Pizol // 18. Dezember 2018 // Sicherer Wert

Winterberichte aus den Kantonen Thurgau, St. Gallen, Appenzell, Zürich, Aargau und Glarus.
Antworten
intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1214
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Pizol // 18. Dezember 2018 // Sicherer Wert

Beitrag von intermezzo » So, 23.12.2018, 16:45

Pizol // 18. Dezember 2018 // Sicherer Wert:


Zum persönlichen Saison-Opening gings (wieder einmal) auf den neckischen Pizol. Kurzfazit - es war wie erwartet sehr lohnenswert. Wunderbares Wetter mit Sonne satt, blauem Himmel und nicht allzu frostigen Temperaturen waren vorhergesagt. Genau so war es dann auch. Sonne von morgens früh bis am späten Nachmittag, auch wenn es gegen Ende des Tages leicht diesig wurde. Die Schneequalität war grösstenteils ansprechend bis sehr gut. Von oben bis unten (Schwamm bzw. Furt) gab es Pulver gut, vereinzelt auf der Pardiel-Seite gab es zwischendurch gefrorene Erdpartikel. Insgesamt herrschten sehr kompakte und griffige Pisten vor. Klar könnte es noch eine Schicht Weiss vertragen, aber das wäre Klagen auf hohem Niveau. Die Pisten auf der Wangser Seite waren in einem klar besseren Zustand als im Bad Ragazer (Pardiel)-Sektor. Auch hatte es auf Wangser Seite mehr Schnee (ist wohl meistens so, gehe ich davon aus). Wie erwartet in der Vorweihnachtszeit an einem Wochentag war der Andrang, sagen wir mal so: bescheiden. Anstehen mussten wir nie - was uns nicht allzu gross störte;-)

Pistenmässig war fast alles offen - sieht man mal davon ab, dass die Abfahrten von Furt runter und die Talabfahrten geschlossen waren - ein sehr respektables Angebot für Dezember.

Immer wieder gefallen mir am Pizol - ausschliesslich nur bei guter Sicht natuerlich - die wirklich langen und naturbelassenen Pisten sowie die grandiosen Aus- und Weitblicke. Das muss an dieser Stelle auch mal erwähnt sein. Und das Personal, sowohl bei den Bahnen als auch in der Pizol-Hütte, war extrem freundlich.

Die Tageskarte schlug mit 55 Franken zu Buche.

Zu den Bildern:

Pizol-EUB von Matells nach Pardiel (mit gespiegeltem Rheintal):

Bild

Blick ins Rheintal:

Bild

Bild

Oben auf Pardiel angekommen, sah es gut aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bequeme Sessel: Schwamm 6KSB:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

4 KSB Pardiel-Laufböden:

Bild

Bild

Bild

Bild

SAC-Skilift:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Verbindungslift Laufböden-Pizolhütte:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Churfirsten:

Bild

Bild

Bild

Mit Tiefblick auf Pfäfers:

Bild

Eindrückliche Szenerie, das ist die richtige Bezeichnung für den Pizol!

Grandiose Tiefblicke:

Bild

Einer der Calandas:

Bild

Der imposante Berg in der Mitte ist der Piz Kesch:

Bild

Bild

Gaffia-Hütte:

Bild

Bild

Bild

Vorbildliche Pistensignalisation und -markierung. Ist bei schlechtem Wetter auch dringend nötig, da im oberen Teil komplett baumfrei...

Bild

Bild

Bild

Wer genau hinschaut, erkennt sogar die Sendeantenne des Säntis...

Bild

It's time to say goodbye...

Bild

Benutzeravatar
Felix
Luftseilbahn Fil de Cassons
Beiträge: 5168
Registriert: Sa, 02.09.2006, 20:06
Lieblingsseilbahn: Klein Matterhorn, Fil de Cassons, Isenau, uvm.
Lieblingshersteller: Von Roll, Brändle, Giovanola
Kontaktdaten:

Re: Pizol // 18. Dezember 2018 // Sicherer Wert

Beitrag von Felix » Mo, 24.12.2018, 14:00

Vielen Dank für die schönen vorweihnachtlichen Bilder vom Pizol! Wie bewertest du die Positionierung der neuen Schwamm-Sesselbahn? Ist es ein deutlicher Gewinn gegenüber dem Schlepplift?
Reportagen und Reiseberichte auf www.enviadi.com

intermezzo
Kabinenbahn Männlichen
Beiträge: 1214
Registriert: Do, 14.01.2010, 14:48

Re: Pizol // 18. Dezember 2018 // Sicherer Wert

Beitrag von intermezzo » Di, 25.12.2018, 10:25

Lieber Felix

Ja, der neue Schwamm-Lift ist tatsächlich eine Aufwertung, das muss ich als Fan alter Anlagen neidlos anerkennen. Die Linienführung ist eine leicht andere, vor allem aber liegt die Bergstation ein deutliches Stück weiter oben als der Skilift. Das ist mir so richtig erst jetzt bewusst geworden. Und die Sessel sind wirklich bequem.

Interessant war das schneemässige Ungleichgewicht zwischen den beiden Gebietsteilen. War mir bis dato gar nicht bewusst, dass die Wangser Seite in der Regel mit klar mehr Schnee verwöhnt wird, als der Pardiel-Teil.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste