8-KBK "Matterhorn Express" (Zermatt)

Technik-Reportagen aus dem Juragebirge und den Kantonen Wallis, Waadt und Freiburg.
Antworten
Citaro93
Skilift Herrenboden
Beiträge: 68
Registriert: So, 02.05.2010, 19:00
Lieblingsseilbahn: KSB/B(O)
Lieblingshersteller: Garaventa/Doppelmayr
Wohnort: Baselland

8-KBK "Matterhorn Express" (Zermatt)

Beitrag von Citaro93 » So, 26.12.2010, 21:54

Am 11.12.2010 konnte ich das erste Mal eine durchgehende Fahrt machen von Zermatt bis Trockener Steg, und das alles mit einer Garaventa/Doppelmayr Bahn! :D (der direkteren Pendelbahn bin ich bewusst ausgewichen ;) )

Weiteres zu meinem Skitag gibt es hier: Link zum Bericht über den Skitag in Zermatt

Nun zur Fahrt!
Bild
Talstation Zermatt. Ausfahrt der 8KBK Matterhorn Express! Die pure Vorfreude auf den Skitag kommt hoch :D


Bild
Die Strecke des Matterhorn Express. Die ersten Stützen sind hoch. Es sind Fachwerkstützen.


Bild
Jedoch sind nur die hohen Stützen in Fachwerkversion, was da der technische Hintergrund ist, ist mir nicht bekannt!


Bild
Strecke Matterhorn Express (bald) im Morgenlicht. Gebaut wurde Zermatt - Furi 2002 von Garaventa.


Bild
Nun kommen die Rondrohrstützen dran...


Bild
Parallel hier die Pendelbahn Zermatt - Furi, welche nicht in Betrieb war (wir wären auch nicht mit ihr gefahren, wäre sie es gewesen :D ).


Bild
zuerst denkt man, die Bahn geht nur noch etwas schräg hinauf, doch hier geht es noch in ein kleines Tal...


Bild
Wechsellaststütze des Matterhorn Express.


Bild
Zum Schluss geht es noch etwas steiler hinauf!


Bild
Und schon kommt die erste Einfahrt in eine Zwischenstation: Furi!


Bild
Der Stationskoplex Furi! Nach links geht hier der Riffelberg Express hinauf, geradeaus wäre die Pendelbahn Furi - Trockener Steg, und rechts hinauf ist der Matterhorn Express weitergeführt.


Bild
Matterhorn Express - Gondel in der Furi-Mittelstation.


Bild
Und der Matterhorn Express geht weiter... in diesem Abschnitt mit Bergebahn, was man schon an den sehr komischen Stützen sehen kann.


Bild
Blick zurück Richtung Furi Stationskomplex.


Bild
Weiter mit dem Matterhorn Express.


Bild
Die Bergegondel ist zu sehen!


Bild
Nun geht es steil den Hang hinauf!


Bild
Die folgenden 2 Stützen sind sogar so hoch, dass sie in Fachwerkweise aufgestellt wurden!


Bild
Blick Richtung Zermatt.


Bild
Und langsam kommt die nächste Mittelstation in Sichtweite...


Bild
Das Ende der Bergebahn, man sieht die zweite Gondel.


Bild
Wo ist denn hier der andere Teil der Station? War natürlich nur ein Witz, hier kann man nur nach oben hin zusteigen!


Bild
Matterhorn Express-Gondel nimmt bald Fahrt auf!


Bild
Eine halbe Stütze, ehe die Seile wieder auf gleicher Höhe sind!


Bild
Und endlich sieht man, wieso die Bahn ihren Namen trägt! Das Matterhorn kommt in Sichtweite...


Bild
Und die nächste Mittelstation kommt in Sicht, die zweite, rechnet man die halbe Sache von vorhin nicht ein :wink:


Bild
I love UNI-G :D . Hier herscht - zum meinem Erstaunen - kein Durchfahrbetrieb! Naja, dann steigen wir halt um... :roll:


Bild
Die Bahn weist in diesem Abschnitt erstmals durchgehend eine negative Steigung auf!


Bild
Die Sektionen ab Schwarzsee bis zum Trockenen Steg wurden erst 2009 gebaut.


Bild
Die Bahn geht nun steil nach unten!


Bild
Und die dritte Mittelstation kommt in Sicht: Furgg.


Bild
Hier herrscht wieder Durchfahrbetrieb!


Bild
Und es geht wieder hinauf mit der letzten Sektion dieser fantastischen Bahn! Ausfahrt...


Bild
Etwas verstehe ich nicht: Die Anlage dient ab hier eigentlich nur noch als Beschäftigung - aus meiner Sicht wär ab Furgg eine Kombibahn die viiiiiiel bessere Lösung gewesen! Die Sessel wären einfach nur Furgg - Trockener Steg und zurück ...


Bild
Weiterer Verlauf des Matterhorn Express'...


Bild
Parallel dazu fängt hier die 4KSB/B Theodulgletscher von Städeli an, welche aber nicht mehr auf den Theodulgletscher führt. Die zweite Sektion musste offenbar wegen des zugrossen Bodenabstands in Folge des schmelzenden Gletschers den Betrieb stilllegen. :(
Von der Städeli Bahn habe ich leider nicht mehr, da wir in Folge von zu vielen Leuten und der leider zum 2. Mal bei meinen zwei Besuchen geschlossenen 6KSB/B Furgsattel rasch in Richtung Gornergrat auswichen.


Bild
Matterhorn Express. In dieser Sektion geht es fast immer gleich langweilig steigend den Berg hinauf!


Bild
Hier endet der Bericht leider! Die schöne Sonne machte ein Enstehen weiterer vernünftiger Bilder unmöglich.


So das wärs gewesen zu dieser fantastischen Anlage!
Weiteres zu meinem Skitag gibt es hier: Link zum Bericht über den Skitag in Zermatt
Zuletzt geändert von Citaro93 am Mi, 29.12.2010, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bündner
Kabinenbahn Rellerli
Beiträge: 1515
Registriert: Sa, 05.06.2010, 16:48
Lieblingsseilbahn: Alle Bahnen von Hölzl
Lieblingshersteller: Hölzl
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Re: 8-KBK "Matterhorn Express" (Zermatt)

Beitrag von bündner » Mo, 27.12.2010, 19:05

Kein Durchfahrtbetrieb ? Also im Sommer fuhr ich im Durchfahrbetrieb.

So, der spfelsberg hat es auch noch geschaft:


Link zum Video
Bild

lift-master
Sesselbahn Haldigrat
Beiträge: 173
Registriert: Fr, 08.08.2008, 21:35
Wohnort: Schönau im Schwarzwald

Re: 8-KBK "Matterhorn Express" (Zermatt)

Beitrag von lift-master » Mi, 26.01.2011, 17:46

also im letzten sommer hatte die ban bei mir auch durchfahrbetrieb.

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: 8-KBK "Matterhorn Express" (Zermatt)

Beitrag von Felix » Mi, 26.01.2011, 23:09

Im Sommer ist die Bahn auch eine reine Zubringeranlage zum Gletscher. Im Winter hingegen dienen die oberen Abschnitte ja auch als Wiederholungsanlagen, insofern ist es da sicher sinnvoller, dass sich auch der vom Tal kommende wieder "hinten anstellen" muss.

Davon abgesehen ist es aber meines Erachtens trotzdem ziemlich schlecht geplant, dass man die Bahn in Furgg nicht nochmals unterteilt hat. Erstens hat man dann bei Wind diese improvisierte Lösung mittels der Fahrt durch den Garagierungsbereich und wer in Furgg landet, hat am Vormittag kaum noch eine Chance, eine leere Kabine zu erwischen. Gerade mit dem Wegfall der zweiten Sektion Sandiger Boden dürfte sich das Problem diese Saison nochmals verstärkt haben.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast