilometer weiter die Region Zweisimmen-Gstaad unsicher gemacht. Bericht folgt natürlich demnächst!
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Diemtigtal-Wiriehorn — 19. Februar 2018 — nette Ecke

Beitrag von intermezzo » Di, 27.02.2018, 15:24

Hallo Felix

Das ist ja ein Ding! Wenn wir uns noch kennengelernt hätten...

Jedenfalls bin ich natuerlich sehr gespannt auf Deinen (Rellerli-)-Bericht...!

Antworten