Seilbahnlexikon - Herstellerverzeichnis

Baco-Poma

Allgemeine Informationen
Name
Baco-Poma

Land
CH

Gründungsjahr
1981

Die Firma Baco-Poma ging aus der Steffisburger Firma Baco hervor. Bereits seit 1981 stellte Baco unter eigenem Namen Bahnen in Lizenz von Poma her, seit 2000 ist die Firma unter dem Namen Baco-Poma die offizielle Schweizer Vertretung der Poma-Gruppe.

Die Technik entspricht 1:1 jener von Poma, allerdings hat Baco-Poma bislang in der Schweiz mangels Nachfrage noch nicht alle von Poma angebotenen Produkte realisiert. Zu den erstellten Bahntypen zählen Stangenskilifte, fixe und kuppelbare Sessel- sowie Kabinenbahnen. Die grössten von Baco-Poma erstellten Anlagen waren 1992 eine 12er Kabinenumlaufbahn am Flumserberg sowie 2006 eine 8er Kabinenbahn in Villars zum Roc d’Orsay. Neben diesen wurden Sesselbahnen in Brigels, Grüsch, Crans-Montana, Flims, Ovronnaz, Gryon und Les Plédiades erstellt. Bereits 1991 baute die Firma in Pontresina eine Zweiersesselbahn mit der von Baco erfundenen gleichnamigen Kurvenkonstruktion. Die restliche Technik der Bahn stammt aber aus dem Hause Poma.



Verweise