Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.2011

Sommerberichte aus dem Kanton Tessin.
Antworten
ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 939
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.2011

Beitrag von ProfiSuisse » Sa, 02.07.2011, 23:59

Bild

Mittwoch 22. Juni 2011 – Eine Woche Klassenlager im Kanton Tessin. Unsere Klasse machte einen Ausflug auf den Markt in Luino (Italien). Auf der Rückreise hatten wir 45 Minuten Aufenthalt in Locarno. Alle anderen Schüler, samt Lehrer stürmten auf die Piazza, wo jährlich die bekannten Filmfestspiele stattfinden. Ich packte die Gelegenheit, einmal mit der ersten Sektion dem „Funicolare“ zu fahren, man weiss ja nie, wann man wieder dort vorbei kommt.
Deshalb gibt es von mir ausnahmsweise einen Bericht über eine Standseilbahn, obwohl mich diese Seilbahnart am wenigsten interessiert.

Bilder: Das Wetter war nicht so optimal um zu fotografieren, trotzdem hat es ein paar anständige Bilder gegeben…




Bild
Der Wegweiser verrät in welche Richtung es geht.


Bild
Die ersten beiden Masten der Pendelbahn „Orselina - Cardada“, sie stellt die zweite Sektion dar.


Bild
Die ganze Strecke der im Jahr 2000 erbauten 40-PB.


Bild
Die beiden Kabinen auf der Stecke, die Pendelbahn besitzt 4 Stützen, Stütze 3 weist einen „Stützenausstieg“ auf.


Bild
Die Kabine fährt in die Talstation ein.


Bild
Nun zur eigentlichen Bahn, dieses Berichts. Der Einstieg der Standseilbahn „Locarno – Madonna del Sasso“ oder besser gesagt die Talstation befindet sich direkt bei der Altstadt.


Bild
Die Bahn fährt alle 15 Minuten, nächste Abfahrtszeit: 17:15 – Das ist doch perfektes Timing!


Bild
Das blaue Wägeli in der Talstation. Da allgemein unter der Woche wenig Andrang herrscht, muss man die Tickets direkt beim Bahnführer kaufen.


Bild
Kein Kommentar – Einfach die farbigen Knöpfe bestaunen… :shock:


Bild
Ein Blick auf den untersten Teil des Trasses zeigt, nur hier gibt es „Palmen“ direkt an den Schienen.


Bild
Im Schneckentempo verlassen wir die Talstation, ehe die Bahn bist auf satte 3,2 m/s beschleunigt! :mrgreen:


Bild
Dann unter der Strasse hindurch.


Bild
Auch die erste Brücke haben wir hinter uns gelassen.


Bild
Die erste Zwischenstation.


Bild
Blick zurück. Das blaue Schild, lässt erahnen, das dieses Wohnviertel „Belvedere“ heissen könnte.


Bild
Schon in der Mitte angekommen, begegnet uns das andere Fahrbetriebsmittel.


Bild
Hier vereinen sich wieder beide Fahrspuren. Bei schönem Wetter würde man bestimmt gute Aussicht auf den See haben.


Bild
Blick auf die zweite Brücke, die wir schon zum grössten Teil befahren haben.


Bild
Oben in der Bergstation angekommen.


Bild
Positiv an diesem Wagen ist, dass er noch nicht mit lästigen Werbungen zugeklebt ist, andererseits wäre es noch schön, wenn doch wenigsten der Name der Bahn und die Bertriebsmittelnummer drauf wäre. :|


Bild
…Standseilbahn, Pendelbahn… Sesselbahn!? Wo kommt die denn plötzlich her? Bisher wusste ich nur von den ersten beiden Sektionen. Mein erster Gedanke; wahrscheinlich sowieso nur eine fixe 4er Sesselbahn...

PS: Hätte ich besser auf das Logo der Sesselbahn geschaut, hätte ich erahnen können, was für ein Schatz sich dort oben befindet. :D


Bild
Die Bergstation der Standseilbahn von aussen, sieht sehr italienisch aus. :wink:


Bild
Blick auf das schöne Locarno.


Bild
Talstation der Doppelmayr Pendelbahn, die Kabinen und Station wurden vom bekannten Schweizer Architekten Mario Botta entworfen.


Bild
Die sehr moderne, kühle Talstation gefällt mir sehr, aber ist halt Geschmacksache.


Bild
Die sehr schmale Spurbreite, wirkt schon beinahe übertrieben. Unterdessen ist es 17:27 Uhr, jetzt muss dann die Pendelbahn fahren. Die Pendelbahn fährt immer zur vollen und zur halben Stunde.


Bild
Wie geil ist das denn? Sieht ja hammermässig aus. Dickes Lob an die Adresse von Mario Botta. Ausserdem hat man an der Türe die Website hingeschrieben, Kompliment!


Bild
Zum ersten Mal kommt in der Schweiz eine eidgenössisch konzessionierte Grosskabinen-Pendelbahn in Betrieb, deren Kabinenlaufwerke keine Fangbremsen mehr aufweisen. Somit ist während der Fahrt auch kein Kabinenpersonal anwesend.


Bild

Bild
Ah, was haben wir denn da? Eine Seitwärtssesselbahn der neueren Art, dachte immer die einzige stehe in Braunwald. Leider reichte die Zeit nicht mehr und ich musste mich wieder zur Bergstation der Standseilbahn begeben, denn es war bereits 17:40 Uhr.


Bild
Wieder in der Standseilbahn „Locarno – Madonna del Sasso“ hier haben angeblich 80 Personen Platz! :hae:


Bild
Prellbock – Falls ein Wagen in der Bergstation, wegen überhöhter Geschwindigkeit, nicht mehr bremsen kann. Könnte ja mal vorkommen! :mrgreen:


Bild
Platz für 2 Personen.


Bild
Das Ticket darf natürlich nicht fehlen! Ausnahmsweise keine KeyCard! :applaus:


Bild
Lenkrad zum Steuern, bevor man die Schienen erfunden hat. :lol: Ne Scherz, keine Ahnung für was das gut sein soll.


Bild
Eine Gedenktafel an den Gründer (?), leider kann ich kein Italienisch.


Bild

Bild
Infotafel, kennen die das Wort „Standseilbahn“ nicht? :?:


Bild
Oh, ähm… Was haben wir denn da? Laut Datenbank ist es eine 80-ST aber hier steht was anderes… :sonicht:


Hier ein kleines Video



Bild
Schon 17:51 Uhr – In vier Minuten fährt das Postauto nach Bignasco!


Bild
Arrivederci Funicolare, ich hoffe, dass ich es nächstes Mal bis auf den Gipfel schaffe.




Hier noch 2 Bilder bei der Heimreise in die Deutschschweiz aus dem Zug fotografiert.

Bild
Bergstation.


Bild
Ausstiegsstütze (Stütze 3)




Fazit:
Drei coole Sektionen, die ich mal alle gefahren sein will. Ich war bestimmt nicht das letzte Mal dort... Für den Wintersport hat das Gebiet kein grosses Potenzial, es lebt hauptsächlich vom Sommertourismus.
Skitage 2014/2015
(0) • Saisonstart folgt!

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 817
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Wohnort: Davos

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von Schöditaz » So, 03.07.2011, 13:15

Danke dir für die Bilder!
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Blick auf das schöne Locarno.
Madonna del Sasso wird immer noch renoviert :shock:
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Ah, was haben wir denn da? Eine Seitwärtssesselbahn der neueren Art, dachte immer die einzige stehe in Braunwald. Leider reichte die Zeit nicht mehr und ich musste mich wieder zur Bergstation der Standseilbahn begeben, denn es war bereits 17:40 Uhr.
Nein, das hätte dir wirklich nicht mehr gereicht. Wenn man dann mit der ziemlich langen PB angekommen ist, muss man noch ein gutes Stück zur Talstation der Sesselbahn laufen. Dann geht es mit 2.5 m/ sek (Bin mir nicht ganz sicher) auch noch rauf. Wenn du noch auf die Panoramaplattform willst läufts du auch noch etwa 2 - 5 min (Auf dem Bild ist das nur ein fake, die Sesselbahn führt gar nicht über die Plattform).
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Eine Gedenktafel an den Gründer (?), leider kann ich kein Italienisch.
So eine etwaige Übersetzung:
Standseilbahn Locarno- Madonna del Sasso
In der ersten Hälfte des Jahrhunderts seit ihrem Bestehen.
Es erinnert den Gründern
Giovanni ....
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Oh, ähm… Was haben wir denn da? Laut Datenbank ist es eine 80-ST aber hier steht was anderes… :sonicht:
Die Bahn hat in ihrer jetzigen Form sicher auch schon einige Jahre auf dem Buckel haben. So ist die Bahn halt nicht mehr für 80, sondern nur noch für 70 Personen freigegeben worden. Die Leute werden ja auch immer schwerer.

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 939
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von ProfiSuisse » So, 03.07.2011, 13:22

Schöditaz hat geschrieben:Danke dir für die Bilder!
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Blick auf das schöne Locarno.
Madonna del Sasso wird immer noch renoviert :shock:
Sieht so aus, wann haben die begonnen zu renovieren?
Schöditaz hat geschrieben:
ProfiSuisse hat geschrieben:Bild
Oh, ähm… Was haben wir denn da? Laut Datenbank ist es eine 80-ST aber hier steht was anderes… :sonicht:
Die Bahn hat in ihrer jetzigen Form sicher auch schon einige Jahre auf dem Buckel haben. So ist die Bahn halt nicht mehr für 80, sondern nur noch für 70 Personen freigegeben worden. Die Leute werden ja auch immer schwerer.
Und was schreibt man jetzt in die Datenbank?
Skitage 2014/2015
(0) • Saisonstart folgt!

Benutzeravatar
Schöditaz
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 817
Registriert: Do, 12.08.2010, 14:35
Wohnort: Davos

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von Schöditaz » So, 03.07.2011, 13:32

ProfiSuisse hat geschrieben:Sieht so aus, wann haben die begonnen zu renovieren?
2008 glaube ich. Gut, die Tessiner sind nicht gerade schnell im Bauen.
ProfiSuisse hat geschrieben:Und was schreibt man jetzt in die Datenbank?
Ich würde es so lassen. Die Felskinnbahn z. B. ist auch noch immer als 100- PB eingetragen. Fährt aber nur noch mit 90 Personen.

Joey_Wheeler
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 517
Registriert: So, 20.05.2007, 16:29
Lieblingsseilbahn: Betten Tal-Bettmeralp
Lieblingshersteller: Habegger / Von Roll
Wohnort: Wabern BE
Kontaktdaten:

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von Joey_Wheeler » So, 03.07.2011, 19:54

Schöner Bericht!
Ich bin auch schon mal letzten Herbst da gewesen, allerdings konnte ich ganz rauffahren. Die Seitwärtssesselbahn fährt glaub mit 5m/s, der Fussweg zur Talstation ist recht lang (>10 min.)
Als ich dort war, wollte ich auch filmen, was aber aufgrund einer Gruppe Kinder ziemlich misslang.

Die Marzilibahn in Bern ist übrigens auch noch mit Drahtseilbahn angeschrieben und heisst offiziell "Drahtseilbahn Marzili Bern", abgekürzt DMB.

ProfiSuisse
Sesselbahn Prodkamm
Beiträge: 939
Registriert: So, 29.08.2010, 13:54
Lieblingsseilbahn: Sesselbahn Schwazhorn, Lenzerheide
Lieblingshersteller: Garaventa, Brändle, Von Roll

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von ProfiSuisse » So, 03.07.2011, 19:58

Freut mich, wenn der Bericht dir gefällt. Soll ich jetzt in die Datenbank 80-DS schreiben? :mrgreen: :-D Ne Scherz!
Skitage 2014/2015
(0) • Saisonstart folgt!

migi
Skilift Pas du Boeuf
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 15.08.2009, 22:13
Lieblingshersteller: von Roll
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Funicolare • Unterwegs am Hausberg von Locarno • 22.7.20

Beitrag von migi » Mi, 06.07.2011, 23:50

Hübscher Bericht!

Ich mag die Bahnen dort oben sehr. Tolle Technik, tolle Landschaft, freundliches Personal.

Die Kabinen der Pendelbahn sollten ursprünglich auch einen Glasboden erhalten. Gemäss einem Bahnangestellten hat man dann aber darauf verzichtet da man davon ausging, dass das den meisten Fahrgästen nicht so gut bekommen würde.

Übrigens: Die Standseilbahn fungiert als eigener Betrieb. Während Pendel- und Sesselbahn von Cardada Impiante Turistici betrieben werden, firmiert die Standseilbahn als FLMS (Funicolare Locarno - Madonna del Sasso). Die Standseilbahnwagen hatten früher bergseitig je ein Wappen aufgedruckt. Wagen 1 trug das Wappen von Locarno, Wagen 2 das von Orselina. Ebenfalls waren beide Wagen früher immer bunt beflaggt. Ich vermute daher, dass man einfach erst kürzlich eine Neulackierung aufgebracht hat und noch nicht mit den Endarbeiten fertig ist.

Über das Bedienpult habe ich mich auch immer gewundert. Schaut man es sich aber genauer an, so ist es sehr logisch aufgebaut: Links und rechts sind die Knöpfe für die Türen. Ganz aussen die Direktwahl der einzelnen Türen, daneben oben und unten die grünen und gelben Knöpfe zum öffnen und schliessen. In der Mitte sind dann alle betriebsrelevanten Funktionen (von oben links): Telefonruf, auf/schneller, ab/langsamer, Zwischenstation, Nothalt, Halt, Schlüsselschalter für die Pultaktivierung, Meldelampe für aktive Steuerung, Meldelampe für Türen, Meldelampe für Bremse, darunter in der untersten Reihe der gelbe Knopf für die Lüftung, der Schlüsselschalter für die Heizung, der erste blaue Knopf ebenfalls für die Lüftung (wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Heizung) und der zweite blaue Knopf für die Beleuchtung. Das Handrad und der rote Griff die auch auf einem Bild zu sehen sind, dienen für die Bedienung der Wagenbremsen.

Dass eine Standseilbahn als Drahtseilbahn bezeichnet wird, ist nicht ungewöhnlich. Zumindest bin ich auch mit der Bezeichnung Drahtseilbahn aufgewachsen :).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast