Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Dani » Mi, 14.01.2009, 23:36

Bild

"Königin der Berge"

Obwohl die Rigi wohl der Berg ist, auf dem ich in den ersten Jahren meiner "Skikarriere" am meisten anzutreffen war, so bin ich nun doch schon seit ewiger Zeit nicht mehr oben gewesen. Somit war es wiedermal höchste Zeit für einen Halbtagesbesuch.

Wetter
Schön, Nebelmeer

Temperatur
- 6 °C

Schneehöhen
25 - 40 cm (offizielle Angabe)

Schneebeschaffenheit
Pulver-hart

Pistenplan
Bild
^^ Klicken, um eine grössere Version anzuzeigen.

Anlagen & Status
ZRB Viznau - Rigi Kulm geöffnet
ZRB Goldau - Rigi Kulm geöffnet
80-PB Weggis - Rigi Kaltbad [Garaventa] geöffnet
2-SLE Gratalp [Garaventa] geöffnet
2-SLE Rotstock [Garaventa] geöffnet
1-SLE Staffel [Garaventa] geöffnet
2-SLE Ständli [Garaventa] geöffnet

Bewertung
+ Kurzbügellift Gratalp
+ Dreieckslift Ständli
++ Panorama
+ Wetter

- Schneeverhältnisse
- Pistenverhältnisse
- Pisten allgemein

Fazit
4.5 von 6

Link zur Bildergalerie:
http://seilbahnbilder.ch/berichte/rigi_09-01-2009" onclick="window.open(this.href);return false;

Bild
^^ Fahrt mit dem Skilift "Gratalp" - riesen Andrang hier ;)

Bild
^^ Skilift "Gratalp" - seit wann gibt es hier Flutlicht?

Bild
^^ Der Lift liegt an einem totalen Sonnenhang.

Bild
^^ Der Lift ist wie alles hier oben eine Doppelmayrkonstruktion von Garaventa.

Bild
^^ Piste "gut" :lol:

Bild
^^ Der Lift ist eine ideale Übungsanlage. Auf 500 Meter Strecke steigt die Trasse gleichmässig 115 Meter an.

Bild
^^ Blick auf den Kulm.

Bild
^^ Dann gehts mit der Zahnradbahn zu den anderen Liften.

Bild
^^ Beim Warten an der Bahnstation entsteht dieses Bild. Es zeigt den Skilift "Gratalp" vor dem Nebelmeer und dem Pilatus.

Bild
^^ Technisch am interessantesten ist wohl der Skilift "Ständli" - ein Doppelmayr/Garaventa Bügellift aus dem Jahre 1964.

Bild
^^ Blick von der selben Stelle hinüber zum Rotstock.

Bild
^^ Skilift "Rotstock" in der totalen. Die direkte Piste an dieser Anlage spielt nur eine Nebenrolle, hauptsächlich dient der Skilift als Zubringer zu den Pisten nach Klösterli (in Kombination mit dem Ständli-Skilift oder der Zahnradbahn zu fahren).

Bild
^^ Die "blaue" Goldauer Zahnradbahn, im Hintergrund der Skilift "Rotstock".

Bild
^^ Der Skilift "Rotstock" ist eigentlich bereits die dritte Anlage an der Stelle. Zuerst wurde ein Oehler-Gurtenskilift in Betrieb genommen, dieser wich einem Doppelmayr/Garaventa Kurzbügellift, welcher dann unter Beibehaltung der vorhandenen Stützen durch einen Garaventa Langbügellift ersetzt wurde.

Bild
^^ Die vierte Anlage hier ist der Skilift "Staffel", ein ultrakurzer Tellerlift aus dem Jahre 1986.

Bild
^^ Die Talstation dieses Lifts steht direkt am "Skibahnübergang" an der Goldaulinie.

Bild
^^ Stütze 2 ist als Portalmast ausgeführt. Occasion?

Bild
^^ Bergstation dieser Anlage

Bild
^^ Fahrt mit dem recht steilen Skilift "Rotstock"

Bild
^^ Eine der zwei Pisten vom Rotstock Richtung Klösterli.

Bild
^^ Von den Rotstock-Pisten kommend, braucht man beim Ständlilift über diese Brücke zu fahren.

Bild
^^ Beeindruckende Ausfahrt aus der Talstation des Ständlilifts.

Bild
^^ Skilift "Ständli"

Bild
^^ Skilift "Ständli" - Auch diese Analge wurde von Kurz- auf Langbügel umgebaut, allerdings scheinbar etwas moderater als beim Rotstocklift.

Bild
^^ Das Viereck schliesst sich wieder. Erfunden wurde dieses simple Kurvensystem überigens noch durch Skilift Pionier Constam selbst.

Bild
^^ Das Talseil. Auch dieses mach überigens eine leichte Kurve nach "aussen", bewerkstelligt mit schrägen Rollen.

Bild
^^ Rotstocklift mit Nebelmeer. Gegen Norden hin gibt es keine nennenswerte Erhebungen mehr.

Bild
^^ Die einzige richtig im Schatten liegende Piste hatte sogar excellente Schneeverhältnisse. Aber leider auch nur im schattigen Abschnitt.

Bild
^^ Der Grund wieso die Rigi auch den Namen "Königin der Berge" trägt ;)

Bild
^^ Sportzug der Goldau Linie. Wie es aussieht haben nun auch die älteren Triebwagen das neue Design gekriegt.

Bild
^^ Auch für die roten Züge aus Viznau hat man nun anscheinend das Designkonzept übernommen. Allerdings ist es hier erst auf den modersten Zugkompositionen im Einsatz.

Bild
^^ Viznau - Rigibahn auf dem Staffel.

Bild
^^ Wieder auf dem Grat.

Bild
^^ Panorama. Man sieht die Urner, die Nidwaldner, die Obwaldner und die Berner Alpen.

Bild
^^ Skilift "Gratalp" mit Rigi-Kulm.

Bild
^^ Sonnenuntergang am Pilatus

Bild
^^ Foto aus dem Zug heraus, kurz vor dem Wiedereintauchen ins Nebelmeer.

Link zur Bildergalerie:
http://seilbahnbilder.ch/berichte/rigi_09-01-2009" onclick="window.open(this.href);return false;
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Felix » Do, 15.01.2009, 15:04

Sehr schöne Bilder!
Pistenmässig ist das ja scheinbar nicht so der Brüller ;). Aber die Aussicht macht das irgendwo denke ich wieder wett. Am interessantesten dürften wohl die Abfahrten vom Rotstock nach Rigi Klösterli sein, oder?
Dani hat geschrieben:Stütze 2 ist als Portalmast ausgeführt. Occasion?
Glaube ich eher nicht, denn ich kenne noch eine Anlage, wo die Stütze am Ausstieg in Portalform gebaut ist. Wozu das aber gut ist, weiss ich nicht.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Dani » Do, 15.01.2009, 15:20

Felix hat geschrieben:Sehr schöne Bilder!
Pistenmässig ist das ja scheinbar nicht so der Brüller ;). Aber die Aussicht macht das irgendwo denke ich wieder wett. Am interessantesten dürften wohl die Abfahrten vom Rotstock nach Rigi Klösterli sein, oder?
Ja, das ist schon so. Die Pisten vom Rotstocknach Kösterli sind bei ansprechender Schneelage (also nicht jetzt :wink: ) wirklich noch ziemlich schön. Aber: Man fährt für 2 Minuten Abfahrt etwa eine halbe Stunde Lift... Zuerst muss man mit dem Ständli Lift wieder hoch, dan zum Rotstocklift queren, wobei man wieder einiges an höhen Meter verliert, und dann nach den Rotstocklift nehmen...
Dani hat geschrieben:Stütze 2 ist als Portalmast ausgeführt. Occasion?
Glaube ich eher nicht, denn ich kenne noch eine Anlage, wo die Stütze am Ausstieg in Portalform gebaut ist. Wozu das aber gut ist, weiss ich nicht.
Welche Anlage ist das denn?
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Felix » Do, 15.01.2009, 15:25

Der Verbindungslift am Kronberg.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Mirco » Do, 15.01.2009, 16:08

Ich muss ehrlich sagen, dieses Skigebiet ist nichts für mich. Die Bilder sind toll! Aber aus diesem Skigebiet hätte man sicherlich mehr rausholen können als dass es heute ist? Ich meine nicht anlagen- sondern pistenmässig.
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Rigi | 9. Januar 2009 | "Königin der Berge"

Beitrag von Dani » Do, 15.01.2009, 17:34

Felix hat geschrieben:Der Verbindungslift am Kronberg.
Stimmt. Aber gerade dort wurde der Masten glaub ich übernommen, nicht?
Ich muss ehrlich sagen, dieses Skigebiet ist nichts für mich.
Bei massenhaft Schnee kanns ganz ok sein. Dann kann man auf dem Wanderweg von Staffel nach Kaltbad fahren (das Gebiet wird damit zusammenhängend), alle Varianten an den Liften sind geöffnet, vom Rigi Kulm gibt es eine (verbotene ;) ) Freeride abfahrt nach Klösterli. Von dem her schon viel besser. Schade ist halt der Wegfall des Dossen-Skilifts. Dieser war aber nur über einen Wanderweg (nur geradeaus) zu erreichen. Zurück kam man m.W. über eine Abfahrtroute nach Klösterli.

Das war die einzige Anlage mit Nordlage und anständigen Pisten.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Antworten