Flühli | 11. Januar 2009 | "Sörenberg miniature"

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Flühli | 11. Januar 2009 | "Sörenberg miniature"

Beitrag von Dani » Fr, 16.01.2009, 01:08

Bild

"Sörenberg miniature"

Der Skilift in Flühli war bisher die einzige Wintersportbeschäftigungsanlage, die ich mir nich nicht genau angeschaut hatte. Der Skilift "Torbach - Blasenegg" wurde 1945 eröffnet und war somit die erste solche Anlage auf dem Gebiet des Kanton Luzern. Erbauer war die Firma Sameli-Huber. Da der Bau noch unter Kriegswirtschaft statt fand, war es extrem schwer, die für den Lift benötigten Materialien zu erhalten. Um den Zement für die Fundamente zu erhalten, musste man bis an den Bundesrat gelangen, welcher der Gesellschaft erst im vierten Anlauf das benötigte Kontingent zusprach. Sogar die Beschaffung der Holzmasten bereitete Probleme.
Trotz aller Wiedrigkeiten konnte man den Bau beenden und den Skilift bereits am 18. November 1945 in Betrieb nehmen. Die offizielle Eröffnung fand am folgenden 1. Dezember statt. Die technischen Daten der Anlage lauteten:

Länge: 867 m
Höhenunterschied: 300 m
Förderleistung: 300 P/h (ein Jahr darauf wurde diese durch das zusätzliche Einhängen von 10 weiteren Bügeln erhöht)
Fahrgeschwindigkeit: 2,1 m/s
Fahrzeit: 6,5 min

Die gesammten Baukosten betrugen 156'425.80 SFr, welche man mit "vorsichtig geschätzten" 120 Betriebtage pro Saison schnell zu amortisieren hoffte. Bereits ab der zweiten Saison verliess die Unternehmung jedoch bereits die Gewinnzone. In den 1950er Jahren erwog man eine Versetzung der Anlage ins Gebiet der Schrattenfluh, die jedoch von Aktionären abgelehnt wurde. In den 1960er Jahren ging es der Gesellschaft dank schneereicheren Winter wieder ein bisschen besser. 1971 lief die Konzession der Anlage aus. Dank einer Sonderbewilligung konnte der Lift aber temponär weiterhin betrieben werden und man beschloss die Anlage zu erneuern. Der neue, von der Firma Garaventa geplante Lift, konnte aber nicht verwirklich werden, da man in zwei Anläufen das benötigte Aktienkapital nicht zusammen kriegte. Man beschloss sich Konkurs anzumelden und die Skilift Flühli AG aufzulösen.
1974 übernam die Touristik AG den Skilift und die dazugehörenden Anlagen und führte den Neubau durch. Der Skilift blieb aber das Sorgenkind der breiter abgestützten Unternehmung (Skilift, Restaurant, Campingplatz), unteranderem wegen einiger unvorhersehbaren Unglücken wie am 22. November 1977, als - verursacht durch einen unvorsichtigen Zigarettenraucher - das Talstationsgebäude zum Raub der Flammen wurde.

Wetter
Blau, schattig

Temperatur
- 6°C an der Talstation

Schneehöhen
ca. 40 cm

Schneebeschaffenheit
Pulver-hart

Pistenzustand
Piste "Esel": fahrbar-gut
Piste "Unterblasen": fahrbar (oben) bis sehr gut (unten, Kunstschnee)

Anlagen & Status
2-SLE Thorbach - Blasenegg [Garaventa] offen
TC Thorbach [Borer] offen

Bewertung
+ Grossanlage als Dorflift
+ Mehrheitlich gute Schneelage
+ Neues Skigebiet kennengelernt
+ Breite Pisten
+ Beschneiter Pistenabschnitt

- Nur ein Lift
- Gewaltiger Unterschied zwischen dem oberen und unteren Teil der "Unterblasen" Piste. Oben kein Kunstschnee, unten partiell beschneit. Gratis Schneekanonen für alle! :lol:
- Schattig

Fazit
4.5 von 6

Link zur Bildergalerie:
http://seilbahnbilder.ch/berichte/fluehli_11-01-2009" onclick="window.open(this.href);return false;

Bild
^^ Blick auf die ersten Meter des Skilifts "Thorbach - Blasenegg"

Bild
^^ Blick zurück.

Bild
^^ Das Mittelstück verläuft relativ steil durch den Wald.

Bild
^^ Ausstiegsstütze

Bild
^^ Die Pistenwahl die man hier hat. Die rechte Teil sich aber zwischendruch auch mal noch auf.

Bild
^^ Talstation dieser Anlage. Der Lift hat sogar Skidata-Zutrittssysteme, allerdings System "Mittelalter".

Bild
^^ Bergstation, tupfgenaugleich wie bei der Schwesteranlage in Gfellen.

Bild
^^ Piste "Unterblasen" im unteren Bereich. Leider wars oben nicht mal halb so gut... Es lebe der Kunstschnee :lol: :wink: :twisted:

Bild
^^ Der untere Bereich dieser Skiliftanlage.

Bild
^^ Blick von der Talstation auf die Strecke.

Bild
^^ Die drittletzte Stütze ist ein einseitiger Niederhalter.

Bild
^^ Die einzige Schneekanone hier.

Bild
^^ Moderner Tellerlift beim Ende der "Esel" - Piste.

Bild
^^ Folgt man diesem Tal, kommt man nach Sörenberg. Der Charakter der beiden Gebiete lässt sich gut vergleichen, nur das Flühli sehr viel kleiner ist.

Bild
^^ Der sich nun im Schatten befindende Starthang.

Bild

Bild
^^ Piste "Esel"

Bild
^^ Tiefenblicke

Bild
^^ Panorama beim Ausstieg. (Für grössere Auflösung bitte aufs Bild klicken.)

Bild
^^ Talstation des Lifts von unten.

Bild
^^ Panorama bei der Talstation. Von links kommt die Piste "Esel", von rechts die Piste "Unterblasen". (Für grössere Auflösung bitte aufs Bild klicken.)


Link zur Bildergalerie:
http://seilbahnbilder.ch/berichte/fluehli_11-01-2009" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich freue mich auf eure Kommentare!
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Re: Flühli | 11. Januar 2009 | "Sörenberg miniature"

Beitrag von Mirco » Fr, 16.01.2009, 16:17

Sehr cooler Bericht! :) Das sieht ja gut aus.

haben sie jetzt immer noch finanzielle Probleme? Auf deinen Bildern sieht der Lift nämlich gut besucht aus!
Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5183
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Flühli | 11. Januar 2009 | "Sörenberg miniature"

Beitrag von Felix » Fr, 23.01.2009, 13:10

Danke für die Bilder!
Sieht ja ganz nett aus dort, nur wohl als Nordhang im Wald immer schattig... Ich finde es noch interessant, dass sich so ein kleiner Lift in der Nähe vom wesentlich grösseren Gebiet Sörenberg halten kann auf die Dauer. Immerhin liegt er ja auch etwas ausserhalb vom Dorf und so muss man so oder so mit dem ÖPNV oder mit dem Auto fahren.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Flühli | 11. Januar 2009 | "Sörenberg miniature"

Beitrag von Dani » Sa, 24.01.2009, 05:01

ÖPNV
Was heisst das? Irgendwas mit Öffentlichem Verkehr? Gibt es da m.W. sowieso nicht ;) Aber diese Strecke sollte für den sportlichen Skifahrer eigentlich noch drin liegen ;)
Ich finde es noch interessant, dass sich so ein kleiner Lift in der Nähe vom wesentlich grösseren Gebiet Sörenberg halten kann auf die Dauer.
Nun, die Familientageskarte zum Preis von 50.- dürfte bei Familien der unteren Lohnklasse wohl ein sehr gutes Argument sein. Und sonst halt viele Leute aus der Umgebung.
haben sie jetzt immer noch finanzielle Probleme? Auf deinen Bildern sieht der Lift nämlich gut besucht aus!
Ich glaube wenn er geöffnet ist, läuft der Lift schon ganz okey... Das Problem sind wohl eher die Betriebstage. Vermutlich lässt sich der Lift auch nur dank seiner Schattenlage überhaupt noch durch eine Privatgesellschaft betreiben.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Antworten