Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennetmoos

Technik-Reportagen aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennetmoos

Beitrag von salvi11 » Fr, 14.06.2013, 22:54

Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennetmoos am 12. Juni 2013

Nidwaldens Hauptstadt Stans, neuerdings berühmt für ihre Cabrio-Bahn, hätte Seilbahntechnisch noch viel mehr zu bieten. Hier geht es aber nicht um die Carbio-Bahn. Eine für Touristen unzugängliche Bahn nämlich, eroberte 1931 ein weiterer Abschnitt der Region. Es handelt sich hier um die Industrielle Materialseilbahn Rohren-Melbach, welche die Last vom Steinbruch Melbach runter in die Ortschaft Ennetmoos bringt.

Ennetmoos liegt ganz in der Nähe von Stans und ist daher schnell von dort mit dem Auto erreichbar. Die Talstation selbst steht nicht im Dorf, sondern etwas ausserhalb in Rohren. Dort betreibt Fixit AG, eine Schweizer Firma die im Baustoffmarkt tätig ist, den Steinbruch seit 1931 und baut Gips ab. Das abgetragene Material wird mittels Seilbahn von Melbach nach Rohren transportiert und von dort weiter in die Fabrik nach Ennetmoos geschickt.

Bild

Geschichtlich geht der Gipsabbau an der Flanke südlich des Stanserhorn weit zurück. Nämlich schon 1888, zufällig mit der oben erwähnten Bürgerstockbahn zusammen, eröffnete Theodor Bell aus Kriens die erste Gips-Bahn, damals im Steinbruch Rübenen. Technisch war dies eine Wasserballast-Bahn, statt Wasser schüttete man praktischerweise Gips rein. Als sich der Steinbruch Rübenen als zu klein erwies, beauftragten die Betreiber die Firma Bleichert aus Leipzig eine kuppelbare Bahn weiter südlich im Steinbruch Melbach zu errichten.

Die Bahn ist technisch ein Meisterwerk. Von Hand geschmiedet und gezimmert wie es im Buche steht. Sowas gibt es in der Schweiz nur noch hier in Ennetmoos und in Frick, welche im Jahrgang jedoch vier Jahre jünger ist. Bleichert's System ist im Prinzip eine normale 2s Bahn, welche ein Zugseil und ein Tragseil aufweist. Geklemmt wird mit einer überschaubaren Schwerkraftsklemme.

Bild
Die kleine Rolle hebt beim ein- oder auskuppeln das ganze Betriebsmittel nach oben. So bewegt sich die runde Stange in der Mitte ebenfalls nach oben und öffnet auf der anderen Seite die Klemme.

Bild
Nehmen wir an, mann könnte mit der Hand die Stange unten links nach oben drücken, so würde sich die Klemme rechts öffnen und das Seil würde herausspringen.

Bild
Nochmal im Detail die geschmiedete Klemm- und Scharnier-Konstruktion.

Bis vor einem Monat kannte ich die Bahn nicht. Erst als ich zufälligerweise an einem regnerischen Samstag Abend auf die Bahn im Seilbahninventar gestossen bin, kitzelte es mich dorthin zu gehen. Aber ich wollte nicht nur von Aussen zuschauen, ich wollte rein, schauen wie das rattert und lärmt. Zum Glück wurde im Seilbahninventar der Betreiber der Anlage bekannt gegeben, somit ich schnell eine Kontaktperson gefunden habe. Nach dem warten auf besseres Wetter schrieb ich das Mail und schon am Tag darauf bekam ich eine positive Antwort zurück. "Die Bahn könne man besichtigen und ich solle mich am Besten beim Herrn vor Ort melden und mit ihm einen Termin abmachen." Sowas von unkompliziert und schnell ging danach das Organisieren eines Termines, so durfte ich schon eine Woche nach dem verschicken des Mails die Bahn besuchen gehen.

Technische Daten - http://www.seilbahninventar.ch

Hersteller - Bleichert
Baujahr - 1931
1. Umbaujahr - 1961 (neue Stützen von Bleichert u. Betriebsmittel von NSD)
2. Umbaujahr - 1988 (neuer Antrieb von NSD u. Steuerung)
Länge - 2'600m
Höhendifferenz - 393m
Anzahl Stützen - 7
Fahrgeschwindigkeit - 2,1m/s
Fahrzeit - 20min

Um 13:30 kam ich bei der Talstation an und wurde schon in Empfang genommen. Als aller erstes ging es in die Talstation. Dort wird der Gips von der Seilbahn in Silos umgeschüttet, wo er auf die weiterfahrt zur Fabrik wartet. Des weiteren stand freundlicherweise ebenfalls ein Besuch in der Bergstation auf dem Plan.

Bild
Die Talstation Rohren

Bild
Erste Stütze und im Hintergrund die Hänge des Stanserhorns.

Bild
Ein Spanngewicht eines Tragseils im Innern des Gebäudes.

Bild

Bild
Umlenkung des Zugseils mit Spannwagen.

Bild
Von hier geht es weiter auf ein Förderband und wieder rauf in ein Silo neben der Station.

Bild
Kuppelstelle

Bild

Bild
Ca. 10min Autofahrt war nötig um zum Steinbruch und dessen Bergstation der Seilbahn zu gelangen.

Bild

Bild

Bild
Damit es eine Regelmässigkeit der Abstände gibt, kommt diese Kette zum Einsatz.

Bild
Bei der Warteschlange, bevor es auf die Schiefe ebene zum Zugseil geht.

Bild
Man beachte die grossartige Bauart, wann und wo sieht man sonst noch sowas.

Bild

Bild

Bild

Bild
Die Konstruktion ist von Niederberger, der Motor und das Getriebe von Schindler.

Bild

Bild
Es war sogar Möglich einen Umweg zu fahren, damit ich ein Teil der Strecke noch fotografieren konnte.

Bild
Schlussbild mit verzerrten Seilen.

Im ganzen war dies ein sehr gelungener Tag. Mein Begleiter der Fixit AG nahm sich Zeit mir die Bahn ausführlich zu zeigen, wofür ich wirklich sehr dankbar bin. Ausserdem sieht man sowas nicht alle Tage. Die Bauart ist so speziell, da müssen die Seilbahnaugen einfach nur glänzen. Die Zukunft der Anlage sieht auch gut aus, denn ein Betrieb mit Lastwagen wäre zu aufwändig und deshalb ist die Seilbahn die einzige günstige Möglichkeit den Gips ins Tal zu bringen.

Hoffe die mal etwas andere Seilbahn gefällt euch. Das Video sollte unterwegs sein. :wink:
Zuletzt geändert von salvi11 am Mo, 05.02.2018, 22:00, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von salvi11 » So, 16.06.2013, 18:36

Das Video ist nun auch online.


Link zum Video

Benutzeravatar
Monte
Skilift Rüschegg
Beiträge: 91
Registriert: Mi, 30.01.2013, 21:39
Lieblingshersteller: GMD / Rowema
Wohnort: Kt. Luzern

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von Monte » Fr, 21.06.2013, 21:04

Schöner interssanter Bericht. Ich hätte gebettelt damit mitzfahren. :)

Wenigstens wird die Bahn nicht gleich abgerissen wie andere Oltimer. Eine reportage von der Materialseilbahn von den Tonwerke Keller wäre auch intersannt.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von salvi11 » Fr, 21.06.2013, 22:31

Danke dir

Du meinst wohl die Bahn in Frick im Kanton Aargau. Diese bekam neue Betriebsmittel von BMF. Mein Begleiter in Ennetmoos kannte die Bahn in Frick nicht, erst als ich ihm davon erzählte. Eine Reportage von dieser Bahn, vielleicht mal, weiss nicht :wink:

Benutzeravatar
silu
Skilift Rüschegg
Beiträge: 78
Registriert: So, 11.01.2009, 20:10

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von silu » Mo, 24.06.2013, 01:53

Besten Dank für diesen interessanten Bericht! Die Einfachheit und Robustheit von kuppelbaren Materialseilbahnen fasziniert mich immer wieder. Wäre es möglich, dass du kurz die Zugseilführung in der Antriebsstation, d.h. über die drei sichtbaren Seilscheiben des Antriebs erläutern könntest? Diese ist für mich trotz einiger Denkversuche nicht nachvollziehbar.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von salvi11 » Mo, 24.06.2013, 17:19

Sehr gute Frage ehrlich gesagt. Ich bin mir auch nicht sicher, aber es sollte zumindest zweimal um das Antriebsrad gehen. Dahinter sollten auch noch zwei Umlenkräder sein, wie könnte sonst das Seil runter zur Talstation gelenkt werden. Ich kläre das noch ab, interessiert mich jetzt auch.
Zuletzt geändert von salvi11 am Fr, 28.06.2013, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von salvi11 » Do, 27.06.2013, 19:41

Das Rätsel wäre auch gelüftet.

Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von Felix » Fr, 28.06.2013, 16:19

Das ist eine Bahn, an der ich auch schon oft vorbeigefahren bin, ohne ihr grossartige Beachtung zu schenken. Völlig zu Unrecht, wie dieser schöne Bericht beweist. Ich kann mich silu nur anschliessen, die Einfachheit dieses Systems ist schlichtweg faszinierend. Diese Materialseilbahnen waren immerhin der Urvater aller kuppelbaren Seilbahnanlagen, sozusagen auch der VR101 - insofern könnten man sich jetzt dem Erhalt dieser Bahn widmen ;).
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Monte
Skilift Rüschegg
Beiträge: 91
Registriert: Mi, 30.01.2013, 21:39
Lieblingshersteller: GMD / Rowema
Wohnort: Kt. Luzern

Re: Materialseilbahn Rohren-Melbach - Industrielles in Ennet

Beitrag von Monte » So, 30.06.2013, 21:52

insofern könnten man sich jetzt dem Erhalt dieser Bahn widmen
:arrow: schön wärs

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast