Seilbahndatenbank - Region Grimsel

Seilbahnen in der Region Grimsel

8-LPB Grimselnollen-Kessiturm
2014 - Heute • Steurer
8-LPB Kessiturm-Oberaar
2014 - Heute • Steurer
8-LPB Grimselnollen-Hausenegg
2011 - Heute • Inauen-Schätti
6-SPB Grimsel 2-Kalter Kehr
1978 - Heute • Streiff
6-SPB Kalter Kehr-Kessiturm
1978 - Heute • Streiff
12-LPB Kessiturm-Wasserschloss
1976 - Heute • Streiff
50-LPB Handeck-Gerstenegg 2
1974 - Heute • Habegger
25-LPB Sagiwald-Rotlaui
1973 - Heute • Habegger
10-LPB Sommerloch-Grimselnollen
1966 - Heute • Habegger
18-LPB Eggi-Aeppigen
1964 - Heute • Habegger
16-LPB Hopflauenen-Spycherberg
1961 - Heute • Habegger
8-LPB Furen-Trift
1960 - Heute • Habegger
4-LPB Furen-Tälli
1957 - Heute • Küpfer
20-SPB Handeck-Handeckfluh
1948 - Heute • Von Roll
12-SPB Üssri Urweid-Chapf
1939 - Heute • Von Roll
24-SPB Handeck-Gelmersee
1926 - Heute • Von Roll

Galerie

Als zweiten Fluchtweg im Kraftwerk Grimsel 2, welches sich tief unter der Erde befindet und nur über einen mehrere Kilometer langen Stollen erreichbar ist, dient diese Standseilbahn. In zwei Sektionen führt die von Streiff erbaute Bahn zum Wasserschloss Kessiturm, Oktober 2010 Stütze drei von vier der Pendelbahn Handegg-Gerstenegg, Oktober 2010 Aussicht von der Handeck talabwärts am Fusse des Räterichsbodensees, dem untersten der drei grossen Stauseen der Kraftwerke Oberhasli, Oktober 2010 Pendelbahn Handegg-Gerstenegg, Oktober 2010 Bergstation der Pendelbahn Handegg-Gerstenegg, Oktober 2010 Pendelbahn Handegg-Gerstenegg mit der Lastenbarelle, Oktober 2010 Strecke der Windenbahn Urweid-Chapf, ein typisches Von Roll-Produkt, Oktober 2010 Talstation der untersten Seilbahn der Kraftwerke Oberhasli: Die Standseilbahn Urweid-Chapf, Oktober 2010 Bergstation der 2004 abgebauten Pendelbahn Handeck-Gerstenegg 1, wie der grosse Bruder von Habegger erstellt worden, Oktober 2010

Weitere Fotos aus der Region Grimsel

Übersichtskarte der Seilbahnen (Stand 2019)

Legende: Anlage in Betrieb   Anlage ausser Betrieb   Anlage abgebaut • Karte im Vollbildmodus anzeigen