10-PB Rickenbach SZ - Huserenberg

Technik-Reportagen aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
migi
Skilift Pas du Boeuf
Beiträge: 112
Registriert: Sa, 15.08.2009, 22:13
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

10-PB Rickenbach SZ - Huserenberg

Beitrag von migi » So, 17.11.2013, 16:49

10-PB Rickenbach SZ - Huserenberg

Nachdem im Jahr 1957 die Pendelbahn vom oberhalb von Schwyz gelegenen Weiler Huserenberg hinauf zu auf 1571 Metern über Meer gelegenen Rotenfluh in Betrieb genommen worden war, stellte sich schnell heraus, dass die bisher bestehende Zubringer-Pendelbahn aus Rickenbach mit ihren Kabinen mit Platz für vier Personen und einer Beförderungskapazität von lediglich 50 Personen deutlich zu klein dimensioniert war. Sie war dem Fahrgastandrang nicht mehr gewachsen. Regelmässig kam es daher zu Wartezeiten. Mit einer neuen Bahn sollte die Lage entschärft werden. Wie bereits bei der Pendelbahn zur Rotenfluh erhielt die Firma Küpfer den Auftrag zum Bau. Die Kabinen der zweispurigen Pendelbahn sollten pro Fahrt bis zu zehn Personen befördern können.

1964 konnte die neue Anlage eröffnet werden. Mit einer Bushaltestelle direkt neben der Talstation war der Zugang zur Rotenfluh und dem dortigen Wanderwegnetz, sowie im Winter zu einigen Skiliften, nun bequem möglich. Die Wartezeiten für die Fahrgäste konnten mit der nun fast drei Mal so grossen Kapazität spürbar reduziert werden. Nach vier Minuten Fahrzeit war die Berg- und gleichzeitig Umsteigestation zur zweiten Sektion erreicht. Die Kabinen waren nicht besetzt, die Bedienung der Bahn erfolgte durch den Maschinisten in der Bergstation. Ein Fahrtwunsch musste von der Talstation aus telefonisch angemeldet werden. Lediglich bei ganz grossem Andrang wurde der Billettschalter in der Talstation mit Personal besetzt. Im Normalfall wurde nach der Fahrt in der Mittelstation bezahlt.

Trotz guter Wartung nagte der Zahn der Zeit mehr und mehr an der Bahn. Vor allem ausgelöst durch Hangrutschungen verursachte Probleme bei der zweiten Sektion begann man um die Jahrtausendwende herum mit Planungen für einen Ersatzanlage. Eine Gondelbahn sollte es werden. Es wurde eine leicht geänderte Streckenführung mit einer weiter nördlich gelegenen Bergstation vorgesehen. Ein Zwischenausstieg sollte etwas oberhalb der bisherigen Mittelstation gebaut werden. Im Hinblick auf den Neubau wurde die Konzession der bestehenden Bahnen nicht mehr verlängert und lief im Jahr 2004 aus. Der Neubau verzögerte sich jedoch aufgrund von Einsprachen und aufgrund finanzieller Schwierigkeiten. Während man die alten Bahnen zwischen 2006 und 2012 Stück für Stück zurückbaute, liess die neue Gondelbahn weiterhin auf sich warten. Im Sommer 2013 fand nach einer erfolgreichen Volksabstimmung über die FInanzierung schliesslich der Spatenstich statt. Auf den Winter 2014 hin soll die neue Gondelbahn eröffnet werden und die Rotenfluh nach 10 Jahren endlich wieder per Seilbahn erreichbar sein - bequemer und direkter als jemals zuvor.

Link zum Datenblatt
- 10-PB Rickenbach SZ - Huserenberg


Bild
Die Talstation mit einer der beiden 10-plätzigen Kabinen.

Bild
Blick auf die nur knapp einen Kilometer lange Strecke.

Bild
Drei Stützen hatten die Kabinen pro Fahrt zu passieren.

Bild
Das Laufwerk - ausgestattet mit zwei Fangbremsen.

Bild
Der Antrieb in der Mittelstation Huserenberg.

Bild
Und hier der Rest. Die Antriebstechnik war in etwas beengten Platzverhältnissen untergebracht. :wink:

Bild
Der tolle Ausblick von Huserenberg hinunter nach Rickenbach und Schwyz ist geblieben. Die Seilbahn ist jedoch seit 2012 aus dem Blickfeld verschwunden.

Hier noch ein Video aus dem Jahr 2003 - aufgrund damaligem Verwendungszweck mit akustischem Branding für ein anderes Seilbahnforum und einigen Aufnahmen der 15-PB Brunni - Holzegg. Die Bildqualität ist entsprechend der vor 10 Jahren üblichen Internetübertragungsgeschwindkeiten auf einem nicht unbedingt hervorragenden Niveau. Die Originalaufnahmen liegen mir leider nicht mehr vor da ich damals mit professionellem Equipment gefilmt, dieses jedoch zwischenzeitlich in vollem Umfang verkauft habe - inklusive den meisten bespielten DVCAM-Kassetten. :cry:


Link zum Video

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast