02.04.2010 - Melchsee-Frutt

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

02.04.2010 - Melchsee-Frutt

Beitrag von intermezzo » Mo, 05.04.2010, 16:27

Vermutlich mein diesjähriger Saisonabschluss: Melchsee-Frutt in der Zentralschweiz.

Bei meinem Besuch am Karfreitag dieses Jahres hatte es in der Nacht zuvor noch eine zwischen 5 cm und 15 cm hohe Pulverschneeeinlage gegeben. Und der Wetterbericht versprach nicht allzu schlechtes Wetter. In Realität war es letztlich ein absoluter Traumtag, praktisch wolkenlos bei relativ kalten Temperaturen (2000 Meter: minus 2 Grad Celsius).

Der Parkplatz unten bei der Stöckalp war schon frühmorgens extrem voll, so dass wir mit etwas gemischten Gefühlen die Reise nach oben antraten. Doch sämtliche Zweifel meinerseits wurden rasch zerstreut. Wohl auch deshalb, weil wir uns antizyklisch bewegten. Will heissen: Den ganzen Vormittag sind wir zuerst die steile Talabfahrt gefahren - dort befanden sich praktisch keine Leute, weder auf der Piste noch an den Aufstiegsanlagen. Und: Die schware Talabfahrt war zu diesem Zeitpunkt perfekt: Griffig und mit einer Schicht Neuschnee bedeckt. Gegen Mittag dann der Standortwechsel zum Bonistock und Melchsee sowie Erzegg und Balmeregghorn. Dort herrschten herrlichste Pulverschnee-Verhältnisse vor. Wiederum wenig Leute, da die meisten zu Mittag assen. Die Talabfahrt am Abend war dann weniger funny: völlig vereist, eine einzige Kunstschneehölle. Und Leute zuhauf.

Fazit: mir gefällt dieses Gebiet ausgezeichnet. Weiterer Pluspunkt: extrem günstige Preise.

Vorab mal ein paar erste Bilder:

Die schwarze Talabfahrt zwischen Betten- und Stöckalp war am morgen wirklich sehr gut zu fahren:
Bild

Blick runter ins frisch verschneite Melchtal; unten ist die Stöckalp. Der Schnee war am Nachmittag im Tal wieder gänzlich weg:
Bild

Vergleichsbild vom Nachmittag: der Schnee schmilzt:
Bild

Unterhalb der Bettenalp:
Bild

Skilift Bettenalp-Bonistock. Herrlich trassierter Lift mit mehreren Kurven:
Bild

Bild

Bild

Wartezeiten gabs nur kurzfristig am morgen:
Bild

Auf dem 2170 Meter hohen Bonistock:
Bild

Skilift Balmeregghorn führt bis 2255 Meter hinauf:
Bild

Bild

Lawinenverstärkte Skiliftstütze am Balmeregghorn-Lift:
Bild

Flache Sesselbahn, noch flachere Pisten: Erzegg
Bild

Es herrschten perfekte Freeride-Möglichkeiten. Wir genossen den Pulverschnee in vollen Zügen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Blick rüber von der Bergstation des Skilifts Balmeregghorn zum Wetterhorn und zur Station Planplatten (Meiringen-Hasliberg):
Bild



Zwischenfazit: Melchsee-Frutt ist nach meinem Dafürhalten nicht gerade eine Destination, in der man es eine Woche lang aushält. Aber für einen 1- oder 2-Tagesausflug gibt das Gebiet ordentlich etwas her. Das Gebiet ist sehr vielfältig - extrem flache Pisten wechseln sich mit steilen Abschnitten ab, das Panorama oben beim Bonistock ist wunderschön, die Gegend hochalpin - vor allem aber ist die Frutt extrem schneesicher. Dort hats einfach immer Schnee in Hülle und Fülle, ein veritables "Schneeloch", wie Dani an anderer Stelle schon mal erwähnt hat. Kommt dazu, dass ich schon lange nicht mehr in einem Schweizer Skigebiet derart günstig gegessen und getrunken habe! Einige Beispiele: Grosse Flasche Bier: 4,50 CHF; Hamburger mit Pommes: 5 CHF; Schnitzel Pommes & Gemuese: 16 CHF; Aelpler-Makronen: 12 CHF usw. Und die Tageskarte ist mit 46 CHF auch sehr fair im Preis.



Auf dem Zweiersessel Cheselen kurz vor der Winkelstation, der von der Stöckalp (1080 M.ü.M.) zum Cheselenfirst führt:
Bild

90-Grad-Winkelstation, kein Zustieg möglich:
Bild

Ankunft Sesselbahn Cheselen auf Cheselenfirst (1400 Meter):
Bild

Die altehrwürdige Gondelbahn Stöckalp-Melchsee Frutt. Diese Bahn wird ja bald nur noch Geschichte sein...
Bild

Bild

Bild

Bild

Talabfahrt Bettenalp-Stöckalp:
Bild

Auf der Bettenalp (1770 Meter ueber Meer) gibts zwei Möglichkeiten, um anlagentechnisch auf den Bonistock zu gelangen: a.) entweder mit dem 4er-Sessel Bonistock oder b.) mit dem kultigen Kurven-Schlepper Bettenalp (rechts im Bild; weiter oben bereits beschrieben)...
Bild

Danach Umstieg auf den Zweiersessel Jäst. Dieser Sessel führt vom Cheselenfirst auf Bettenalp:
Bild

Von dort gehts weiter mit der 4er-Sesselbahn Bonistock (2170 Meter):
Bild

Zwischendurch gibts immer wieder Tiefblicke ins Melchtal:
Bild

Auf dem Bonistock:
Bild

Die aktuelle Schneehöhe ist zwar nicht gigantisch, reicht aber mit knapp 115 cm allemal bestens aus:
Bild


Blick rüber zum Titlis (Engelberg):
Bild

Titlis im Zoom:
Bild

Zoom: Teil des Engelberger Skigebietsteils Jochpass und Engstligenalp (unten):
Bild

Der Gipfel des Haupt:
Bild

Bild

Einspurige PB Bonistock: schlichte Bergstation...
Bild

Bonistock mit neuem Design: Mit Stil hat das weniger zu tun...
Bild

Siehe Vergleichsbild des Gondel-Designs von früher:
Bild

Die unendliche Weite des Hochplateaus auf der Melchsee-Frutt:
Bild

Hochplateau Melchsee-Frutt:
Bild

Das sich Bau befindliche neue Sporthotel auf der Melchsee-Frutt. Ersatz für das abgebrannte Gebäude:
Bild

Bild

Bild

Bild

Verbindungslift über den See:
Bild

Skilift Balmeregghorn. Wurde früher im Sommer als Einersessel betrieben:
Bild

Talstationsgebäude Skilift Balmeregghorn:
Bild

Bild

Nette Ausblicke:
Bild

Trift-Gletscher im Sustengebiet:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bonistock im Zoom:
Bild

Bild

Bergstation Sessel Bonistock:
Bild

Am Abend: Der Schnee im Tal ist weg...
Bild

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1297
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: 02.04.2010 - Melchsee-Frutt

Beitrag von salvi11 » Mo, 05.04.2010, 20:21

Danke viel mals für die schönen Bilder! Es war sicher noch spannend zu sehen wie es im Tal immer grüner wurde. :D

Wird der Skilift Balmeregghorn im Sommer immernoch zu einem 1-SBF umgebaut?

Auf dieser Sommerkarte ist er nähmlich nicht mehr drauf: http://www.melchsee-frutt.ch/files/?id=18482" onclick="window.open(this.href);return false;
Auf dieser Wanderkarte ist er aber noch eingezeichnet: http://www.melchsee-frutt.ch/files/?id=18132" onclick="window.open(this.href);return false;

Beide Karten sind auf dieser Seite: http://www.melchsee-frutt.ch" onclick="window.open(this.href);return false;

Sehr komisch, was will man jetzt glauben? :?

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: 02.04.2010 - Melchsee-Frutt

Beitrag von Dani » Mo, 05.04.2010, 21:50

Der Sessellift läuft im Sommer definitiv nicht mehr. Der Grund ist soviel ich weiss, dass so kleine Rollenbatterien (oder Bordscheiben) bei eidgenössisch Konzessionierten Anlagen nicht mehr erlaubt wurden. Auf jeden Fall hätte einiges an Erneuerungsarbeiten angestanden. Das - und der für das bescheidene Fahrgastaufkommen extrem grosse Aufwand (Zig Sessel montieren, bei der Bergstation ein zusätzlicher Niederhalter etc. führten dazu, dass man den Sesselliftbetrieb auf letzten (?) Sommer hin aufgab. Geplant war das m.E. schon länger, allerdings hatte es zwischendurch dann mal geheissen, der Weiterbetrieb sei trotzdem möglich.
Blöd finde ich, dass man nicht trotz Sesselbahnbetrieb auf eine kantonale Konuzession gewechselt hat. Betrieb wie wie am Haldigrat mit zwei Gruppen à 8 Sessel hätte ja eigentlich bewilligbar sein müssen? Und die knapp 100 P/h die man so wohl hingebracht hätte, hätten lange gereicht.

Ansonsten fand ich die Bilder vom neuen Hotel sehr spannend! Denke das wird ganz ok, wenn auch ziemlich gross. Komisch ist das Hotel Reinhard unten am See. Das ist seit Jahren eine Ruine.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1241
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: 02.04.2010 - Melchsee-Frutt

Beitrag von intermezzo » Di, 06.04.2010, 20:30

@Salvi11 und @Dani:

Ja, es war in der Tat spannend, jedes Mal wieder einen Blick in den Talgrund zu erhaschen und dabei zuzusehen, wie die am Morgen noch frischverschneiten Wiesen langsam grün und grüner wurden.

A propos Hotel: ich denke auch, dass man da mit einem Urteil noch zuwarten sollte. Schliesslich ist das Gebäude ja noch im Rohbau. Von den Dimensionen her ist das Sporthotel allerdings schon riesig...

Antworten