Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von Dani » Mi, 15.02.2012, 23:59

Bild

Zugegeben, die Melchsee-Frutt ist berichtemässig so langsam das Serfaus-Fiss-Ladis der Zentralschweiz, trotzdem erlaube ich mir hier einen kleinen Bericht zu posten, dies v.A. weil es die einte oder andere unbekannte Perspektive geben sollte sowie einige Baubilder.

Angereisst sind wir mit Bus und Bahn, ca. 1h ab Luzern HBF. Die Pisten waren extrem gut, trotz Kunstvereisung waren fast alle sehr griffig und es bildeten sich bis am Abend keine Haufen. Die Temperatur war gut auszuhalten, nur unten an der Stöckalp hatte sich ein richtiges Kälteloch gebildet. Gefahren bin ich den ganzen Tag am Bonistock, die Kollegin die dabei war, hat aber auch mal für eine Stunde die Pisten am Distelboden ausprobiert, während dem ich Gondelbahn-Fotos machen musste :D

Pistenplan: http://www.melchsee-frutt.ch/de/page.cf ... pistenplan

Bild
^^ Bei der Ankunft auf der Stöckalp fällt der Blick als erstes auf die riesige neue Talstation. Das Gebäude wird bereits genutzt (Kassen, Warenumschlag etc.), denn für dessen Erstellung musste bereits ein Teil der alten Station abgerissen werden, wo diese Aufgaben z.T. abgewickelt wurden. Seitlich aus dem Bau herausragende Stahlträger zeigen aber: Sobald die alte Bahn abgerissen ist, wird das ganze noch grösser.

Bild
^^ Ausfahrt der neuen 15er Gondelbahn. Nach Jahren wiedermal eine Anlage mit Conus-Kabinen.

Bild
^^ Die beiden hier sind schon länger ortsansässig.

Bild
^^ Blick Richtung Berg.

Bild
^^ Die Bahn wurde 2004 saniert und hätte eigentlich noch bis 2016 laufen können, trotzdem ist das ihr letzter Winter.

Bild
^^ Gesammtüberblick über den (entstehenden) Talstationskomplex auf Stöckalp.

Bild
^^ Erste Stütze

Bild
^^ In der Talstation, hinten sieht man auch gleich wer die Bahn gebaut hat. :wink:

Bild
^^ Nach einem ziemlich kuriosen "Hoch-und-runter" über zahlreiche Stützen direkt nach der Talstation geht es erstmal steil nach oben.

Bild
^^ Das Wetter ist leider oft schlecht dieses Jahr, dafür sind die schönen Tage um so traumhafter.

Bild
^^ Hoher Mast im Bereich Cheselen.

Bild
^^ Ankunft auf der Melchsee-Frutt.

Bild
^^ Kurz vor Cheselen, bei der Talabfahrt von der Melchsee-Frutt.

Bild
^^ Blick auf die Gondelbahn auf der Höhe von Cheselen.

Bild
^^ Bergfahrt mit dem 2er Bubble von Cheselen nach Bettenalp. Kuppelbare 2er Sessellifte waren in der Schweiz in den 1990er Jahren regelrecht im Trend, ein Jammer dass man wieder von den Dingern abgekommen ist.

Bild
^^ Zoom ins Seilfeld.

Bild
^^ Fahrt mit der Sesselbahn "Bettenalp-Bonistock", dem im Jahre 2001 erstellten, letzten Glied der KSB-Kette von der Stöckalp auf den Bonistock.

Bild
^^ Fahrt auf der Piste "Chrummegg" zwischen dem Bonistock und der Bettenalp. Darüber das Rückseil des Skilift "Bettenalp-Bonistock" mit seiner kuriosen Kurvenkonstruktion.

Bild
^^ Blick gegen Norden. Mein Lieblingslift hier, der Skilift "Bettenalp-Bonistock" läuft leider nur noch bei Wind und vielen Leuten.

Bild
^^ Bettenalp mit angenehm wohlproportionierter Bergstation der Sesselbahn von Cheselen her.

Bild
^^ Piste von Bettenalp-Cheselen. Traumhaft, kein Eis, keine Hügel. Seltenes Ereigniss.

Bild
^^ Sesselbahn "Cheselen-Bettenalp" mit überfliegender Gondelbahn.

Bild
^^ Piste "Paradies", gibt es glaub ich erst seit dem Bau der Sesselbahn im Jahr 2001. Ich frage mich, bei welchem Modellseilbahner man die Schneilanzen am Pistenrand geklaut hat... :lach:

Bild
^^ Luftseilbahn "Distelboden-Bonistock", nach kurzem Intermezzo als Webegondel seit letztem Jahr im neuen Look der Melchsee-Frutt.

Bild
^^ Bergstation dieser einspurigen Anlage.

Bild
^^ Piste "Chrummegg", hinten der Skilift zum Bonistock.

Bild
^^ Blick zur Sesselbahn "Erzegg" am Distelboden, wo ich heute nicht gefahren bin. Das nächste Projekt, dass ich verwirklich sehen möchte, wäre endlich eine Piste da runter. Aber nach dieser Gondelbahn ist vermutlich die nächsten Jahre Ebbe in der Kasse... :|

Bild
^^ Skilift (Ex-Kombilift) "Balmeregg" - dort sollen die Pisten noch einen Tick besser als am Bonistock gewesen sein.

Bild
^^ Blick auf die Melchsee-Frutt, unten links das neue Hotel. Hoffe die Fassade hält sich gut in der Witterung, sonst sieht das bald trashig aus...

Bild
^^ Hier soll die neue Bergstation entstehen, den Aushub hat man bereits gemacht.

Bild
^^ Zoom Richtung Tal.

Bild
^^ Es hagelt Gondeln ;)

Bild
^^ Kabine 62 über dem Nebelmeer.

Bild
^^ Giovanola-Klemme in Aktion. Dieses 300mm Objektiv hat schon was, wenn nur der dauernde Wechsel nicht so mühsam wäre...

Bild
^^ Kurz vor der Bergstation geht es bei der heutigen Gondelbahn nochmals steil nach unten. Darauf wird bei der neuen Bahn verzichtet, was den Vorteil mit sich bringt, dass in Zukunft wohl die meisten Unterkünfte auf den Skiern erreichbar sind.

Bild
^^ Blick auf die heutige Bergstation. Diese wurde im Zuge des Umbaus 2004 noch grosszügig erweitert, eine ziemliche Fehlinvestition m.E.

Bild
^^ Kabine unmittelbar vor der Einfahrt in die Bergstation.

Bild
^^ Alter und neuer Bergstationsstandort.

Bild
^^ Sie werden rarer und rarer, die Klemmen aus Monthey...

Bild

Bild
^^ Letzte Stütze, hinten die Bergstation.

Bild
^^ Wanderweg Richtung Bettenalp, mit Gondelbahn. M.W. soll es eine neue Einfahrt in die Talabfahrt geben, diese könnte womöglich durch dieses Tal führen.

Bild
^^ Bei der hinteren Stütze wird die neue Bergstation zu stehen kommen.

Bild
^^ Gondelbahn aus relativ seltener Perspektive, da es hier keine Pisten gibt.

Bild
^^ Gondelbahn hoch über dem Stöckenwald.

Bild
^^ Gondel im Zoom, im Hintergrund die Cheselenflue.

Bild
^^ Blick nach oben zum Bonistock. Wieso gibt es hier keine Pisten?? :wink:

Bild
^^ Blick von der selben Stelle ins Melchtal.

Bild
^^ Verbindungsweg von der Frutt zur Bettenalp. Der Weg hat drei Gegensteigungen, wobei deren zwei bei Schussfahrt wohl ohne schieben überwunden werden können.

Bild
^^ Piste "Bettenalp-Cheselen".

Bild
^^ Piste "Bettenalp-Cheselen".

Bild
^^ Gondelbahn im unteren Bereich.

Bild
^^ Zoom ins Gegenlicht.

Bild
^^ Leichter Zoom Richtung Tal. Die Baracken unten wurden in Lagerhäuser umgewandelt, die Gruppenskipässe gibt es anscheinend ab etwas über 70 CHF die Woche/Person wie ich im Bus aufgeschnappt habe... Schweinerei... :wink:

Bild
^^ Piste "Cheselen-Stöckalp" - die war leider auch heute nicht so toll.

Bild
^^ Erneute Bergfahrt Richtung Frutt mit riesiger, neuer Talstation.

Bild
^^ Blick zurück auf Stütze 5. Unten sieht man die Fundamente einer zukunftigen Fachwerkstütze, welche wohl den Stützenwald auf dem ersten Abschnitt ziemlich auslichten wird.

Bild
^^ Gegenlicht ist oft mühsam, kann aber auch ganz nette Fotos entstehen lassen.

Bild
^^ Zoom ins Tal, man sieht die "Mittelstation" Cheselen.

Bild
^^ Links hat man bereits für die neue Bahn ausgeholzt. Ich frage mich ja ob ich da nächstes Mal fürs Fotographieren runterfahren soll. Wenn da nur diese heimtückischen Karstlöcher nicht wären... :wink:

Bild
^^ Im oberen Bereich geht die Bahn relativ flach dem Bergrücken entlang.

Bild

Bild
^^ Kurz vor der zukünftigen Bergstation.

Bild
^^ Wieder oben...

Danach gings nochmals an den Bonistock Skifahren, davon habe ich aber keine Bilder mehr gemacht.

Ich hoffe der Bericht hat gefallen und freue mich auf eure Rückmeldungen.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 942
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von ProfiSuisse » Do, 16.02.2012, 19:08

Was will man noch fragen?

Einfach nur schön ... :D
Skitage 2014/2015
(0) • Saisonstart folgt!

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1293
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von salvi11 » Do, 16.02.2012, 21:04

Dani hat geschrieben: Zugegeben, die Melchsee-Frutt ist berichtemässig so langsam das Serfaus-Fiss-Ladis der Zentralschweiz,...
Den find eich gut, danke für diesen Bericht!

Weiso braucht man dort eine 15er Kabinenbahn, ist das unbedingt von der Kapazität her nötig?

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 822
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Davos

Re: Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von Schöditaz » Do, 16.02.2012, 21:21

Zuerst noch ein Dankeschön an Dani für die vielen Bilder! :)
salvi11 hat geschrieben:
Dani hat geschrieben: Zugegeben, die Melchsee-Frutt ist berichtemässig so langsam das Serfaus-Fiss-Ladis der Zentralschweiz,...
Den find eich gut, danke für diesen Bericht!

Weiso braucht man dort eine 15er Kabinenbahn, ist das unbedingt von der Kapazität her nötig?
1'325 Pers/ h sind jetzt nicht gerade viel... Der Hauptgrund ist wohl, dass man bei einer 15-er Gondelbahn mit relativ wenig Gondeln eine (theoretische) ziemlich hohe Förderleistung erreicht. Neu sind es nur noch 30 Gondeln bei einer Geschwindigkeit von 6 m/sek. Die alte Bahn hat 101 Gondeln und eine Geschwindigkeit von 4 m/ sek. Die Frage ist einfach, ob die Leute wirklich immer eine Gondeln mit 15 Personen füllen und ob immer mit 6 m/ sek gefahren wird...

Da die neue Bahn aber weniger Gondeln hat, braucht es auch weniger Stützen, was dann auch etwas günstiger kommt.

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von Dani » Fr, 17.02.2012, 23:11

Vielen Dank für das positive Feetback.

Wie Schöditaz schon gesagt hat, die neue Bahn wird auch nicht gerade eine monstermässige Förderleistung haben.

Dass die Bahn jetzt schon ersetzt wird, dürfte mit dem grossen Investitionsvolumen zusammen hängen. Anfänglich hätte ja zuerst die Bahn auf den Bonistock dran glauben sollen, doch 2016 wäre dann die EUB reif gewesen. Und vermutlich hat man Angst gehabt, dann nicht mehr die nötigen Mittel für "das volle Programm" zu haben. Auch wenn die Talstation auf den Bildern etwas Plump aussieht: Von vorne (da hab ich leider versäumt, zu fotographieren) sieht es besser aus (Glasfassade) und das Gebäude vereinigt halt dann wirklich alle Infrastuktur, die für die Erschliessung des Dorfes auf der Frutt nötig ist. Man darf nicht vergessen, dass auch alle Feriengäste über die Anlage anreisen und ihr Gepäck auf der Stöckalp auf die Gondelbahn verladen müssen (desshalb gibt es wohl kaum eine EUB mit so vielen Transportgehängen wie hier).

Ich weiss gar nicht was die neue Bahn kostet, dürfte aber wohl eine der teureren EUB werden in den letzten Jahren.
Die Kapazität ist auch nicht mehr so ein Problem, seit es die KSB ab Stöckalp gibt, sind die ganz brutalen Wartezeiten eigentlich bis auf absolute Ausnahmen passé (ich weiss noch in den 1990er, da ist man nur bis zur Kasse schon eine Stunde angestanden an gewissen tagen). Oben an den Skiliften ging das dann so weiter... Dafür war der Skipass etwa 30% günstiger... :wink:

Vermutlich haben die grossen Gondeln auch Vorteile für den Sommerbetrieb. Denke dann wird man "GUB-Betrieb" mit 2 bis 3 Gondeln machen...
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Melchsee-Frutt | 8. Februar 2012

Beitrag von Felix » Fr, 24.02.2012, 23:27

Merci für den Bericht, sehr schöne Aufnahmen von der Habegger-Bahn! Einerseits schade, dass wieder eine dieser Anlagen mit Giovanola-Klemmen und extrem hoher Trassierung verschwindet, aber andererseits schön, dass sie nicht durch eine Standardbahn ersetzt wird. Die Fundamente hinter der Talstation lassen ja auf eine ziemlich monströse Stütze schliessen :shock:.

Weitere Argumente für die grösseren Kabinen dürfte auch sein, dass diese windstabiler sind und auch mehr Platz für Warentransporte bieten (da ist man dann bei vielen Dingen nicht mehr zwingend auf die Transportgehänge angewiesen).
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten