Grindelwald-Männlichen

Sommerberichte aus dem Berner Oberland und dem Berner Mittelland.
Antworten
Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Grindelwald-Männlichen

Beitrag von salvi11 » Do, 08.10.2009, 19:37

Sommerbericht von den Bergbahnen auf dem Männlichen und Seilbahnen die in der nähe von der Eigernordwand stehen

Am 5. und 6. Oktober schnupperte ich den Beruf Seilbahner Bei den Grindelwald-Männlichen AG und konnte so Bilder machen wo man sonst nie hin kommt.

Grund-Hohlenstein-Männlichen

Die Bahn wurde 1978 gebaut und muss bis 2016 komplett umgebaut werden. Es ist geplant das es eine 8-EGK gibt aber sicher ist noch nichts. Sie ist die Längste Gondelbahn von Europa mit genau 6204m und beide Sektionen zusammengezählt. Gebaut hat die Bahn Habegger.


Link zum Video
Dateianhänge
Grindelwald16.JPG
Strecke von dem Dorfabschnitt Grund bis zu der Mittelstation Hohlenstein
Grindelwald13.JPG
Talstation Grund Einfahrt und Abfahrt
Grindelwald19.JPG
Ausfahrt
Grindelwald11.jpg
Einfahrt
Grindelwald12.jpg
Einfahrt
Grindelwald18.JPG
Die Seilrollen sind nicht mehr überall Original von Habegger
Grindelwald14.JPG
Stütze 2
Grindelwald3.jpg
Dann ein riesen Sprung zu der schlechten Bildqulität und den Sprung zur Mittelstation Hohlenstein. Das Bild zeigt den Antrieb für die zweite Sektion. Beide Antriebe befinden sich in der Mittlestation
Grindelwald8.jpg
Strecke der zweiten Sektion
Grindelwald9.jpg
Stütze 51 und 52
Grindelwald4.jpg
Stütze 52
Grindelwald4.jpg (17.15 KiB) 1839 mal betrachtet
Grindelwald6.jpg
Einfahrt und Ausfahrt in die Bergstation




Egg-Läger

Die Bahn wurde 2003 von Doppelmayr gebaut. Vorher stand dort ein 2-SBF von Habegger. Diese Sesselbahn durfte ich Bedienen und mit der Transportbahn zu den Stützen fahren bei denen man etwas reparieren musste.
Läger5.jpg
Talstation von dem Transportcabrio aus
Läger16.jpg
Bergstation
Läger20.jpg
Antriebsrad und die Einfahrt
Läger17.jpg
Kurve in der Station
Läger3.jpg
Ich durfte ein Stockwerk rauf zum Antrieb
Läger2.jpg
Technick von den Reifenförderer
Läger1.jpg
Aussicht vom ersten Stock aus
Läger18.jpg
Stütze 19 (bei dieser Stütze durfte ich rauf klettern)
Läger8.jpg
Auf der Transportbahn nach oben geschaut
Läger4.jpg
Es hatte zwei Klemmen auf der Transportbahn zu vorderst eine und zu hinterst eine
Läger9.jpg
Man sieht ich war wirlick nahe ohne Zoom
Läger10.jpg
sehr nahe!
Läger7.jpg
Stahlseil (es war kaum bewegbar mit den Händen)
Zuletzt geändert von salvi11 am So, 11.10.2009, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von salvi11 » Do, 08.10.2009, 20:33

Ich musste eine Neue Seite im Forum machen, weil ich nicht mehr als 25 Bilder in eines tun konnte.


Tschuggen-Männlichen


Der Bügellift ist im Jahre 1966 von Habegger gebaut worden und ist noch heute in Betrieb. Bei diesem Lift hatte ich nichts zu tun und konnte so auch nicht so viele Bilder machen.
Dateianhänge
Tschuggen2.jpg
Berstation von hinten
Tschuggen2.jpg (16.2 KiB) 1836 mal betrachtet
Tschuggen6.jpg
Die letzte Stütze
Tschuggen6.jpg (18.7 KiB) 1836 mal betrachtet
Tschuggen3.jpg
Antriebsrad
Tschuggen3.jpg (23.11 KiB) 1836 mal betrachtet
Tschuggen4.jpg
Der Antrieb und die Spanntechnick liegt in der selben Station



Itramen-Männlichen

Die 4-SBK ist von Von Roll geubaut worden im Jahr 1990. Sie besitzt 17 Fachwerkstützen und 2 Rundrohrstützen. Der Vorgängerlift wurde wie könnte es anders sein von Habegger gebaut worden. Es war ein 2-SLE. Weil ich auch nicht so viel mit dieser Bahn zu tun hatte machte ich auch nicht so viele Bider.
Männlichen5.jpg
Stütze 18 und 19
Männlichen6.jpg
Stütze 19
Männlichen2.jpg
Ein- und Ausfahrt
Männlichen3.jpg
Ausfahrt von innen


Gummi-Honneg


Von da an gehört keine Bahn mehr der Grindelwald-Männlichen AG aber ich machte doch ein paar Fotos. Die 4-SBK wurde von Doppelmayr im Jahr 1998 gebaut. Vorher stand dort einen 2-SBF von wie immer von Habegger.
Gummi1.jpg
Talstation
Gummi1.jpg (23 KiB) 1836 mal betrachtet
Gummi3.jpg
Strecke von der Mitte an
Gummi3.jpg (24.11 KiB) 1836 mal betrachtet
Gummi2.jpg
Stütze von unten


Salzegg-Eigergletscher


Die 6-SBK ist noch nie für Personen gefahren, weil sie "nigel nagel neu" ist. Gebaut hat sie Garaventa mit Doppelmayr zusammen. Als ich den Lift fotografierte war das Stalseil noch nicht gespannt. In der kommenden Wintersaison wirt sie aber sicher in Betrieb sein. Der Vorgänger dieser Bahn war (mal nicht ein Habbegger) ein Oehler Skilift der durch Küpfer umgebaut wurde.
Eigernordwand3.jpg
Talstation
Eigernordwand4.jpg
Talstation
Eigernordwand2.jpg
Die Gehänge standen auf dem Parkplatz bei der Grindelwald-Männlichen Bahn obwohl der Sesselift nicht zu den Grindelwald-Männlichen AG gehört.


Bulstiglen-Honegg


Die Sesselbahn Honegg ist von Garaventa wieder mit zusammenbau mit Doppelmayr im Jahr 2007. Sie ist im gleichen Typ gebaut wie die neue 6-SBK gebaut worden. Der Lift der mal dort stand war ein Habegger Skilift. Es hatte deutlich viele Habegger Bergbahnen.
Honneg2.jpg
Talstation
Honneg2.jpg (27.25 KiB) 1836 mal betrachtet
Honegg4.jpg
Beide Talstationen sehen wirklich genau gleich aus
Honegg3.jpg
Strecke


Arven- Kleine Scheidegg


Eine Sesselbahn von Von Roll die im Jahre 1988 gebaut worden ist. Sie ist im Winter mit 4ern Sesseln beschmückt. Der Vorgänger war eine 2-SBF von... dürft raten...richtig Habegger
Arven1.jpg
Ein- und Ausfahrt
Arven2.jpg
Strecke


Zum Abschluss dieses Berichtes werde ich noch ein Video von dem Antrieb der zweiten Sektion der Grindelwald-Männlichen-Bahn hier reinstellen. Aber zu erst muss es noch auf dem Youtube aktualisiert werden. (Das Video ist jetzt Hochgeladen man kann es am Anfang des Berichtes anschauen.)

Letzter Satzt:
Es ist also empfelenswert mal auf den Männlichen zu fahren. Mit der alten Habegger Bahn fürht es zu einem schönen Fleck im Berner Oberland. Man sieht sogar über das schöne Lachen Station am Thunersee bis zum Jura hinaus.
Zuletzt geändert von salvi11 am So, 11.10.2009, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TPD
Sesselbahn Trais Fluors
Beiträge: 605
Registriert: Mo, 22.01.2007, 22:12
Lieblingsseilbahn: Vallée Blanche, Isenau
Lieblingshersteller: Giovanola, WSO, Poma
Wohnort: In der Nähe von Bern
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von TPD » Fr, 09.10.2009, 09:28

Sie ist die Längste Gondelbahn von Europa mit genau 6204m und beide Sektionen zusammengezählt.
Pech, dass in der Zwischenzeit der eiserne Vorhang gefallen ist ;)
http://www.remontees-mecaniques.net/bdd ... -1736.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von salvi11 » Fr, 09.10.2009, 12:35

Die Konsesion wird im Jahr 2016 ablaufen. Ersatzteile gibt es für diese Bahn nicht mehr. Man muss schon Teile einebauen die schon bei einer andern Bahn des gleichen Tybs gebraucht wurde.
Z.B bei den Seilrollen bei den Niederhaltern muss man jede einzelne Rolle den Rahmen drum herum verkleinern, weil es sonst Zeichen und Risse auf der Klemme gibt. Die Klemme geht ja nicht gerade unter den Rollen durch wie es heute ist, sie muss noch mit einer Schiene unter den Rollen eine abstand haben. Weil eben der Abstand zu klein war gab es Rillen auf der Klemme und so könnte es einen Unfall geben beim einfahren in die Station.

ah, und die Bahn bietet im Winter auch zu wenig Kapazität auf :wink:
Zuletzt geändert von Felix am Fr, 09.10.2009, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zwei Beiträge zusammengeführt

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5160
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von Felix » Sa, 10.10.2009, 17:59

Merci für die Bilder!
Die Sesselbahn Gummi sieht zwar nach Doppelmayr aus und die Konstruktion ist wohl auch eine astreine Doppelmayr-Anlage, angeschrieben ist die Bahn aber interessanterweise noch mit Von Roll Thun. Dabei handelt es sich um eine von den Anlagen, die nach der Übernahme vom Werk Thun entstanden sind, aber noch vor der Umbenennung der Firma in Doppelmayr Thun.
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

Benutzeravatar
Dani
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5913
Registriert: Do, 07.09.2006, 16:17
Wohnort: Kriens (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von Dani » Sa, 10.10.2009, 18:05

M.W. durfte Doppelmayr den Namen Von Roll nur für kurze Zeit verwenden (evtl. sogar nur bei Anlagen, die noch von Von Roll verkauft worden sind).
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: www.seilbahnbilder.ch

Benutzeravatar
salvi11
Kabinenbahn Isenau
Beiträge: 1276
Registriert: Mi, 16.09.2009, 15:11
Lieblingsseilbahn: Lattensesselbahnen (Plattja, Jeizinen, Bendolla, St. Stephan etc.)
Wohnort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Grindelwald-Männlichen

Beitrag von salvi11 » Sa, 10.10.2009, 18:40

Sehr interessant :!:

Grindelwald-Männlichen AG haben halt nichts zu tun mit dieser Bahn und deswegen konnte ich auch nicht fragen wenn ich das Schild gesehen hätte. Wenn ich das recht verstehe wollte man zu dieser Zeit noch eine Bahn von Von Roll kaufen aber Doppelmayr hatte Von Roll schon übernommen. Oder verstehe ich das falsch?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast