Sattel-Hochstuckli | 20.02.2007

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Sattel-Hochstuckli | 20.02.2007

Beitrag von Dani » So, 18.03.2007, 17:39

Sattel-Hochstuckli | 20.02.2007

Das Skigebiet
Das Skigebiet Sattel-Hochstuckli befindet sich im Dreieck Goldau-Einsiedeln-Schwyz. Es gehört zum Verbund "Swiss Knife Valley" und ist über Verbindungsrouten mit der Mythenregion verbunden. Das Skigebiet selbst besteht aus einer modernen Gondelbahn, von der Gemeinde Sattel auf 800 m.ü.M. hinauf zum 1191 hohen Mostelberg bringt, sowie drei Skilften. Daneben gibt es noch zwei Seillifte, wovon einer ein Übungslift ist.


Zusammenfassung
Skiferien und nicht Skifahren? Nein! :wink: Also ging es nach einem Tag ausschlafen nach den Skiferien wieder auf die Skis. Doch wohin? Alle stylischen Skigebiete meldeten nur Teil- oder gar keinen Betrieb. Das Hochstuckli war da eine Ausnahme! Seit dem Wochenende, an dem ich abgereisst war, waren alle Anlagen offen. Doch da die Rigi (die noch höher ist) und andere vergleichbare Skigebiete geschlossen waren, musste ich mich auf ziemlich Frühlingshafte Verhältnisse gefasst machen. Und so war es dann auch. Als ich vom Sattel zum Mostelberg hochschaute, war praktisch kein Schnee zu sehen. Egal, alle Lifte waren offen und da oben herrschen Wald und Wiese vor Fels und Stein. Oben angekommen ein erster Blick auf das Skigebiet. Es sah aus wie im Mai, doch auf den Pisten schienen einiergassen gute Firnschnee Verhältnisse zu herrschen. Und so war es auch. Für Pisten an den Skiliften Engelstock und Bärenfang war der letzte Schnee zusammengekratzt worden und mit den sechs Schneekanonen verbessert worden. Nur am langen Hochstucklilift, welcher sonst die grösste Vielfalt bietet, waren die Verhältnisse dürftig. Die einzige Piste endete auch noch in die Piste des Bärenfanglifts, was diese Anlage nicht unbedingt fahrenswert machte. So verbrachte ich den grössten Teil des Tages am Skilift Bärenfang wo trotz sehr wenig Schnee gute Firnverhältnisse herrschten. 3 Stunden lang gerade runter und wieder hoch :wink:
Am Schluss gab es noch zwei Fahrten auf der Engelstockpiste, bevor es mit der Gondelbahn wieder runter ging.


Reise
Mit dem Bus bis Bahnhof Luzern, von dort mit dem Zug bis Goldau, dort wieder mit dem Bus bis Sattel-Krone.


Wetter
Schön mit ein paar Wolken


Temperatur
Berg: 5°C im Skigebiet


Schneehöhe
Berg: 5-25 cm auf der Piste


Schneezustand
Firnschnee, teilweise "Pflotsch"


Anlagen Parsenn (Davos-Klosters)
- 8-EGK Sattel-Mostelberg [Garaventa-Doppelmayr] offen
- 2-SL Engelstock [Schätti/Doppelmayr] offen
- 2-SL Bärenfang [Sameli Huber/Brändle] offen
- 2-SL Hochstuckli [Garaventa] offen
- Seillift Verbindungslift [WSO] offen
- Seillift Engelstock [Borer] offen


Gefahrene Anlagen
- 8-EGK Sattel-Mostelberg
- 2-SL Engelstock
- 2-SL Bärenfang
- 2-SL Hochstuckli
- Seillift Verbindungslift

Nicht gefahren
- Seillift Engelstock


Bewertung
+ Pisten mit viel Mühe hergerichtet
++ Skilift Herrenboden
+ Skilift Hochstuckli
+ Am Sommer Ski zu fahren hat Spass gemacht :wink:
+ Gondeln der Gondelbahn und Drehmechanismus
+ Am Montag fahren alle zum Kindertarif
+ Wetter

- Man konnte dem Schnee beim Schmelzen zusehen
- UNI-G Stationen der Gondelbahn


Fazit
5.5 von 6

Jemand anderst hätte hier 2 Punkte gegeben, ich fands einfach nur geil! :wink:
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Antworten