Klewenalp-Stockhütte | 24. Dezember 2007 | Schade :(

Winterberichte aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden, Schwyz, und Uri.
Antworten
Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Klewenalp-Stockhütte | 24. Dezember 2007 | Schade :(

Beitrag von Dani » Di, 25.12.2007, 21:15

Klewenalp-Stockhütte | 24. Dezember 2007 | Schade :(

Das Skigebiet

Geschichte
Wie sehr viele Skigebiete in der Zentralschweiz blickt das Skigebiet Klewenalp-Stockhütte auf eine lange Vergangenheit zurück. Bereits 1933 wurde von der Firma Aebi eine erste Luftseilbahn auf die Klewenalp gebaut. So richtig los ging es mit dem Wintersport aber erst 1943, als der Skilift Ergglen, damals noch ein Oehler-Gurtenlift, eröffnet wurde. Von da an Wuchs das Teilgebiet Klewenalp ständig. Die letzte Neuerschliessung war 1975 der Skilift Chälen.
Etwas später als im Teilgebiet Klewenalp begann in Emmetten die Erschliessung des Skigebiets. Als erste Anlage entstand um 1960 im Dorf Emmetten ein Skilift (parallel zur heutigen Gondelbahn). Die Anlage war täglich 13 Stunden von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr abends (mit Beleuchtung) in Betrieb. Trotzdem konnte die Höhenlage von nicht einmal 800 m.ü.M. auf die Länge nicht befriedigen. 1968 wurde deshalb eine Gondelbahn System Müller hinauf zu Stockhütte gebaut. Durch zahlreiche Investitionen entstand ein attraktives Skigebiet, welches neben den heutigen Anlagen eine Doppelsesselbahn vom Choltal zur Stockhütte beinhaltete. Nach dem Auslaufen der Betriebsbewilligung Mitte 90er Jahren scheiterte das Projekt, die Anlage durch eine neue Sesselbahn vom Choltal auf die Twäregg zu ersetzten. Durch den Wegfall der Sesselbahn „Choltal“ wurde auch die direkte Verbindung zwischen den Teilgebieten Klewenalp und Stockhütte massgeblich verschlechtert. Diese war nun extrem flach und wies sogar Gegensteigungen auf. Im Sommer 2004 wurde diese Lücke durch die Verlängerung des Skilift „Twäregg“ wieder geschlossen, so dass der Wechsel nun wieder problemlos funktioniert.


Aktuell
Das heutige Skigebiet Klewenalp-Stockhütte verfügt über zwei Zubringer aus Beckenried und Emmetten. Die Talstationen sind relativ tief gelegen, weshalb die Talabfahrt nach Beckenried fast nie, die nach Emmetten nur ein paar Mal im Jahr geöffnet ist. Das Skigebiet zeichnet sich in der Regel durch kurze, aber sehr breite Pisten aus. Eine Ausnahme bilden hier die Sesselbahn „Chälen“ und der Skilift „Twäregg“ – diese beiden Anlagen erschliessen diverse relativ lange Abfahren.

Reise
Mit dem Auto von Kriens nach Emmetten (ca. 25 Minuten).

Wetter
Perfekt! :D

Temperatur
Im Schatten doch sehr kalt, an der Sonne angenehm
(ca. 0°C bis – 6°C)

Schneehöhe
60-100 cm

Schneezustand
Pulver (Pisten gut bis sehr gut)

Anlagen Klewenalp-Stockhütte
6-EGK Emmetten-Stockhütte (Doppelmayr-Garaventa) offen
2-SLE Herti (Müller) offen
2-SLE Twäregg (Garaventa) offen
2-SBF Aengi (Bartholet) offen
2-SBF Klewenstock (Bartholet) offen
2-SLE Junior 1 (Leitner) offen
1-SLE Junior 2 (Leitner) offen
1-SLE Klewenboden (Doppelmayr) offen
2-SLE Ergglen (Von Roll-Habegger) offen
4-SBK Chälen (Garaventa) offen
80-PB Beckenried-Klewenalp (Von Roll) offen

Nicht gefahrende Anlagen
80-PB Beckenried-Klewenalp
2-SLE Junior 1 (Leitner)
1-SLE Junior 2 (Leitner)

Bewertung
++ Wetter
+ Skilift Herti
++ super präparierte Pisten
++ Bilderdokumentation über die Vergangenheit der Bergbahnen Emmetten-Stockhütte in der alten Bergstation der Gondelbahn

-- Stationen der neuen Gondelbahn

Fazit
5 von 6

War ein super Tag, aber die neue Bahn hat mir nicht gefallen. Die Kabinen sind ja noch recht schön (bis auf das Detail, dass sie nach Lösungsmittel stinken), aber die Stationen sind ja wohl das Letzte. Die Bergbahnen können da nichts dafür. Die mussten so billig wie möglich bauen.
Aber an der Marbachegg war man 2002 vor der genau gleichen Situation (wenn man es genau nimmt, waren die da sogar noch schlechter dran). Nur hat es damals der Seilbahnbauer geschafft, eine den Bedürfnissen entsprechende Anlage hinzustellen. Eine solche kompakte (und schöne!) Anlage nach dem MCS System wäre auch für Emmetten perfekt gewesen. Die alten Stationen hätte man mit kleinem Aufwand weiterverwenden können (das Dach hätte etwas aufgebockt werden müssen, fertig). Das UNI-G System ist einfach viel zu klotzig. Das taugt vielleicht für 8er Gondeln, aber hier passt es nicht hin. Aber das eigentliche Übel liegt wo anders: die alte Anlage war in einem perfektem Zustand (wirklich wie neu, wer’s gesehen hat kann’s bezeugen). Aber dank unseren suuuuper (EU-) Gesetzen musste das Ding weg. Laut Angestellten hätte man die alte Bahn sehr gerne behalten.
Ich warte nur drauf bis die noch bestehenden, modernisierten Mülleranlagen auch noch weggerissen werden. Lustigerweise muss der Staat sich dann wieder bei den Bergbahnen beteiligen, weil die sich die Kosten für die hohen Auflagen gar nicht leisten können. Eine Schade ist sowas *grmml*.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Di, 25.12.2007, 21:30

Alle 100 Bilder in der Gallery anschauen: http://seilbahnbilder.ch/berichte/klewe ... 24-12-2007

Bild
^^ Auftauchen aus dem Nebelmeer

Bild
^^ Ausblick von der neuen Bergstation.

Bild
^^ Aufsteller des Tages: eine geniale Dokumentation der Geschichte der Bergbahnen von den Anfängen bis heute (sogar mit Baubildern... von der Müller EGK :wink: )

Bild
^^ Skilift "Herti" - hat wieder eine Betriebsbewilligung für weitere 5 Jahre. Supa! :D

Bild
^^ Auf der Twäregg - Pisten perfekt! :super:

Bild
^^ Beschneiung an der Doppelsesselbahn "Klewenstock"

Bild
^^ Skilift "Ergglen"

Bild
^^ Doppelsesselbahn "Klewenstock" - BMF halt... :)

Bild
^^ Kuppelbare 4er Sesselbahn "Chälen"

Bild
^^ :weinen:

Alle 100 Bilder in der Gallery anschauen: http://seilbahnbilder.ch/berichte/klewe ... 24-12-2007
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix » Di, 25.12.2007, 22:43

Sehr schöne Bilder, vielen Dank. Der Link auf die Galerie geht aber leider nicht.

Insbesondere das mit dem Nebelmeer find ich toll. Der Nebel kommt bis zu uns leider nur sehr selten hoch. Da kann man tolle Bilder machen...
Am schlimmsten an der neuen Gondelbahn finde ich eigentlich noch die Werbung auf den Kabinen. Scheint irgendwie in Mode gekommen zu sein, dass man die Gondeln so zukleistert. Hochstuckli hat's vorgemacht und alle machen's jetzt auch :(
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Di, 25.12.2007, 22:50

Naja, es haben im Moment noch recht wenige Kabinen Werbung drauf (aber ich hab grad die mit Werbung erwischt :wink: ) - Aber zum Beispiel die Berbung von Frey sieht noch ganz schön aus, die stört nicht. Hässlich sind die, die weiss sind. Rote oder blaue passen aber eigentlich noch ganz gut zu den Gondeln. Am schönsten wäre es aber natürlich wenn die Logos die auf der Seite drauf sind, vorne und hinten drauf wären. Dann wären zumindest die Gondeln mal ganz ok. Aber der Hammer ist die Talstation. Ein riesen Geschwür ist das. Sieht aus, als hätte man die alte Bahn zusammengesprengt und die neue auf die Trümmer gebaut. Neee, echt, wenn man das nicht selber gesehen hat, weiss man nicht wie hässlich das Ding ist. Ok, jetzt ist noch überall Baustelle, ich habe die minimale Hoffnung, dass sich das noch verbessert.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Beitrag von Mirco » Di, 25.12.2007, 22:59

Abgesehen davon sind die Bilder aber toll geworden. Eine Müller Gondelbahn wäre aber das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Aber wenigstens sind die Gondeln nicht langweilig grau! Und bei den Stationen hats zum Glück keine Unterschicht, sodass man die Technik und die Umlenkräder sieht!
Bild

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Beitrag von Viderjoch » Mi, 26.12.2007, 16:15

Mir gefällt die neue Bahn sehr gut. Nur frage ich mich was das riesige Abstellgeleis an der Talstation soll :?: Wo werden eigentlich die neuen Kabinen garagiert :?: Schade dass die Scheiben so mit Werbung zugeflaster wurden. So sieht man eben sehr gut, dass die Bergbahn AG auf jeden Rappen angewiesen ist und sogar die eigenen Seilbahnkabinen für Werbezwecken hergeben muss... Schade...
Aber wenigstens sieht die 6er Version der CWA Kabinen nicht so zusammengestaucht aus wie die 4er Version in Braunwald.

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Mi, 26.12.2007, 18:01

Wie gesagt, nur etwa die Hälfte hat Werbung drauf.

Darauf angewiesen sind die Bergbahnen vielleicht nicht unbedingt, aber Geld kann man immer gebrauchen. Denn nach dieser Investion konnte man die Modernisierungswelle bei den Seilbahnen abschliessen (1x EGK, 1x SBK, 2x SBF, 1x SLE). Jetzt will man die praktisch inexistente Beschneiung (2x Schneekanone + 1x Lanze :lol: ) ausbauen.

Die Bubbles der Sesselbahnen auf der Frutt haben seit letzter Saison auch Werbung drauf :cry: obwohl nix gebaut wurde. Aber auch hier will man am Bonistock einen Lanzenwald hinstellen :( Ich hasse Lanzenschnee, der ist verglichen mit jenem der Probellerkanonen für die Katz.
Dateianhänge
DSC00566.jpg
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Mi, 26.12.2007, 18:18

Achja, das riesige Abstellgeleise bei der Talstation ist überigens die Garagierung... :(
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Mirco
Funitel Plaine Morte
Beiträge: 2571
Registriert: Di, 17.10.2006, 15:40
Wohnort: Prättigau

Beitrag von Mirco » Mi, 26.12.2007, 18:28

Eine Garagierung ohne Dach? Gibts das noch öfters?
Bild

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Mi, 26.12.2007, 18:31

Keine Ahnung. Auf jeden Fall find ichs lausig was da fürs Geld geliefert wurde. Wenn man Marbach anschaut, die Gondelbahn dort ist sehr schön. Und die alte Müllerstation ist dort jetzt Garage.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Viderjoch
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1072
Registriert: Sa, 07.07.2007, 21:13

Beitrag von Viderjoch » Mi, 26.12.2007, 18:34

das gibts aber vorallem bei kuppelbaren Sesselbahnen ohne Hauben noch oft. z.B. Brigels oder Clünas in Scuol. Aber bei einer EUB finde ich es schon ein bisschen krass. die schönen Kabinen werden ja in 3-4 Jahren ganz blass und verschmutz Aussehen wegen der Sonneneinstrahlung. Die Bahn scheint ja aber ein riesen Kapazitätsmonster zu sein :lol: Der Abstand zwischen den einzelnen Kabinen ist ja riesig. Kein Wunder haben die paar Kabinen auf dem Abstellgeleis platz...

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dani » Mi, 26.12.2007, 18:40

Jetzt sinds 20 Gondeln = 600 P/h. Endausbau = 40 Gondeln mit 1200 p/h. Ich denke, ein Teil der Gondeln wird in den UNI-G's garagiert.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5179
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix » Do, 27.12.2007, 17:47

Ich habe die Diskussion um das Design und die Ausstattung der modernen Bahnen abgetrennt, weil diese eigentlich nicht mehr direkt etwas mit diesem Bericht zu tun hatte.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Antworten